Ungewöhnliche Nebenverdienste unterwegs

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Forumsregeln
WRF-Infopool Unterwegs Arbeiten:Auch wenn nicht im ortsbezogenen Infopool, soll hier trotzdem bitte nur streng einzelthematisch gepostet und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Nur dadurch bleiben die Themen langfristig aktualisier- und findbar.
Danke! :)
Soleil
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 22 Mär 13 19:20
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Ungewöhnliche Nebenverdienste unterwegs

Ungelesener Beitrag von Soleil »

Was war das Ungewöhnlichste, wie ihr unterwegs zu Geld gekommen seid? Ich meine jetzt keinen Job, sondern wirklich nebenbei.
Was ich mir da so vorstellen könnte wäre z.B. in Ländern, in denen es kein "richtiges" (nach unseren deutschen Vorstellungen) Brot gibt, backen und an andere deutsche Touristen verkaufen. Oder im Hostel mal andere Backpacker massieren, wenn man das gut kann. Oder Straßenmusik (wobei das fast schon wieder zu gewöhnlich ist). Oder, oder, oder.
Ich bin gespannt! :)
paukipaul
Mitglied im WRF
Beiträge: 309
Registriert: 24 Sep 10 4:08

Ungewöhnliche Nebenverdienste unterwegs

Ungelesener Beitrag von paukipaul »

In S panien vorm Supermarkt gebettelt, weil Flug verpaßt und kein Geld. War Scheiße.
Ich habe AS und deswegen Probleme mit der Dudenkonformen Rechtschreibung.
Außerdem komm ich oft als Arrogant und überheblich rüber. Das bin ich nicht und ich kann auch nichts für jemandes negative Gefühle.
Macht das mit euch selber aus.
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Ungewöhnliche Nebenverdienste unterwegs

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Astrid schneidet noch heute gelegentlich anderen die Haare am Strand mit unseren Frisörscheren aus dem Frisör-Beutel.
2 Dollars pro Kopf, manchmal bilden sich Schlangen...

LG :)
Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Ungewöhnliche Nebenverdienste unterwegs

Ungelesener Beitrag von mahimahi »

- selbstgeräucherten Fisch verkauft
- mit Photoshop erstellte Weihnachtsgrußkarten verkauft
- Logo für ein Restaurant und Layout für eine Speisekarte entworfen
- Computer repariert
- House Sitting

Für mich alles ungewöhnlich, da es nichts mit meinem eigentlichen Job zu tun hat. Waren auch alles mehr oder weniger einmalige Dinge, die sich zufällig ergeben hatten.
Manche Leute sollten einfach besser zuhause bleiben!
(Mahimahi findest du hier.)
Tonicek
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 292
Registriert: 26 Sep 16 11:39
Wohnort: Grosny - Rep. Tschetschenien

Ungewöhnliche Nebenverdienste unterwegs

Ungelesener Beitrag von Tonicek »

MArtin hat geschrieben: . . . Astrid schneidet noch heute gelegentlich anderen die Haare am Strand mit unseren Frisörscheren.
Dazu hab' ich es mal in China probiert, mit einem mobilen Frisierwagen:

Bild

Ging auch ganz gut.
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“