Feuerland: Strassenverhältnisse?

Ins Forum Südamerika gehören Infos und Fragen zu Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Guyana, Kolumbien, Paraguay, Peru, Surinam, Uruguay, Venezuela und, nur falls nicht einzelthematisch möglich, Fragen, die neben o.g. Ländern auch ein mittelamerik. Land mit einbeziehen.
Hier:
Südamerika-Infopool: Fragen und Infos zu Südamerika hier streng einzelthematisch posten, nur direkt auf den Thementitel bezogen informativ antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen außerhalb Südamerikas oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte hilf, die Suche im Südamerikaforum allen effektiv zu erhalten. Danke
Claudiamarco
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 23 Sep 10 0:38

Feuerland: Strassenverhältnisse?

Ungelesener Beitrag von Claudiamarco » 24 Sep 10 19:56

Hallo zusammen

Wir beabsichtigen eine Tour durch Chile und Argentinien mit dem Camper zu machen.

Wie sind die Strassenverhaelntisse im Feuerland?

Besten Dank fuer eure hilfreichen Antworten.

Liebe Gruesse

Claudia



[einzelthematisiert - Astrid :)]

Benutzeravatar
cklose .

Feuerland: Straßenzustand - Strassenverhältnisse?

Ungelesener Beitrag von cklose . » 18 Dez 10 17:43

Im Grossen und ganzen besteht das Strassennetz in Feuerland aus Asphaltierung , fast aussschliesslich Einspurig , je nach dem finanziellem Status der Provinz in mehr oder weniger gutem Zustand. Das tut allerdings der Faszination dieser Reise keinen Abbruch.

chris

stephan-
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 03 Dez 10 19:52

Feuerland: Strassenverhältnisse?

Ungelesener Beitrag von stephan- » 18 Dez 10 19:04

Auf Feuerland war ich noch nicht, aber gegenüber in den M agallanes sowie auch sonst in großen Teilen Chiles sind oft nur die Hauptstrassen asphaltiert. Zum und im NP T orres del Paine gibt es nur rund 100 km Schotterpiste (ab P uerto N atales, ein Weg).

Das schaffen auch PKWs,


Bild

wir hatten aber mit Jeep einen Platten. Man steckt nicht drin. :lol:

Benutzeravatar
Konstanze
WRF-Moderator
Beiträge: 1017
Registriert: 02 Feb 05 12:18
Wohnort: 24816
Kontaktdaten:

Feuerland: Strassenverhältnisse?

Ungelesener Beitrag von Konstanze » 19 Dez 10 14:36

Hi,

komme grad aus Feuerland... wie schon geschrieben - die Strassen sind teils Schotter, teils Asphalt - kein Problem durchzukommen...

LG,
Konstanze

Tanja_75
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 21 Dez 10 16:49

Feuerland: Strassenverhältnisse?

Ungelesener Beitrag von Tanja_75 » 22 Dez 10 16:54

Also Vierradantrieb wurd uns das letzte Mal für Feuerland nahegelegt.
Ob der Verleih nur Geld machen wollte kann ich nicht beurteilen, jedenfalls hatten wir keine Probleme.

Lieserl
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 11 Jul 10 18:51

Feuerland: Strassenverhältnisse?

Ungelesener Beitrag von Lieserl » 10 Jan 11 18:28

Hallo,
waren mit Fiat Ducato WoMo, kein Allrad, in Feuerland. Haben alle Straßen gut bewältigt, auch die Schotterpiste nach Porvenir. In Chile Richtung Rio Grande, Argentinien - Feuerland nicht die Hauptroute nehmen, die ist sehr, sehr schlecht. Die kleine Straße über Cerro Sombrero nehmen.

woming
WRF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 06 Jan 06 14:12

Feuerland: Strassenverhältnisse?

Ungelesener Beitrag von woming » 19 Nov 12 0:48

Lieserl hat geschrieben:...In Chile Richtung Rio Grande, Argentinien - Feuerland nicht die Hauptroute nehmen, die ist sehr, sehr schlecht. Die kleine Straße über Cerro Sombrero nehmen.
kann das jemand präzisieren?

welche ist die "Hauptroute" ?

- 20km südlich Manantiales ostwärts via Cullen?
- od südwärts via Bellaviste dann ab Onaisin ostwärts -> S.Sebastian?
- od die Parallelstr östlich zuvor genannter südwärts, dann ostwärts ab China Creek?

welches ist die weniger strapazierende?

Danke für Hinweise

WomIng

Benutzeravatar
Konstanze
WRF-Moderator
Beiträge: 1017
Registriert: 02 Feb 05 12:18
Wohnort: 24816
Kontaktdaten:

Feuerland: Strassenverhältnisse?

Ungelesener Beitrag von Konstanze » 19 Nov 12 13:33

Hallo,

ich denk mal mit "Hauptroute" ist die Straße über San Sebastian gemeint. Die Strecke über San Sebastian wird von den ganzen Bussen benutzt, da steht dann auch öfter mal ne lange Schlange vor der Migracion und die Kontrollen sind insgesamt aufwendiger.

Inzwischen bin ich verschiedene Strecken durch Tierra del Fuego gefahren. Die Schotterstraßen im chilenischen Teil sind durch die Bank weg besser als im argentinischen. Für mich die schönste Strecke ist durch den südlichen chilenischen Teil (Lago Blanco ist ein Traum!) und dann über den Paso Bellavista nach Argentinien. Geht halt nur, wenn´s Wasser im Fluß nicht zu hoch steht.



4x4 ist auf keiner Route notwendig.

Liebe Grüße,
Konstanze

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Südamerika Forum“