Wie wird man Reisejournalist ?

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Hier:
WRF-Infopool Unterwegs Arbeiten:Auch wenn nicht im ortsbezogenen Infopool, soll hier trotzdem bitte nur streng einzelthematisch gepostet und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Nur dadurch bleiben die Themen langfristig aktualisier- und findbar.
Danke! :)
Zoe
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 12 Sep 04 23:38

Wie wird man Reisejournalist ?

Ungelesener Beitrag von Zoe » 13 Sep 04 15:16

Ich hätte da eine ganz wichtige Frage:
Und zwar:

Wie wird man Reisejournalist?

Ich habe mittlerweile fast alles durch was es zu lesen gibt, aber nirgends, wirklich nirgends steht eine "Anleitung" wie man zu diesem genialen Beruf kommt, besser gesagt: welche Wege man am Besten einschlägt um Reisejournalist zu werden!

Ich würde mich über haufenweise Antworten sehr sehr freuen!

s_master20
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 17 Aug 04 18:28

Beruf: Reisejournalist

Ungelesener Beitrag von s_master20 » 13 Sep 04 17:34

wie wärs mit einem journalistik studium und als nebenfach geografie?

ist mal so ein einfall von mir. kann mir aber auch sehr gut vorstellen, dass es für so einen beruf garkeine wirklich ausbildung in dem sinne gibt!

journalistikstudium wär vielleicht von vorteil oder eventuell auch ne ausbildung beim fernsehsender.. die ziehen die leute ja sowieso immer intern ab.

denke, dass der beruf genau wie der einer/s moderatorin/en ist.. gibt keine anleitung dafür, wie mans wird.

sandra

Zoe
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 12 Sep 04 23:38

Re: Beruf: Reisejournalist

Ungelesener Beitrag von Zoe » 14 Sep 04 17:41

Vielen, vielen Dank Sandra!

Deine Antworten haben mir allerdings neue Fraqen gestellt, die mich sehr interessieren:

- Bist du selber Reisejournalistin?
- Und wenn ja: Wie bist du dazu gekommen?
- Was meinst du genau mit "intern" abziehen?
- Kennst du dich vielleicht mit den verschiedenen Berufen beim Fernsehen aus, bei denen man die besten Chancen abegezogen zu werden hat?

s_master20
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 17 Aug 04 18:28

Wie wird man Reisejournalist ?

Ungelesener Beitrag von s_master20 » 15 Sep 04 13:20

nö, bin weder beim fernesehen noch selbst reisejournalistin.

hab ne freundin, die damals beim fernsehen gearbeitet hat. ´
ich denk mir einfach nur, dass es meistens interessanter für die fernsehsender ist, intern die leute an die entsprechenden abteilungen weiterzuleiten.

so wissen sie, zu was der angestellte im stande ist und wie er sich bisher bewährt hat. ist sicherer, als einen neuen mitarbeiter einzustellen.

besonders bei einem so großen unternehmen wie der kirchmedia, wozu ja pro7, kabel1, sat1 und vox gehören.

was das für berufe sind, in denen die leute andere positionen übernehmen, als die, die sie vorher inne hatten, weiß ich auch nicht wirklich. denke mir aber, dass es nicht nur bei moderatoren der fall sein kann, sondern auch bei leuten, die hinter den kulissen arbeiten (journalisten, die die infos zusammentragen u.ä).
ich würd mich einfach mal im internet darüber schlau machen. gibt ja bestimmt foren, in denen leute wie du, die den wunsch haben, einen solchen beruf auszuführen, gegenseiting mit tips und ratschlägen zur seite stehen.

Benutzeravatar
Gast

Re: Wie wird man Reisejournalist ?

Ungelesener Beitrag von Gast » 15 Sep 04 15:39

Hm, ok, ich werde wohl weitersuchen.
Aber nochmal Vielen Dank für deine Mühe!

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Wie wird man Reisejournalist ?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 15 Sep 04 18:35

Hallo Zoe,

die meisten die ich kenne, haben es nach der einfachen Formel gemacht:
Reisen, Schreiben, Anbieten.

Weil es der Traumjob von Vielen ist, gehört neben Können auch eine Portion Glück dazu, bis man seinen Lebensunterhalt schreibend verdienen kann...

Irgendwo im Thorntree von Lonely Planet versteckt finden sich auch ein paar Tipps dazu.

Sag bitte mal Bescheid, wo Du schließlich fündiger wirst.

Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
pukalani
WRF-Moderator
Beiträge: 762
Registriert: 01 Nov 04 14:31
Wohnort: Stuttgart

Wie wird man Reisejournalist ?

