Südostasien: Helping Out mit workaway - Visafrage WWOOF

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Hier:
WRF-Infopool Unterwegs Arbeiten:Auch wenn nicht im ortsbezogenen Infopool, soll hier trotzdem bitte nur streng einzelthematisch gepostet und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Nur dadurch bleiben die Themen langfristig aktualisier- und findbar.
Danke! :)
Kukuk
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 20 Dez 11 1:27

Südostasien: Helping Out mit workaway - Visafrage WWOOF

Ungelesener Beitrag von Kukuk » 20 Dez 11 2:25

Hallo,

ich möchte anfang nächsten Jahres durch Südostasien (Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam) reisen und mir dabei meine Unterkünfte über workaway.info organisieren.
Das Ganze funktioniert folgendermaßen:
Man hilft einem Host, nachdem man sich über die genauen Umstände mit ihm geeinigt hat. Sei es an einer Schule oder einem Aussteigerpärchen, sich ihre Existenz aufzubauen.
Als Gegenleistung bekommt man je nach getroffener Absprache meist Essen und eine Unterkunft.

2 Fragen dazu:

1. Reicht bei so etwas ein stinknormales Touristenvisum aus ?

2. Wie sieht es bei normalen Work & Travel in SOA aus ?
Was für ein Visum brauch man da ? Ein "Working Holiday" Visum gibt es in den Ländern Südostasiens ja nicht oder ?

Danke schon einmal für eure Antworten Smiley

Viele Grüsse,
Kukuk

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Südostasien: Helping Out mit workaway.info - Visafrage?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 20 Dez 11 5:56

Kukuk Kukuk :)

Hilfe vom Organisator workaway kannst Du nicht erwarten, denn sicherlich mit gutem Grund steht da:
workaway hat geschrieben: Q: Can you organise my visa for me?
A: Workaway can not advise or organise travel or working visas.
Deine Hoffnung, im WRF Antworten auf Deine Fragen interaktiv erarbeiten zu können trügt Dich nicht.
Allerdings kann das nur im Rahmen der Gegenseitigkeitsregeln einzelthematisch, bzgl. der Visumsfrage also "pro Land" geschehen.


Allgemein kann zur Großregion Südostasien bzgl. WWOOF-ähnlicher Konstruktionen jedoch folgendes gesagt werden:

1. Eine WWOOF- oder Hand-gegen-Koje-Visa- Vereinbarung oder spezielle Working Holiday Visa (WHV) - Programme, wie sie z.B. zwischen A ustralien, N eusseland, K anada und Deutschland bestehen, um bestimmten Zielgruppen bestimmte Tätigkeiten in bestimmten Kontingenten zu bestimmten Zeiträumen zu ermöglichen, gibt es meines Wissens mit keinem der südostasiatischen Länder. Ggf. nachfragen, wenn Dir das zu vage ist.
(Alle nötigen Infos zu den o.g. WHV-Programmen sind bereits als Einzelthemen über die WRF-Suche findbar)

2. Wegen einer fehlenden Sonderregelung für WWOOF- ähnliche Tätigkeitsaufenthalte (und nichts Anderes steckt hinter der workaaway- "Idee") gelten also die "normalen" nationalen Immigrationsbestimmungen der einzelnen Länder.

3. Viele Länder verbieten explizit die Aufnahme auch unbezahlter Arbeit unter einem Touristenvisum / Besuchervisum.
Oder sie subsummieren auch "unbezahltes Aushelfen" als "Arbeit". Das tun sie offen expressis verbis, oder zwischen den Zeilen oder, vielleicht auch als selbstverständlich voraussetzend, überhaupt nicht. Zumindest scheinen ihre Visumsbestimmungen / Arbeitsdefinitionen nicht in ausreichender Tiefe online eruierbar.

4. Individuelle Einzelerfahrungen, ob Dies oder Jenes, hier oder dort bei jemand anderen mal geklappt hat, sind keine rechtsverbindlichen Vorbilder und Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.
Wer sich nicht im Einklang mit den Immigrationsgesetzen eines Auslandes dort bewegt, riskiert, hart auf die Schnauze fallen zu können.
(Auch das ist länderspezifisch unterschiedlich.)

5. In einem anderen WRF-Thema ( -> Workaway.info - Volunteerwork - Erfahrungen) wurde gefragt, ob workaway seriös sei.
Ich kann mich dazu nicht äußern, kenne sie nicht. Ich kann hier aber soviel zu der Frage beitragen: Es wäre sicher ein Zeichen von Seriösität, wenn auf der Webseite eines internationalen Hand-gegen-Koje-Austausch-Initiators auch profunde immigrationsrechtliche Infos, möglichst pro "angebotenem" Land stünden.

Willst Du Dein Vorhaben also weiter verfolgen, müsstest Du zunächst Suchen, was zum Thema zu den einzelnen Ländern im WRF schon existiert (und dort titelpassend nachfragen), oder Deine Fragen einzeln als Einzelthema neu erfragen.

Titelthemen- Muster:
Landname: Unbezahlte Arbeit mit Touristen-Visum?
o.ä., wobei solche Begriffe wie WWOOF, Hand gegen Koje, Aushelfen, Visa etc. im Text fallen sollten, damit das Thema für Antworter & Leser leicht findbar ist.
(Für weitere Details siehe bitte unter 1T-1B)


Ich bin sehr zuversichtlich, dass Du interaktiv mit der Weltreise-Community die passenden Infos finden kannst (und bald auch bei Austausch-Initiatoren etc. ;) ).


Soweit erstmal,

liebe Grüße :)

Kukuk
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 20 Dez 11 1:27

Südostasien: Helping Out mit workaway - Visafrage WWOOF

Ungelesener Beitrag von Kukuk » 20 Dez 11 22:11

Hey, danke für deine Antwort !
Also ich hab jetzt nochmal für T hailand recherchiert: -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 754#100754 .
Frage hat sich also erledigt, denke ich.
Danke !

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“