Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen?

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Hier:
WRF-Infopool Unterwegs Arbeiten:Auch wenn nicht im ortsbezogenen Infopool, soll hier trotzdem bitte nur streng einzelthematisch gepostet und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Nur dadurch bleiben die Themen langfristig aktualisier- und findbar.
Danke! :)
defmaster
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 21 Aug 09 23:11
Wohnort: itzehoe

Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen?

Ungelesener Beitrag von defmaster » 23 Aug 09 5:19

hallo,

ich habe jetzt schon öfters positives vom wwoofen gehört.
hat denn auch schon mal jemand schlechte erfahrungen gemacht beim wwoofen?

mfg bjoern

Benutzeravatar
Volkmar
WRF-Förderer
Beiträge: 398
Registriert: 20 Aug 09 3:09
Wohnort: St. Gotthard i. M., Österreich
Kontaktdaten:

Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen?

Ungelesener Beitrag von Volkmar » 23 Aug 09 5:21

Hallo Bjoern!

Schlechte Erfahrungen? Na klar gibt es die. Nach beiden Richtungen. Im Vorfeld kann man vieles abklären, um die Erwartungshaltungen auf keiner Seite zu überziehen. Und dann ist es doch wieder anders - ein Übungsfeld fürs Leben. Was tu ich, wenn ich mir einiges anders vorgestellt hätte? Weggehen (ist täglich möglich) oder schauen was möglich ist? Oder vielleicht sich nichts Genaues vorstellen. Da ist die Gefahr enttäuscht zu werden am geringsten.

Beste Grüße!

Volkmar

Benutzeravatar
Gast

Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen?

Ungelesener Beitrag von Gast » 26 Aug 09 17:53

ich war nur einmal wwoofen bislang und das war, gelinde gesagt, ein absoluter reinfall. die leute waren echt gestört, wollten, dass wir in einem schuppen voller flöhe schlafen, haben uns essen aus vergammeltem gemüse gekocht, unser zeug durch die gegend geschmissen und mehr so in der art. ich war nur froh, dass ich meinen freund dabei hatte! allein wär ich durchgedreht.
ich hoffe ich hab dir jetzt keine angst gemacht... ich glaube, wir haben echt das schwarze schaf erwischt. ansonsten hört man ja eigentlich viel gutes darüber und ich würds auch wieder tun, ich denk mal, die chancen sind gering, noch mal so reinzufallen ;)
grüßle Rita

Benutzeravatar
carinzil
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 25 Jun 07 12:18
Wohnort: Die Welt
Kontaktdaten:

Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen?

Ungelesener Beitrag von carinzil » 26 Aug 09 21:59

Ich war bis jetzt 3x wwoofen, 2x war es super, 1x der totale Reinfall. Trotz der schlechten Erfahrung wuerde ich nie sagen, dass ich nie wieder wwoofen moechte, denn aus schlechten Erfahrungen lernt man und das gute ist ja, dass man gehen kann wann immer man moechte.

Was allerdings schlecht war, wir waren 5 wwoofer und wir haben es alle dort gehasst (sind nach ein paar Tagen gegangen) und haben alle der wwoofing company geschrieben, die uns versichterte, dass diese Farm im naechsten Buch rausgenommen wird.
Das naechste Buch kam, und sie waren wieder drin.
Tja....
There's got to be
something better than this
and I'm gonna
get up, get out and do it!

http://www.world-whisperer.com
http://facebook.com/Worldwhisperer

defmaster
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 21 Aug 09 23:11
Wohnort: itzehoe

Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen?

Ungelesener Beitrag von defmaster » 26 Aug 09 22:32

danke für die anworten.

@carinzil
wo waren diese guten und schlechten erfahrungen?
land?
was hat dir/euch denn nicht gefallen?
bitte ein wenig erklären.

danke und mfg bjoern

Benutzeravatar
carinzil
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 25 Jun 07 12:18
Wohnort: Die Welt
Kontaktdaten:

Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen?

Ungelesener Beitrag von carinzil » 26 Aug 09 22:38

@defmaster

In Australien alle 3.
Adelaide Hills: Unmoeglich, wir wurden wie Sklaven behandelt, wir hatten feste Zeiten aus denen wir nur aus dem Zimmer raus durften, wir bekamen jeden Tag nur Salat, die Besitzer haben sich nie mit uns unterhalten, wir mussten mehr als 6 Stunden am Tag arbeiten, manchmal sogar 9 Stunden. etc etc etc .
-> Wwoofing in Australien: Erfahrungen beim Wwoofen
There's got to be
something better than this
and I'm gonna
get up, get out and do it!

http://www.world-whisperer.com
http://facebook.com/Worldwhisperer

al-iksir
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 297
Registriert: 05 Mär 06 16:35
Wohnort: Stockholm

Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen?

Ungelesener Beitrag von al-iksir » 27 Aug 09 10:23

Hallo,

ich selbst war noch nie Woofen, kenne aber jemanden, der in Australien so einiges gemacht hat. Oftmals wird man anscheinend für Arbeit eingesetzt, die prinzipiell ungern gemacht wird - so musste meine Bekannte z.B. Schafskadaver vergraben, Frösche einsammeln usw. - was eben auf einer australischen Farm so anfällt. ;) Ob das nun negativ zu beurteilen ist, hängt stark von der Erwartungshaltung ab, wie schon weiter oben geschrieben. Man sollte nicht mit der Erwartung hinfahren, dass man für hochqualitative, wenig forderde Arbeit eingestellt wird, sondern eher für das, was gerade eben zu tun ist. Bereut hat sie die Erfahrung nicht.

defmaster
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 21 Aug 09 23:11
Wohnort: itzehoe

Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen?

Ungelesener Beitrag von defmaster » 27 Aug 09 10:38

@al-iksir

mal im ernst, ist es nicht überall so, dass die arbeit abgegeben wird, die man selber nicht nicht so gern mag?
also sollte man dort auch nicht so hohe erwartungen haben.
nicht dass man sich einbildet, bei so etwas mit rumsitzen weiter zu kommen. das wird wohl nicht werden.

mfg bjoern

@moderator
sorry für´s off-topic *schäm*

polka
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 03 Aug 12 11:42

Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen?

Ungelesener Beitrag von polka » 03 Aug 12 11:56

Ich habe auch schon überlegt mal zu woofen aber so ganz kann ich mich davon noch nicht überzeugen, gerade weil man irgendwie auch immer etwas ausgenutzt wird.. oder?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“