Ungelesener Beitrag von pukalani » 05 Nov 04 11:20

liebe zoe!
zuerst einmal muss ich martin recht geben:
reisen (erleben)
schreiben (exzessiv)
anbieten (klinken putzen)

zumindest lief es bei mir auch so ab. schon immer leidenschaftliche
reise- und schreibetante hab ich mir die finger wundgeschrieben.
zuerst nur für mich, um immer wieder das gefühl zu haben, gerade
jetzt wieder dort zu sein. irgendwann fängt man an, mit leseproben
oder lesungen den freundeskreis zu beglücken. erst spät hatte ich
genug mut meine ergüsse auch an verlage, (halb)kommerzielle websites
oder wettbewerbe einzuschicken. auch wenn die resonanzen gut sind,
bedeutet das noch lange keine veröffentlichung. bin man davon leben
kann ist es ein weiter weg. kleinere aufgaben hab ich schon konkret
mit auf reise genommen, doch meistens entwickelt man selbst ein konzept
und hofft, dass es nach der reise jemandem genauso gut gefällt wie dir.

mein tip: finde heraus in welche richtung dein stil geht (reportage, erzählung, etc.) und schau dich einfach mal in der deutschen magazin-
bzw buchwelt um. dann siehst du recht schnell welche verlage für
"dein ding" die passenden sind.
deine sachen korrektur lesen lassen, einsenden und vor allem:
GEDULD haben. lass dich von absagen (oder ignoranz) nicht davon
abhalten weiter zu schreiben.
auf jeden fall solltest du noch genug material in petto haben um bei interesse des verlags/der zeitung "nachlegen" zu können.

ich seh's als sahnehäubchen im alltag. es macht mit glücklich, befreit
und erleichtert mich. wenn es eines tages klappt und jemand bezahlt
mich um reisen zu gehen: schön und gut.

wenn nicht: werden wir doch trotzdem weiter reisen, nicht wahr? :D
daher: keep on writing!

liebe grüße,
lani

pantitlan
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 02 Jul 04 11:13
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Wie wird man Reisejournalist ?

Ungelesener Beitrag von pantitlan » 11 Nov 04 18:04

Jeder der etwas zu reisen schreibt und es veröffentlicht, ist per defintion ein Reisejournalist. So kann man also sagen, dass es eine der einfachsten Berufe der Welt ist.

Real wirst du aber vor dem Problem stehen, dass Du Deine Texte verkaufen musst und zwar nicht nur verkaufen, sondern du musst den teilweise recht abweisenden und desinteressierten Redaktoren klar machen, dass Du der Mann/die Frau bist, die das interessanteste Thema hat. Wenn Du nicht über empfehlungen oder eine längere Publikationsliste verfügst, lohnt sich das Hausieren auch kaum. Dazu mach mal eine Rechnung: es gibt etwa 10 deutschsprachige Reisemagazine. Die erscheinen zwischen 4 bis 12 Mal pro Jahr. Macht vielleicht 80 Ausgaben pro Jahr. Pro Ausgabe gibt es im besten Fall 10 grössere Reportagen. Dann überlege mal wieviele tausend Touris über ihre Ferien schreiben wollen...? Wenn Du noch rechnest, dass Du pro Zeile (35 Zeichen) etwa 0.60 Cents bekommst - viele Magazine halten sich nicht einmal an die Minimalzahlung, ich kann ein Lied davon singen - dann musst Du täglich so viel schreiben, dass Du gar keine Zeit mehr hast, von den Ferien etwas zu erleben. Da ist dann noch nicht die Zeit eingerechnet, die Du brauchst, um Themen zu suchen. Fazit: der Beruf ist auf keinen Fall der genialste, den es gibt.

Aber fast alle Leute, die ich kenne und publizieren, lieben das Schreiben, auch wenn es noch so viel Stress ist.

Wenn Du also wirklich Reisejournalist werden willst, bewirb Dich mal für eine freie Mitarbeit auf der Lokalredaktion der Zeitung deines Orts und schreibe Kinokritiken und über Gemeinderatsversammlungen. Wenn Du gut bist, wird Dir das helfen, Beziehungen aufzubauen mit denen Du dann in grössere und bessere Zeitungen kommst. Und wenn Du nochmals Glück hast, stellt Dich diese Zeitung fest an und wenn Du noch mehr Glück hast, dann kannst du in die Reiseabteilung aufrücken. Rechne aber mit ein paar Jahren nur fürs Ausbauen des Netzwerkes.

Pukalana: würde mich gerne mit Dir ein bisschen austauschen...
Mehr Infos immer auf meinem Weltreiseblog und meinem Chinablog

Benutzeravatar
pukalani
WRF-Moderator
Beiträge: 762
Registriert: 01 Nov 04 14:31
Wohnort: Stuttgart

Wie wird man Reisejournalist ?

Ungelesener Beitrag von pukalani » 12 Nov 04 15:28

hallo ihr!
jaja das kenne ich: gemeinde versammlungen und jahrestreffen
des kleinterzüchtervereins, weihnachtsfeiern des örtlichen gesangsvereins, etc.... man erlebt schon kurioses als schreiberling einer lokalzeitung...

schöne, realistische rechnung des *immensen* einkommen, welches
uns irgendwann (st.nimmerlein) bereichern könnte. ich hab grad die schnauze voll von der anbiederun und schreibe *nur* zum spass,
tüftel an neuen ideen, entwickel den plot eines romans.
macht immer noch am meisten spass, das hirn einfach nur ausspucken
zu lassen, was ihm gerade in den sinn kommt.

doch zuerst muss ich mir meine kleinen brötchen als grafikdesignerin verdienen. auch nicht gerade ein goldesel...

liebe grüße aus stuttgart und
LIVE ALOHA!
lani

@pantitlan: schmöker schon ein wenig ein auf deiner website... laos...seufz....will auch wieder hin!!!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“