Niue: Preisniveau für Essen / Verpflegung?

Das Südsee Forum im Weltreiseforum: Polynesien und Mikronesien - Samoa, Fidschi (Fiji), Tokelau, Tuvalu, Vanuatu, Cook Islands - und was sonst noch so im Süd Pazifik rumschwimmt (außer Hawaii s.o. und Tonga s.u.) ...
Hier:
Südsee-Infopool Auch Fragen und Infos zum südpazifischen Ozeanien bitte gemäß der 1F-1T-Regel posten, auf den Thementitel bezogen antworten und für themenfremde Zusätze jeweils neue Themen aufmachen. Bitte hilf mit, die Infosuche im Südseeforum allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
John Marr
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 25 Aug 12 12:54

Niue: Preisniveau für Essen / Verpflegung?

Ungelesener Beitrag von John Marr » 28 Aug 12 15:58

Hallo,

kann mir jemand sagen, wie das Preisniveau für Wasser und Lebensmittel in Niue einzuschätzen ist.
Durch die Kopplung an Neuseeland und die Abgelegenheit vermute ich deutlich höhere Preise? Oder liege ich da falsch?

Beste Grüße!


[editiert]

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8387
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Niue: Preisniveau für Essen / Verpflegung?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 29 Aug 12 8:29

Du liegst nicht falsch. :)
Die Auswahl "touristischer" Lebensmittel auf Niue ist beschränkt (grüner Salat ist selten, wie auch auf anderen Südseeinseln) und je nach Produkten 10-20% teurer als in NZ oder Europa. Die Lebensmittelpreisspirale dreht sich auf Niue schnell: http://www.spc.int/prism/Country/NU/sta ... 09_New.pdf
Es bestehen auch saisonale Versorgungsschwankungen im Rhythmus der Versorgungsboote und Touristen.

Relativ billiger Fish, Wurzeln (Taro, Cassava), Papayas und Kokosnüsse wachsen lokal im Überfluss, die vielen Wildhühner auf Niu schmecken nicht (Kokosnussfutter), sie werden nicht gegessen und wie alle südpazifischen Hennen stehen sie in dem Ruf, keine (essbaren) Eier zu erzeugen. Das wird alles aus NZ importiert.
Milch gibt's auf Niue nur als Pulver oder als Einheitskäse von Anchor.
Alkoholika, bes. Wein sind überverhälnismäßig teuer auf Niue, Zigaretten sehr billig.

Wasser in Flaschen sollte man auf Niua (wie überall auf der Welt) nicht kaufen:
Alle Haushalte in Niue sind an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen, das Leitungswasser ist auf Niue trinkbar.
Das öffentliche Wasser stammt überwiegend aus Grundwasservorkommen, teils aus Regenwasser - genau wie das lokale Flaschenwasser.
Der Unterschied ist, dass Leitungswasser durch einen staatlichen Filter läuft, bottled water durch einen privaten, der es 1000x teurer werden lässt, bevor die weggeworfenen Leerflaschen das Grundwasser vergiften (Mit-Grund für eine angenommene Verschlechterung des Trinkwassers von Niue ab 2014: http://ict.sopac.org/VirLib/TR0443.pdf ).
Ich würde dem öffentlich rechtlichen Filter mehr Vertrauen schenken und Geld sparen. (vgl. http://www.youtube.com/watch?v=cnxuk6YK8OQ )
Bei Bedenken wären Kokosnusswasser oder Mitführen eines eigenen Filters Alternativen (vgl. Workshop Trinkwasser).


Viele Touristen bringen sich Lebensmittel mit nach Niue, um eine Zeit lang nicht auf ihre gewohnte Diät verzichten zu müssen.
Für Traveler, die aus NZ kommend noch eine längere Zeit im Südpazifik verbringen, ist der Rock ein gutes Gaumentraining und die wahrscheinlich erste Begegnung mit einem Umu.
Ein m.E. guter Link, der sich mit Essen auf Niue befasst: http://www.niuetotal.com/diverse-food-ing.htm

LG

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Ozeanien - Südsee - Südpazifik“