Peru: Visum in Peru abgelaufen - Strafe für Overstay

Ins Forum Südamerika gehören Infos und Fragen zu Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Guyana, Kolumbien, Paraguay, Peru, Surinam, Uruguay, Venezuela und, nur falls nicht einzelthematisch möglich, Fragen, die neben o.g. Ländern auch ein mittelamerik. Land mit einbeziehen.
Hier:
Südamerika-Infopool: Fragen und Infos zu Südamerika hier streng einzelthematisch posten, nur direkt auf den Thementitel bezogen informativ antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen außerhalb Südamerikas oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte hilf, die Suche im Südamerikaforum allen effektiv zu erhalten. Danke
mopitz
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 27 Dez 08 19:46

Peru: Visum in Peru abgelaufen - Strafe für Overstay

Ungelesener Beitrag von mopitz » 28 Dez 08 20:00

Zur Info für alle, die da nach mir die gleichen Probleme und Fragen haben:

Ich bin gerade mit Weltwärts in Peru und habe, wie es die offizielle Direktive verlangte, mir bei der Einreise ein Touristenvisum geholt,
da ich ja eigentlich kein Student bin, aber halt auch nicht richtig für Geld hier arbeite.

Angeblich sollte es dann rechtzeitig vor Ablauf der 90-Tage Frist eine Art "Weltwärts-Visum" geben - bis zum heutigen Tage gibt es das aber nicht.

Bis ich mein endgültiges Visum habe, bleibe ich auf jeden Fall erstmal in Peru - illegal. Das kostet 1 US $ pro Tag Strafe , man kommt aber nicht ins Gefängnis und es hat auch keine gravierenden Auswirkungen.

Einzig einen Stempel im Reisepass, dass man zu lange geblieben ist, was aber nicht wirklich jemanden interessiert.

Weitere Optionen:

- Aus- und Wieder-Einreise oder längerfristiges Visum beantragen ->
http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=3417

Ich hoffe, dass damit ein bisschen mehr Klarheit herrscht, da ich selber lange gebraucht habe, bis ich von den Behörden diese Infos zum besten Vorgehen zusammen hatte.

Telefon-Hotlines, die in dringenden Fällen gute Hilfe anbieten:

Tourist-Info (Spanisch, Englisch): (+51 1) 574-8000 (24/7 an 365 Tagen)

Nur in Notfällen!
Deutsche Botschaft in Lima (+51 1) 997-576-200

Ciao,
Mopitz

Benutzeravatar
MaxCartagena
Ex-Mitglied
Beiträge: 468
Registriert: 02 Dez 08 22:02
Wohnort: Cartagena/Colombia

(Touristen-) Visum in Peru abgelaufen - Strafe

Ungelesener Beitrag von MaxCartagena » 28 Dez 08 20:04

mopitz hat geschrieben: Bis ich mein endgültiges Visum habe, bleibe ich auf jeden Fall erstmal in Peru - illegal. Das kostet 1 US $ pro Tag Strafe , man kommt aber nicht ins Gefängnis und es hat auch keine gravierenden Auswirkungen. Einzig einen Stempel im Reisepass, dass man zu lange geblieben ist, was aber nicht wirklich jemanden interessiert.
aehnlich ist es in br_asil -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=12735

aehnlich auch in ko_lumbien -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=14765

die von dir geschilderte peru regelung erscheint also plausibel-

aber wieso stempel???

bitte erklaer das doch mal genauer mit dem stempel, wenn es soweit ist.
du wirst ja die erfahrung in kuerze selbst machen.

Cori89
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 23 Dez 08 10:56

Peru: Visum in Peru abgelaufen - Strafe für Overstay

Ungelesener Beitrag von Cori89 » 29 Dez 08 11:34

Hey,
danke für die Info, genau danach habe ich gesucht :)
wäre nett, wenn du das mit dem Stempel dann mal hier postest.
Habe meinen Peru-Part (Freiwilligenarbeit) schon gebucht und es sind 94 Tage, von daher gehe ich zwar davon aus, dass ich wegen dieser 4 Tage keinen Vermerk in meinem Reisepass bekommen werde, wäre aber trotzdem interessant zu wissen.
Liebe Grüße,
Corinna

mopitz
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 27 Dez 08 19:46

Peru: Visum in Peru abgelaufen - Strafe für Overstay

Ungelesener Beitrag von mopitz » 29 Dez 08 23:46

So, nach einem Behördenmarathon heute, gilt folgender Zwischenstand, den ich gerne als edit einfügen würde, es aber nicht kann (wieso auch immer).

Da ich ein offizielles Visum habe (wie man es bekommt, wenn man bei Weltwärts teilnimmt) muss man das ganze Verfahren anscheinend über die Botschaft abwickeln.
Diese hatten mich allerdings erstmal zum Ministerium für Migration geschickt, von da aus bin ich zum Ministerium für Auslandsbeziehungen (Ministerio de Relaciones Exteriores) geschickt worden, wo man mir wiederum sagte, dass offizielle Visa nicht von Einzelpersonen direkt beim Ministerium, sondern nur über die jeweiligen Botschaften bzw. gleich über das Ministerium in Deutschland beantragt werden sollen. Die Botschaft hat aber eigentlich Ferien nur heute bis 11 uhr offen gehabt was genau für den ersten Besuch reichte. Weitere Infos kann ich leider also nicht mehr geben, erst im neuen Jahr.

Aber das ist wahrscheinlich alles ein Sonderfall und hat mit dem Thementitel nicht viel zu tun.
Ich wette, dass sich da mit zunehmender Bekanntheit von Weltwärts auch eine bessere Vergabepraxis einstellen wird.

Wichtig und richtig ist nach wie vor, dass die Strafe für den Overstay nicht mehr als 1 US$ / Tag bis zu einer Maximalgrenze von 100 $ kostet.

mopitz
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 27 Dez 08 19:46

Peru: Visum in Peru abgelaufen - Strafe für Overstay

Ungelesener Beitrag von mopitz » 29 Dez 08 23:50

So nochmal ich, die Möglichkeit, editieren zu können wäre echt eine feine Sache :)

Zu der Sache mit dem Stempel im Pass habe ich noch nichts erfahren können, eine Freundin, die auch illegal für einen Monat in Peru war, hat allerdings keinen Vermerk oder ähnliches bekommen. Scheint also echt nicht so wichtig zu sein.







Anm.
"... die Möglichkeit, editieren zu können wäre echt eine feine Sache :)..."
Ja, das könnte man machen - wenn jeder die Regeln liese und sich an sie halten würde.
So aber wird oft nachträglich und unkontrollierbar gespammt, zerredet oder themafremd nach-gepostet (auch für's Thema Nacheditieren gibt's übrigens eine passende Kategorie mit Beiträgen zum Thema).
LG MArtin

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Südamerika Forum“