WWOOF in der Schweiz - Krankenversicherung?

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Hier:
WRF-Infopool Unterwegs Arbeiten:Auch wenn nicht im ortsbezogenen Infopool, soll hier trotzdem bitte nur streng einzelthematisch gepostet und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Nur dadurch bleiben die Themen langfristig aktualisier- und findbar.
Danke! :)
sunshine23
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 08 Apr 08 17:11

WWOOF in der Schweiz - Krankenversicherung?

Ungelesener Beitrag von sunshine23 » 08 Apr 08 17:42

Im Sommer fahre ich in die Schweiz um dort zu wwoofen, d.h. von einer Farm zur anderen ziehen und in den jeweiligen Bauerhöfen arbeiten.
Ich werde mich für diese Zeit wieder bei meinen Eltern melden. Könntet ihr mir viell. in Sachen Krankenversicherung helfen?
Ich bin 23 Jahre alt. zur zeit noch über meine Eltern krankenversichert und bin in einer betrieblichen Ausbildung.
Ich weiß z.Z. nicht, ob ich außer in die Auslandskrankenversicherung noch in eine andere zahlen muss? bzw. eine brauche.

danke
Grüße sunshine

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8390
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

WWOOF in der Schweiz - Krankenversicherung?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 08 Apr 08 20:55

Hallo Sunshine, willkommen an Board!

Grundsätzlich gilt: Alle in der Schweiz Erwerbstätigen müssen eine Krankenversicherung haben; der schweizerische Arbeitgeber ist für diese nicht zuständig.

Als WWOOFer bist Du aber nicht wirklich erwerbstätig, WWOOFen bedeutet ja Tausch.

Ob Du zum WWOOFen in der Schweiz überhaupt eine Auslandskrankenversicherung brauchst, oder Dich die Krankenversicherung Deiner Eltern (gesetzl. oder privat?) weiterhin abdeckt, hängt wahrscheinlich vor allem von der Dauer Deines Schweizaufenthaltes ab, der hier aber obskur bleibt.
Da sind die Bestimmungen von Krankenversicherung zu Krankenversicherung unterschiedlich.
Deshalb ist der einzige Weg zur Erlangung einer definitiv zuverlässigen Antwort für Dich eine Anfrage bei der Krankenversicherung Deiner Eltern.

Berichte mal, was die sagen.

Solltest Du Dich für Dein Vorhaben tatsächlich separat versichern müssen, dann gibt es einige Krankenverischerungsmakler, die sich auf sog. "Grenzgänger - Krankenversicherungen" spezialisert haben und spezielle Krankenversicherungmodelle für Leute anbieten, die in Deutschland wohnen und in der Schweiz arbeiten (oder umgekehrt).

Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Claus
WRF-Moderator
Beiträge: 616
Registriert: 03 Feb 04 1:56
Wohnort: D-Partenstein

WWOOF in der Schweiz - Krankenversicherung?

Ungelesener Beitrag von Claus » 09 Apr 08 1:45

Hallo Sunshine,

wie MArtin schon schrieb, es kommt auf die Dauer deines Aufenthaltes an, und ob du dich irgendwie mal in der Schweiz offiziell anmelden musst. (das geschieht meist dann, wenn du irgendwo für längere Zeit zur Miete wohnst). Sobald du angemeldet bist, bekommst du kurze Zeit später Post vom Gesundheitsamt, dass du dich in der Schweiz krankenversichern musst! (Befreiungen von dieser Versicherungspflicht sind allerdings in speziellen Fällen möglich). Unabhängig von den bestehenden Krankenversicherungen in Dtl.

soweit erstmal ....

Gruß,
Claus
StGB §§ 328 Abs. 2 Pkt 3:
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. ;-)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“