Ecuador: Sicherheitslage Quito - gefährlich?

Ins Forum Südamerika gehören Infos und Fragen zu Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Guyana, Kolumbien, Paraguay, Peru, Surinam, Uruguay, Venezuela und, nur falls nicht einzelthematisch möglich, Fragen, die neben o.g. Ländern auch ein mittelamerik. Land mit einbeziehen.
Forumsregeln
Südamerika-Infopool: Fragen und Infos zu Südamerika hier streng einzelthematisch posten, nur direkt auf den Thementitel bezogen informativ antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen außerhalb Südamerikas oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte hilf, die Suche im Südamerikaforum allen effektiv zu erhalten. Danke
Anja 29
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 24 Jul 05 11:43
Wohnort: Köln

Ecuador: Sicherheitslage Quito - gefährlich?

Ungelesener Beitrag von Anja 29 »

Hallo Ihr Lieben,

in paar wöchelchen geht es nach Quito. :lol:

Jetzt lese ich in meinem Reiseführer, das es dort nicht ganz ungefährlich sein soll.
Nach 19:00h nicht mehr auf die Strasse ... auch wenn es nur zwei Blocks sind bis zum Hostel nicht laufen sondern lieber Taxi fahren. Ja man hört sogar von Touristen welche im Hostel umgebracht und ausgeraubt wurden. :cry:

Sind das jetzt die typischen Backpacker-Reiseführer- Märchen?
Oder ist Quito wirklich kritsch und sollte man sich wirklich tunlichst an diese Tipps halten.
Wer war dort und kann mir was dazu sagen.

Bisher habe ich immer nur gehört das es dort zu Reisen kein Problem sein sollte ... und jetzt lese ich so was.
Weiß nicht was ich so davon halten soll. :roll:

Alles Liebe Anja
Benutzeravatar
Danik
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 21 Jul 06 11:35
Wohnort: Wien, Österreich

Ecuador: Sicherheitslage Quito - gefährlich?

Ungelesener Beitrag von Danik »

Hallo Anja!
Ich war im Februar diesen Jahres in Quito und ich hatte nie ein ungutes Gefühl. In der Altstadt konnten wir uns ohne Probleme - auch abends - bewegen. Ich hatte nie das Gefühl, dass wir irgendwie beobachtet oder sonst etwas wurden. Mussten wir mal weitere Strecken zurücklegen und dafür durch nicht so sichere Gegenden, haben wir uns einfach ein Taxi genommen (billig).
Natürlich sollte man - wie sonst überall auch - seinen "Reichtum" nicht unnötig zur Schau stellen (Kamera, Schmuck, etc) und mit dem Geld um sich werfen. In den Bussen ist Vorsicht vor Taschendieben geboten.
Ansonsten würde ich mich an Deiner Stelle nicht unnötig verrückt machen lassen... ein wachsames Auge und ein wenig Hausverstand sollten ausreichend sein :-)
Ich wünsch Dir viel Spass in Quito - eine tolle Stadt!
Liebe Grüße, Dani
"The world is a book, and those who do not travel, read only a page."
Dirk R
WRF-Spezialist
Beiträge: 310
Registriert: 03 Okt 05 15:51
Wohnort: Osnabrück

Ecuador: Sicherheitslage Quito - gefährlich?

Ungelesener Beitrag von Dirk R »

Hallo

Nun eigentlich stimme ich Danik zu. Verückt machen braucht man sich nicht. Aber von den Besuch der Altstadt nach der Dämmerung hat man mich selbst vor Ort gewahrnt. Zum Busbahnhof und zum Hügel El Panocillo sollte man mit den Taxi fahren.
Liebt man siene Sicherheit.
Anja 29
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 24 Jul 05 11:43
Wohnort: Köln

Ecuador: Sicherheitslage Quito - gefährlich?

Ungelesener Beitrag von Anja 29 »

Danke euch für Eure Antworten. :lol:
Da scheint Quito ja doch nicht so ganz "unproblematisch" zu sein. Werde mich an die Tipps halten :roll: dann wird schon alles gute gehen. :lol:
Sandra1
WRF-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06 Nov 06 12:00

Ecuador: Sicherheitslage Quito - gefährlich?

