Seite 1 von 1

Vanuatu: Unterkunfts-Tipp für Vanuatu?

Verfasst: 11 Mai 11 12:48
von Volkmar
Es zeichnet sich immer mehr ab, dass ich noch im Mai auf Vanuatu ankommen werde. Ich beabsichtige, dort 1 bis 2 Monate zu sein. :)

Ich mache mir Gedanken, wie und wo ich da immer schlafen werde. Kann mir jemand Unterkünfte aus eigener Erfahrung nennen, allenfalls empfehlen?

Ich bin nicht besonders anspruchsvoll. Bloß vor den Stechmücken möchte ich mich geschützt wissen. Und mein schwereres Gepäcke würde ich gerne wo einstellen können.:roll:

Volkmar :)

Vanuatu: Unterkunft - Tipps für Vanuatu?

Verfasst: 24 Jul 11 19:46
von Amigo Loco
Hallo Volkmar,
wie war denn dein Aufenthalt? Ich habe mich so durchgelesen online und denke es gibt genug gute und einfache Unterkuenfte auf Vanuatu.
Sonnige Gruesse



[Zur Frage, wie es auf Vanuatu ist, hat Volkmar bereits einiges in seinem Vorstellungsthread geschrieben - bitte dort nachlesen, ggf. nachfragen. In diesem Thread geht es ausschließlich um das Sachthema: "Unterkünfte auf Vanuatu" :!: - Danke Astrid :)]

Vanuatu: Unterkunfts-Tipp für Vanuatu?

Verfasst: 30 Dez 11 13:46
von Volkmar
Hey Amigo Loco!
Du hast vor einiger Zeit angefragt, wie es denn war in Vanuatu - auch wegen der Unterkünfte. Ich wollte schon früher eine Antwort posten, aber die Antwort ging nicht weg. Daher habe ich sie an Astrid & MArtin geschickt und sie gebeten, sie zu posten:


Allgemeines

Im ländlichen Bereich und in Resorts bekommt man in der Regel Bungalows angeboten. Damit sind kleine Hüttchen gemeint, die einzeln im Gelände stehen. Sie haben meist einen Betonestrich als Boden. Die Wände sind manchmal kniehoch gemauert oder aber auch ganz aus einem Holzgerüst gemacht und ausgefacht mit Bambusstäben und/oder Geflechten aus Pflanzenblättern. Das ist alles ziemlich luftdurchlässig. Das Dachgestühl aus Bambus oder Holz ist vom Raum aus sichtbar. Gedeckt ist der Bungalow mit Schindeln aus langem, dünnem Blattwerk. Manchmal ist darüber ein feines Drahtmaschengitter gelegt. Die Fenster sind klein und oft ohne Glas. Bei starkem Wind weht es im Raum ganz schön. Auch wenn die Fenster mit Fliegengitter versehen sind, so gibt es genügend andere Öffnungen für die Mücken. Ich habe noch in allen Bungalows Moskitonetze bei den Betten vorgefunden. Zusätzlich werden Räucherschlangen bereitgestellt. Die Türen sind manchmal versperrbar – wenn nicht, weist das auf die Friedfertigkeit und den Respekt der Bewohner hin.

Außer dem Bett findet man einen Tisch vor, ein oder zwei Stühle und hoffentlich ein paar Nägel für die Kleidung.

In einsamen Gegenden gibt es oft keine Geschäfte zur Selbstversorgung. Kochgelegenheiten für die Gäste sind in Bungalows eine Ausnahme. Man ist daher allenfalls auf die Küche des Gastgebers angewiesen: Viel Reis, etwas Gemüse und das variiert mit Huhn, Fisch und Rindfleisch. Die heimischen Gartenfrüchte (Taro, Kasawa usw.) konnte ich meist nur dann bekommen, wenn ich sie mir ausdrücklich gewünscht habe. An Früchten von den Bäumen werden vorwiegend Nüsse, Papaya und Pampelmusen angeboten.

Man mag im ersten Augenblick meinen, diese Bungalows seien Substandard. Gemessen an den klimatischen Gegebenheiten auf Vanuatu erfüllen sie alles sehr gut, was eine Behausung können soll: Schutz vor Sonne und Regen, luftig-kühler Innenraum, erdbebensicher. Der räumliche Abstand zwischen den einzelnen Bungalows bietet einen guten Schallschutz. Sie sind fast nur aus natürlichen Baustoffen hergestellt, somit keine Abgasung dem menschlichen Körper unvertrauter chemischer Verbindungen und keine Abschirmung von den natürlichen elektrischen Feldern. In der Sorgfalt der Ausführung liegen die Bungalows offensichtlich an der Spitze dessen, was die Einheimischen für sich an Hütten bewohnen und gewohnt sind.

Ich führe solche Unterkünfte an, die ich entweder selbst bewohnt habe, oder mir von Freunden empfohlen worden sind, die selbst dort gewesen sind, oder die ich mir zeigen habe lassen, oder zumindest von außen gesehen habe.

Nördliche Inselgruppe:
-> Unterkünfte auf den Banks Islands

Mittlere Inselgruppe:
-> Unterkünfte auf Espiritu Santo
-> Unterkünfte auf Pentecost
-> Unterkünfte auf Ambrym
-> Unterkünfte auf Éfaté

Südliche Inselgruppe:
-> Unterkünfte auf Tanna
-> Unterkünfte auf Erromango

Volkmar :)


[Mensch Volkmar - Herzlichen Dank für die Mühe, die Du Dir bei der Zusammenstellung von Unterkünften auf den verschiedenen Inseln von Vanuatu gemacht hast :D - zur raschen geographischen Orientierung noch ein Link zu einer Karte von Vanuatu - LG Astrid]