Argentinien: Heiraten in Argentinien?

Ins Forum Südamerika gehören Infos und Fragen zu Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Guyana, Kolumbien, Paraguay, Peru, Surinam, Uruguay, Venezuela und, nur falls nicht einzelthematisch möglich, Fragen, die neben o.g. Ländern auch ein mittelamerik. Land mit einbeziehen.
Hier:
Südamerika-Infopool: Fragen und Infos zu Südamerika hier streng einzelthematisch posten, nur direkt auf den Thementitel bezogen informativ antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen außerhalb Südamerikas oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte hilf, die Suche im Südamerikaforum allen effektiv zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
eytschpi
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 28 Mär 05 18:11
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Argentinien: Heiraten in Argentinien?

Ungelesener Beitrag von eytschpi » 24 Aug 09 15:12

Hallo,

ich bin diesen "Winter" mal wieder in Argentinien unterwegs und würde gern meine bessere Hälfte dort heiraten. Am besten an den Iguazu-Fällen.

Die Location würde stehen, die Zeremonie auch, nur macht das Konsulat einen Strich durch die Rechnung indem es sagt, dass mindestens einer der Heiratswilligen argentinischer Staatsbürger sein muss oder einen festen Wohnsitz in Argentinien haben muss. Das trifft beides nicht zu.

Wir sind beide deutsch und möchten eben nur wie z.B. in < snip > anderen Destinationen heiraten und es danach vom Standesamt in Deutschland anerkennen lassen. Natürlich mit dem dortigen Datum.

Hat in dieser Beziehung schon jemand Erfahrung gemacht oder gar selbst geheiratet?


Ich danke euch...

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5630
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Argentinien: Heiraten in Argentinien?

Ungelesener Beitrag von Astrid » 24 Aug 09 17:38

Hallo Eytschpi,

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Eurem Entschluß zu heiraten und alles Gute bei der Suche nach einer Hochzeits-Destination :)
eytschpi hat geschrieben:Hat in dieser Beziehung schon jemand Erfahrung gemacht oder gar selbst geheiratet?
Ich bin mir nicht sicher, ob ich Deine Frage richtig verstanden habe :?

Die Aussage der Deutschen Botschaft in Buenos Aires ist eindeutig:
Eheschließung in Argentinien
Eheschließung

1. Mindestens einer der Heiratswilligen muss argentinischer Staatsangehöriger oder Ausländer mit Wohnsitz in Argentinien sein. War der argentinische Staatsangehörige zuletzt im Ausland wohnhaft, so muss er ggf. eine Wohnsitzänderung vom letzten innerargentinischen (vor Auslandsumzug) zum neuen innerargentinischen Wohnsitz durchführen. Abweichend vom deutschen Wohnsitzbegriff erwirbt ein Ausländer den hier geforderten Wohnsitz erst, wenn er im Besitz einer längerfristigen Aufenthaltsgenehmigung für Argentinien ist und den argentinischen Ausweis für Ausländer beantragt hat. Diese Beantragung ist nachzuweisen.
2. Die Eheschließung muss beim Standesamt am Wohnsitz (ausschließlich) angemeldet werden....
.

Erhoffst Du Dir jetzt Informationen von jemandem, der diese Voraussetzungen ebenfalls nicht erfüllt hat und trotzdem in Argentinien heiraten konnte? Oder suchst Du nach einem anderen Land, in dem Du heiraten kannst? Dann bräuchte es mind. einen weiteren Thread ;).

Verwirrte Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Benutzeravatar
eytschpi
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 28 Mär 05 18:11
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Argentinien: Heiraten in Argentinien?

Ungelesener Beitrag von eytschpi » 25 Aug 09 8:16

Hallo Astrid,

ich suche nach Möglichkeiten, eine Hochzeit, die in Argentinien stattfindet, im Nachhinein in D anerkennen zu lassen. Dazu ist es notwendig, die entsprechenden (offiziellen) Papiere in Argentinien zu bekommen. In anderen Ländern funktioniert das ja auch. Warum verschläft man in Argentinien den Trend? Bringt ja schließlich auch eine Menge Geld ins Land 8)

Wenn das nicht funktioniert, bin ich auch offen für schöne Locations in den Nachbarstaaten.
Lieber ist mir allerdings die schon angefragte Zeremonie:

"La Ceremonia será llevada a cabo en los jardines del Hotel con vistas a las Cataratas. El Cacique de la comunidad MACA acompañado por diez miembros mayormente shamanes realizaran la ceremonia religiosa de casamiento.

Los Mismos estarán vestidos con sus trajes típicos, con sus pipas, y ungüentos (Formulas Mágicas) que consagrarán esta unión. Los shamanes antes de Terminar la ceremonia entregarán collares de fertilidad y collares del eterno amor y felicidad en el matrimonio.

Luego de Concluida la ceremonia, Los Celebrados presenciarán un coro de niños guaraníes (comunidad Aborigen del Yryapu) que les dedicaran cantos para Anunciar las Buenas Nuevas y Otros que les Desearan la Eterna Felicidad Mientras dure su Existencia."


Danke

pedito
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 12 Jul 09 4:53

Argentinien: Heiraten in Argentinien?

