Chile: Mit dem Auto von Antofagasta nach Santiago de Chile

Ins Forum Südamerika gehören Infos und Fragen zu Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Guyana, Kolumbien, Paraguay, Peru, Surinam, Uruguay, Venezuela und, nur falls nicht einzelthematisch möglich, Fragen, die neben o.g. Ländern auch ein mittelamerik. Land mit einbeziehen.
Hier:
Südamerika-Infopool: Fragen und Infos zu Südamerika hier streng einzelthematisch posten, nur direkt auf den Thementitel bezogen informativ antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen außerhalb Südamerikas oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte hilf, die Suche im Südamerikaforum allen effektiv zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
Jamie77
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 26 Okt 10 11:56
Wohnort: Graz, Steiermark, Österreich

Chile: Mit dem Auto von Antofagasta nach Santiago de Chile

Ungelesener Beitrag von Jamie77 » 19 Dez 10 18:39

Hallo Forum :)

Plane bei meinem Aufenthalt in Chile mit dem Auto (Mietwagen) von Antofagasta die rund 1400 km nach Santiago de Chile zu fahren.
Schwanke aber nun, ob das eigentlich einen Sinn macht...

Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Strecke? (Landschaftliche Eindrücke, Sicherheit, Tankstellen, etc.)
dh zahlt sich diese Fahrt (natürlich rein subjektiv betrachet) aus - oder stellt man sich die Ruta 5 nur so toll und landschaftlich fantastisch vor und in Wirklichkeit ist es einfach nur öde, gefährlich, trocken, unaufregend...

GLG Matthias
"Est ist eine gefährliche Sache aus deiner Haustür hinauszugehen. Du betrittst die Straße und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen."(LotR)

stephan-
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 03 Dez 10 19:52

Mit dem Auto von Antofagasta nach Santiago de Chile

Ungelesener Beitrag von stephan- » 19 Dez 10 19:31

Ich kenne den Rest deiner geplanten Strecke nicht, von daher weiß ich nicht, wo du sonst noch den Panamericana-Durst stillst.
Mir ging es genauso, wir sind im Oktober viele Teilstücke der Ruta 5 in Chile gefahren. Das ödeste Stück war das zwischen Chanaral und Copiapo, das sah eher wie ein trostloser, aufgegebener Steinbruch aus. Und dazu der dort oft übliche bedeckte Himmel.
Ich würde das Stück nicht mehr der Ruta 5 willen fahren, nur wenn man davon abbiegt und hoch in die Anden will, zum Paso San Francisco zum Beispiel.
Allerdings stelle ich es mir weiter südlich ab La Serena wieder ganz hübsch vor, da wirds mediterran und grüner.

Bzgl. Sicherheit und Tankstellen brauchst du dir keine Sorgen zu machen, an der PanAm sowieso nicht. Quasi jede Tankstelle "mitzunehmen" empfiehlt sich in der Atacama aber sowieso.

Die Etappe kostet 2 Tage, das will wirklich gut überlegt sein.

Bei Caldera:
Bild

Bild

stephan-
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 03 Dez 10 19:52

Mit dem Auto von Antofagasta nach Santiago de Chile

Ungelesener Beitrag von stephan- » 19 Dez 10 19:35

Schade, dass es hier keine Editier-Funktion gibt...was ich noch empfehle:

http://www.dakar.com/2011/DAK/presentat ... _carte.pdf

Ab Anfang Januar im TV, zum Appetitholen und Strecke-Planen. :)

Benutzeravatar
Jamie77
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 26 Okt 10 11:56
Wohnort: Graz, Steiermark, Österreich

Mit dem Auto von Antofagasta nach Santiago de Chile

Ungelesener Beitrag von Jamie77 » 19 Dez 10 22:32

Hi stephan

WOW, super danke für die rasche Antwort :D

Der Panamericana folge ich eigentlich nur in genau diesem Abschnitt (Antofagasta bis Santiago)...im inoffiziellen Teil in Patagonien dann nur noch per Bus....

Ich hab zuvor solche Fotos wie die von dir (Danke fürs Gusto-machen Darauf :)) gesehen und mich fasziniert diese Weite und dieses so garnicht europaische (besser kann ich's nicht ausdrücken). Einfach geniale Landschaft (hoffe ich). Weiß jetzt nur nicht ob das die ersten 2 Stnden super spannend ist und dann eben nur noch mühsam und langweilig....
Welche Strecke bist du damals gefahren,...vieleicht pass ich da noch was an...

Deine Antwort hilft mir schon sehr weiter....gehe nämlich mal einfach davon aus, dass du über das Teilstück Antofagasta bis Chanaral nichts negatives zu berichten weißt. Das die Landschaft ab La Serena wieder grüner wird, find ich auch spannend an dieser Route (will im Elqui Pisco mal kurz vorbeischaun).

