Vanuatu: Unterkünfte auf Éfaté

Das Südsee Forum im Weltreiseforum: Polynesien und Mikronesien - Samoa, Fidschi (Fiji), Tokelau, Tuvalu, Vanuatu, Cook Islands - und was sonst noch so im Süd Pazifik rumschwimmt (außer Hawaii s.o. und Tonga s.u.) ...
Hier:
Südsee-Infopool Auch Fragen und Infos zum südpazifischen Ozeanien bitte gemäß der 1F-1T-Regel posten, auf den Thementitel bezogen antworten und für themenfremde Zusätze jeweils neue Themen aufmachen. Bitte hilf mit, die Infosuche im Südseeforum allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
Volkmar
WRF-Förderer
Beiträge: 398
Registriert: 20 Aug 09 3:09
Wohnort: St. Gotthard i. M., Österreich
Kontaktdaten:

Vanuatu: Unterkünfte auf Éfaté

Ungelesener Beitrag von Volkmar » 30 Dez 11 12:47

Unterkünfte auf Éfaté, in Port Vila

Hostel Emely Take Away
Dem Parlament gegenüber, unweit vom Nationalmuseum. Ich habe dort 1 Woche verbracht. Einzelzimmer für 5 Tage Vatu 1500 je Nacht, sauber, gut gewartet, WC und Dusche außerhalb, nicht ganz so sauber, Wäschewaschen im Preis inbegriffen, täglich Wechsel der Bettwäsche, gratis Wifi. Keine Küche für Gäste. Es wurde mir angeboten, meine Zutaten in die Take-Away-Küche zu geben. Man würde mir das gratis zubereiten. Habe ich aber nicht gemacht. Es gibt auch ein Dormitorium mit Platz für ca. 20 Personen. Personal sehr freundlich, der Eigentümer freundlich zu den Gästen, aber unfreundlich und laut zu seinen Mitarbeiterinnen. Das Take-Away ist rund um die Uhr geöffnet. Da geht es nachts manchmal laut zu auf der Terrasse vor dem Fenster. Permanente Beschallung mit stupider Musik am Tag, manchmal auch nachts. Es wäre nicht mehr meine 1. Wahl, obgleich um diesen Preis nur selten was Besseres zu finden ist.

Vila Hibiskus Motel
Am nördlichen Ende der Innenstadt (Flughafenseite). Ich habe dort 1 Woche verbracht und später nochmal 4 Nächte. Dorm Vatu 1600, Einzelzimmer Vatu 2500 je Nacht. Sauber, halbwegs gut gewartet, WC und Dusche außerhalb, Küche für Gäste vorhanden, aber ziemlich schmuddelig, kaum Geschirr und Werkzeug vorhanden. Am Gaskocher ist nur 1 Flamme brauchbar. Gratis Wifi, es funktioniert aber nur halbe Zeit. Ich halte es für zeitweise abgeschaltet vom Eigentümer, vermutlich aus Sparsamkeit. Das war mir sehr ungelegen gekommen, weshalb ich letztlich ausgezogen bin. Personal und Eigentümer geben sich freundlich. Gartenanlage mit Lauben, tagsüber mit Verkehrslärm von der Straße. Keine Musikbeschallung vom Haus. Die Unterkünfte befinden sich in mehreren Häusern. Architektonisch kein großer Wurf und Vieles ist reichlich abgewohnt und nur bis zum Geradenochfunktionieren gepflegt. Ich würde hier zur Not wieder einkehren.


City Lodge
Im Zentrum an der Main Road gelegen. Ich habe es mir zeigen lassen. Einzelzimmer Vatu 3800 je Nacht. Es schien alles sauber. Wegen des zu erwartenden nächtlichen Verkehrslärmes bin ich nicht eingezogen.