Ungelesener Beitrag von pedito » 25 Aug 09 9:23

Hallo,

wenn es euch darum geht, an den Iguazú-Fällen zu heiraten: Die Fälle liegen doch am sogenannten Dreiländereck. Versuch es doch in einem der anderen beiden Länder!

Grüße
Pedito

Benutzeravatar
MaxCartagena
Ex-Mitglied
Beiträge: 468
Registriert: 02 Dez 08 22:02
Wohnort: Cartagena/Colombia

Argentinien: Heiraten in Argentinien?

Ungelesener Beitrag von MaxCartagena » 25 Aug 09 12:23

eytschpi hat geschrieben:Ich suche nach Möglichkeiten, eine Hochzeit, die in Argentinien stattfindet, im Nachhinein in D anerkennen zu lassen
Das scheitert bereits daran, dass ihr schon nicht in argentinien heiraten koennt, siehe dazu Astrid und ihren Hinweis auf die doch wirklich eindeutigen Aussagen der deutschen Botschaft.
eytschpi hat geschrieben:Wenn das nicht funktioniert, bin ich auch offen für schöne Locations in den Nachbarstaaten.
Also, dann mach doch, was Astrid sagte, einen neuen Thread. HIER geht es, gemaess dem von dir selbst gewaehlten Titel, doch nur um Argentinien - und da ist eben nix mit Heiraten.
gruesse

MaxC

Benutzeravatar
Coogar
WRF-Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 28 Jun 05 18:29
Wohnort: Córdoba, Argentinien

Argentinien: Heiraten in Argentinien?

Ungelesener Beitrag von Coogar » 27 Aug 09 10:27

eytschpi hat geschrieben: ich suche nach Möglichkeiten, eine Hochzeit, die in Argentinien stattfindet, im Nachhinein in D anerkennen zu lassen. Dazu ist es notwendig, die entsprechenden (offiziellen) Papiere in Argentinien zu bekommen. In anderen Ländern funktioniert das ja auch. Warum verschläft man in Argentinien den Trend? Bringt ja schließlich auch eine Menge Geld ins Land 8)
Wie die anderen schon sagten, es geht einfach nicht. Das hat nichts mit "Trend verschlafen" zu tun, und ich glaube auch nicht, dass logische (auch relativ) Argumente das Gesetz dort extra mal für Euch kurz ändern wird. Also sucht Euch doch einfach eine andere location.
Grüße, Coog 8)
What is the use of straining after an amiable view of things, when a cynical view is most likely to be the true one?
G.B.Shaw

Benutzeravatar
eytschpi
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 28 Mär 05 18:11
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Argentinien: Heiraten in Argentinien?

Ungelesener Beitrag von eytschpi » 27 Aug 09 10:34

OK. Dann muss ich das leider vergessen.

Danke euch allen...

HenningI
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 15 Mär 17 3:16

Patagonien - heiraten in Ushuaia/Tierra del Fuego?

Ungelesener Beitrag von HenningI » 15 Mär 17 3:26

Wir möchten als Deutsche in Ushuaia heiraten. Laut spanischer website der Stadtverwaltung von Ushuaia ist das als Ausländer möglich.

Für Buenos Aires finden sich auch einige Erfahrungsberichte im Netz. Für Ushuaia leider nicht.

Hat da jemand Erfahrung oder ein paar genauere Infos? Zeitlicher Rahmen? Dokumente? Vielleicht selbst sogar in Tierra de Fuego geheiratet?

kurz 1
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 10 Mär 17 2:53

Argentinien: Heiraten in Argentinien?

Ungelesener Beitrag von kurz 1 » 15 Mär 17 7:38

Die Faustregel in Lateinamerika ist immer: Suche dir konkret das Standesamt, das du haben willst, oder den Notar, den du haben willst - je nachdem, wer in dem betreffenden Land zuständig ist.

Jeder Notar/ jedes Standesamt kann das machen, wie er/ es will. Und das gilt dann. Also bitte nie sagen, wir heiraten "in Buenos Aires", "wir heiraten in Ushaia". Nein, ihr heiratet ganz konkret bei einer bestimmten Stelle X. DIE müsst ihr ermitteln/ aussuchen. Und dann müsst ihr DIE fragen, wie sie es gerne hätten.

OT:
Ich, Deutscher, habe schon in Lateinamerika geheiratet (H avanna). Es war völlig unproblematisch, nachdem ich mir vorher genau hatte sagen lassen, was die haben wollen. Das Mädchen, K ubanerin, war sogar minderjährig, selbst das ging und selbst das wurde in Deutschland problemlos anerkannt. Man musste halt nur vorher beachten, dass ein Zusatzdokument (notariell beglaubigte Erlaubnis der Eltern) vorzulegen war.

Nachtrag: jetzt hab ich selbst ja in meinem Bericht genau den Fehler gemacht, vor dem ich warnte:

Ich habe natürlich nicht "in H avanna" geheiratet, sondern da bei einer ganz bestimmten Stelle X, die ich mir vorher unter mehreren Möglichkeiten ausgesucht hatte (in meinem Fall war es das Sonderstandesamt bei dem Justizministerium in H avanna, DIE haben mir gesagt, wie SIE es gerne haben wollten).

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Südamerika Forum“