Das mit den Tankstellen beruhigt mich jetzt auch,...denn da hab ich unterschiedlich Dinge gelesen....und nachdem du die Ruta 5 tatsächlich gefahren bist, ist das natürlich die beste Info die ich bekommen kann :)

Mit 2 Tagen für die Etappe.....meinst du da Antofagasta bis Santiago?
Dachte (schon nur durch Routenberechnung auf Map24) das ich mindestens 4-5 Tage einplanen sollte (bei entsprechender Besichtgung von Taltal, Caldera, Copiapo, La Serena, Elqui Pisco...).


Danke auch für den TV Tip,....werd mir da mal bissl Gusto holen :)


GLG Mattthias
"Est ist eine gefährliche Sache aus deiner Haustür hinauszugehen. Du betrittst die Straße und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen."(LotR)

stephan-
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 03 Dez 10 19:52

Mit dem Auto von Antofagasta nach Santiago de Chile

Ungelesener Beitrag von stephan- » 20 Dez 10 8:18

Hi Matthias,

ja, ich hab jetzt einfach mal die 1400 km angenommen, theoretisch in 2 Tagen fahrbar.
Wir sind ab ca. Taltal das Stück am VLT (große Sternwarte) entlang gefahren, d.h. runter von der 5 nach Taltal und dann bei Paposo wieder hoch in die Atacama. Die ganzen Streckenteile im Landesinneren, die meist so auf 2000-2500 m verlaufen, fanden wir toll.

Anbei unser Streckenverlauf mit Google-Karten (4 Karten/Etappen), zu jeder die entsprechenden Fotos:

http://www.dalheimer.info/stephan/chile ... index.html

Das von mir oben genannte Stück stimmt aber nicht ganz mit der Karte überein, weil es da schlicht keinen Routenpunkt gab, den ich bei Google-Maps hätte eingeben können. Deswegen sieht es so aus, als wären wir die ganze Strecke an der Küste entlang nach Antofagasta gefahren.

Bei Copec
http://www.copec.cl/
gibt es irgendwo eine Online-Karte, vielleicht auch hier:
http://www.chileturcopec.cl/

ich finds gerade nicht, mein spanisch ist auch nicht das beste. :lol:

Die gibt es dort meist auch bei den Autovermietern und natürlich an den Copec-Tankstellen. Da sind alle Filialen drin. Natürlich gibt es auch andere Tankstellen wie Esso oder Shell. Aber es kann gut sein, dass man mal 100-150 km keine Tanke sieht, auch auf der Ruta 5.

stephan-
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 03 Dez 10 19:52

Chile: Mit dem Auto von Antofagasta nach Santiago de Chile

Ungelesener Beitrag von stephan- » 20 Dez 10 18:11

So, wenn du hier
http://www.chiletouristik.com/index-de.html

rchts die kleine Karte anklickst, geht der jeweilie Bereich als große Karte auf. Da sind die Copec-Stationen eingezeichnet: diese kleinen Zapfsäulchen, die an Weingläser erinnern. Ich dachte damals, was sollen die ganzen Weinstuben in der Karte... :mrgreen:

Benutzeravatar
Jamie77
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 26 Okt 10 11:56
Wohnort: Graz, Steiermark, Österreich

Chile: Mit dem Auto von Antofagasta nach Santiago de Chile

Ungelesener Beitrag von Jamie77 » 26 Dez 10 22:49

Hi Stephan,

danke für die "Kneipen"-Karte :) ,....sehen wirklich eher nach Weingläsern aus, als Zapfsäulen,...
hilft mir sehr weiter (anzahl der Tankstellen sollte gemeinsam mit einem kleinen Ersatzkarnister wohl ausreichen um nicht irgendwo hängen zu bleiben)...

hab mir auch deine Fotos zu Gemüte geführt,....traumhaft,.... -> Stephans Vorstellungstread

Eine andere Frage hätte ich da noch:
Chile: Mietwagenfirmen - Erfahrungen?

danke nochmal für die Links
GLG Matthias



[Persönliche Fragen und Einladungen zur Themenzerredung wie vorgesehen in Stephans persönlichen Bereich abgesplittet. MArtin]
"Est ist eine gefährliche Sache aus deiner Haustür hinauszugehen. Du betrittst die Straße und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen."(LotR)

MichaC
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 205
Registriert: 06 Apr 15 14:21

Chile: von San Pedro de Atacama nach Santiago de Chile

Ungelesener Beitrag von MichaC » 19 Okt 16 23:02

Kann mir jemand sagen was es auf dem Weg von San Pedro de Atacama nach Santiago de Chile schönes zu sehen gibt???
Und wenn jemand was sagt auch wieviel Tage ich dafür einplanen sollte !?
Danke

pickypalla
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 13 Okt 15 4:37

Chile: von San Pedro de Atacama nach Santiago de Chile

Ungelesener Beitrag von pickypalla » 22 Okt 16 20:23

die küste ist im allgemeinen ziemlich schön.

Zum beispiel taltal, nationalpark pan de azucar bei chanaral, bahia inglesa und später la serena oder ovalle.

In den bergen gibt es noch zahlreiche lagunen, die auch mal einen besuch wert sind.

kommt immer darauf an, wie du reist und was du gerne siehst, stadt, kultur oder lieber natur, landschaften und tiere.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Südamerika Forum“