Travellers Budget Motel
Am Hibiscus Motel vorbei, gleich nächste Gabelung links fahren/gehen. Nach 355 Schritten auf der linken Seite, gut beschildert, nicht zu übersehen. Ich habe mir das Haus zeigen lassen. Es wird von einem australischen Paar geführt und hat somit guten australisch-europäischen Standard. Sehr sauber, alles tipptopp. Swimmingpool, sehr schöne Gemeinschaftsküche, weitere Kochstellen im Dorm und in den Räumen. Preis im Dorm Vatu 3300, im Einzelzimmer Vatu 5500 je Nacht. Wifi frei. Ich war schwer am überlegen, ob ich da einziehen sollte. Es ist mir letztlich zu teuer gewesen.
www.travellersmotel.com, Tel. +678 239 vier null


Tui Family Motel
Unmittelbar vor dem Travellers Budget Motel – ca. bei Schritt 322 bis 330 – links die steile Straße hoch. Nach neuerlich 358 Schritten ist links ein kleiner Laden – das ist auch schon die Rezeption. Ich wohne dort nun schon 15 Nächte und Tage im 4bettigen Dorm, aber immer allein um Vatu 1500 je Nacht, bei gratis Wifi. Es gibt zwei Doppelzimmer, zu Vatu 3000 je Nacht und Person. Das Haus ist vor 1 Jahr in ein Motel umgebaut worden. Es hat besten Standard, alles tipptopp in Funktion und Sauberkeit, bestens ausgestattete Küche, gemeinsames WC + Dusche. Die frankophone Eigentümerin spricht auch englisch. Sie ist eine geborene Vanuatuerin, hat 20 Jahre in NZ gelebt und gewirtschaftet, sehr kontaktfähig, freundlich. Großzügiger, freundlicher Raum zum Essen und Aufenthalt. Das Motel liegt in aufgelockertem Wohngebiet im Grünen, es sind nachts fast keine Hähne zu hören, wohl aber ein paar Hunde. Beim nächsten Besuch wäre das meine erste Wahl.
Tel. +678 77965 drei fünf, Mail: brian2marie Klammeraffe xtra.com.nz

Volkmar :)

onemorecountry
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 23 Feb 12 17:36
Wohnort: Wels
Kontaktdaten:

Vanuatu: Unterkünfte auf Éfaté

Ungelesener Beitrag von onemorecountry » 23 Feb 12 19:50

Ich kann noch etwas zur City Lodge beitragen.

Bei meinem ersten Aufenthalt in Port Vila habe ich dort uebernachtet. Es gibt kostenloses WIFI bei der Rezeption, bis in die Zimmer reicht es leider nicht.
Die Betten waren aber so steinhart, dass ich es meinem Freund beim zweiten mal nicht zumuten wollte. (es war wirklich wie auf einem Brett)

Ich werde versuchen den Namen des anderen Hotels rauszusuchen.

Ryker
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 01 Jan 12 16:06

Vanuatu: Unterkünfte auf Éfaté

Ungelesener Beitrag von Ryker » 28 Feb 13 7:08

Unbedingte Empfehlung für das Tui Family Motel. Unglaublicher Service. Wer Details wissen will, kann einiges in unserem Reiseblog (siehe Signatur) nachlesen.
Unser Weltreiseblog: www.reik.blogsport.de

Benutzeravatar
Volkmar
WRF-Förderer
Beiträge: 398
Registriert: 20 Aug 09 3:09
Wohnort: St. Gotthard i. M., Österreich
Kontaktdaten:

Vanuatu: Unterkünfte auf Éfaté

Ungelesener Beitrag von Volkmar » 28 Feb 13 8:44

Ja, dorthin, ins Family Hostel werde ich mich zuerste wenden, komme ich wieder mal nach Port Villa. Sehr aufmerksame, liebevolle Gastgeber.
Volkmar
In der Natur durchströmt den Menschen trotz seiner Sorgen wunderliches Wohlbehagen (Ralph Waldo Emerson)
www.segelnumdiewelt.at

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Ozeanien - Südsee - Südpazifik“