Wwoofing in Australien: Erfahrungen beim Wwoofen

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Hier:
WRF-Infopool Unterwegs Arbeiten:Auch wenn nicht im ortsbezogenen Infopool, soll hier trotzdem bitte nur streng einzelthematisch gepostet und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Nur dadurch bleiben die Themen langfristig aktualisier- und findbar.
Danke! :)
Benutzeravatar
carinzil
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 25 Jun 07 12:18
Wohnort: Die Welt
Kontaktdaten:

Wwoofing in Australien: Erfahrungen beim Wwoofen

Ungelesener Beitrag von carinzil » 27 Aug 09 4:54

Meine Erfahrungen mit Wwoof in Australien:

Tasmanien - Pferdefarm: Affengeil. Conny ist echt ne supernette, wenn auch hektische.

Adelaide Hills: Unmoeglich, wir wurden wie Sklaven behandelt...

Kangaroo Valley: Superschoen, leichte Arbeit und eine tolle Familie, die auch wirklich an ihren Wwoofern interessiert ist.






[Anm. Astrid: Beitrag abgesplittet aus Wwoof: schlechte Erfahrungen beim Wwoofen]

defmaster
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 21 Aug 09 23:11
Wohnort: itzehoe

Wwoofing in Australien: Erfahrungen beim Wwoofen

Ungelesener Beitrag von defmaster » 27 Aug 09 7:23

hallo carinzil.

warst du dort nur auf pferdefarmen oder auch woanders?
wie lange seid ihr dort geblieben wo ihr wie ´´sklaven´´ behandelt worden seid?
wie schnell habt ihr etwas neues gefunden?

mfg bjoern

Benutzeravatar
carinzil
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 25 Jun 07 12:18
Wohnort: Die Welt
Kontaktdaten:

Wwoofing in Australien: Erfahrungen beim Wwoofen

Ungelesener Beitrag von carinzil » 27 Aug 09 10:44

Nein Tasmanien war die einzige Pferdefarm und die arbeiten hatten auch nicht immer mit Pferden zu tun, wenn auch am meisten, aber es gab auch viele andere Tiere auf der Farm. Dort bin ich 15 Tage geblieben.

In Adelaide HIlls wollte ich auch 15 Tage bleiben bin aber, glaube nach 8 Tagen oder so gegangen. Das war eine Reptilienfarm, wobei wir aber nicht mit den Reptilien gearbeitet haben... naja, ausser Schlangenkaefige saubermachen...

Die letztere war eine ganz normale Farm.
There's got to be
something better than this
and I'm gonna
get up, get out and do it!

http://www.world-whisperer.com
http://facebook.com/Worldwhisperer

Benutzeravatar
Panny
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 05 Nov 09 13:49
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

WWOOFen in Australien

Ungelesener Beitrag von Panny » 01 Aug 12 14:42

In Australien als WWOOFer arbeiten: perfekte Möglichkeit, großartige Erfahrungen zu machen und das echte Australien kennen zu lernen oder üble Abzocke, wo man ohne Lohn als Farm-Sklave schuften muß?

Wir haben beides schon gehört und wollten uns selbst ein Bild machen.

Ein paar grundsätzliche Infos zum WWOOFen und einen Bericht, wie es bei uns beim ersten mal gelaufen ist, könnt Ihr hier lesen:
http://krad-vagabunden.de/reise-tagebuc ... 4-wwoofen/

Wie sind Eure Erfahrungen?

Gruß aus Down Under

Panny
www.krad-vagabunden.de

Bild

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“