Ungelesener Beitrag von Sandra1 »

Hallo !

ich will niemanden verunsichern, aber ich war 3 Tage in Quito und hatte jeden Tag ein unangenehmes Erlebnis. Am ersten Tag stand ich an einer Ampel um die Strasse zu ueberqueren als mir jemand von hinten mit Absicht in den Po trat. Keine Ahnung warum. Am 2. Tag dann der beruehmte Senftrick: ich war von oben bis unten voll mit Senf und die liebe Hand die mir ein Taschentuch reichen wollte war sekundenschnell an meinem Rucksack (aber ich bin ruhig geblieben und es ging alles gut) und am dritten Tag in der Calle Ronda in der jede 10 m ein Poliziswt steht, kam mir jemand extrem nahe und hat mich beschimpft. Ich hab all das noch nie erlebt und ich denke, das war in der Haeufung ungewoehnlich, aber ich wollte es hier einfach posten damit sich jeder selbst eine Meinung bilden kann.

Sandra
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8443
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Ecuador: Sicherheitslage Quito - gefährlich?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo Sandra,
vom berühmten Senftrick ist in Kategorie "Vorsicht Falle" bislang noch nicht geredet worden - vielleicht willst Du seinen Ablauf für alle dort näher erklären? :idea:

Liebe Grüße :)


Update: Danke! :)
Benutzeravatar
Ecuadorfan

Ecuador: Sicherheitslage Quito - gefährlich?

Ungelesener Beitrag von Ecuadorfan »

Hallo, ich war im Jahr 2005 für 6 Monate in Quito. Habe für 6 Monate eine Sprachschule besucht. War im Hostal Titisee. Sehr zu empfehlen.

In den ersten 3 Wochen bin ich 2 mal überfallen worden (bedroht mit Pistole) so ca. um 19:00 Uhr im Zentrum von Quito. Danach bin ich nachts ohne Taxi nicht mehr raus. Danach ist mir nie wieder etwas passiert. Bei Dunkelheit fand ich Quito gefährlich. Am Tag überhaupt nicht.

Fazit: Nachts am besten nicht alleine rausgehen, außer in der Gruppe
AnneW
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 12 Mär 06 10:59
Wohnort: Heilbronn - Nürnberg

Ecuador: Sicherheitslage Quito - gefährlich?

Ungelesener Beitrag von AnneW »

Ich habe von Okt -Dez 2007 zwei Monate in Quito erlebt. Meine Erfahrung ist, dass Quito nicht mehr oder weniger gefaehrlich ist als eine dt. Grossstadt. Als Frau alleine habe ich mich nie unsicher gefuehlt.
Ausser, dass meine Kamara im Bus geklaut wurde habe ich nichts Negatives erlebt. Klar, halte die Augen offen und den Rucksack fest verschlossen.

PS.: Wenn Du in Quito bist, besuche die auslaendischen Maedels im Frauengefaengnis- ist echt eine Erfahrung wert. Infos haengen in den Hostels aus.

lg Anne
angus
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 27 Feb 08 16:04

Ecuador: Sicherheitslage Quito - gefährlich?

Ungelesener Beitrag von angus »

Hallo,

ich war vor 2 Jahren in Quito, mehrere Tage. Habe mich nie unsicher gefühlt, trotzdem immer die Augen offengehalten. Mit der Zeit bekommt man ein Feeling dafür, wie man sich verhalten muss. Das einzige was passiert ist, dass uns ein Taxifahrer abziehen wollte. Er hat während der Fahrt das Taximeter ordentlich verstellt, natürlich zu seinen Gunsten. Ich habe es aber gesehen und ihn nach dem Aussteigen darauf angesprochen. Er hat anfangs zwar lamentiert, aber sehr schnell klein beigegeben und den üblichen Preis akzeptiert.

Abends sollte man sich schon überlegen, wo man auf der Straße rumläuft, eigentlich wie in jeder Stadt.

Grüße Angus
Mein Reiseblog auf Google Maps: http://www.tumiu.com/viewTrack.php?fileID=119
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Südamerika Forum“