Unterschied wwoof - workaway - helpx

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Hier:
WRF-Infopool Unterwegs Arbeiten:Auch wenn nicht im ortsbezogenen Infopool, soll hier trotzdem bitte nur streng einzelthematisch gepostet und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Nur dadurch bleiben die Themen langfristig aktualisier- und findbar.
Danke! :)
Reinsch
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 10 Aug 14 17:31
Wohnort: Unterwegs

Unterschied wwoof - workaway - helpx

Ungelesener Beitrag von Reinsch » 29 Jan 15 2:56

wite hat geschrieben: Zwecks wwoofen, geh nicht auf die ofiziellen wwoof Seiten. Da musst du nämlich pro land extra zahlen für die Liste der Hosts. Bei Workaway (das hab ich) musst du nur ca. 20 Euro zahlen für 2 Jahre. Hast Einblick auf alle Hosts und natürlich ein eigenes Profil. Helpx ist wohl so ziemlich das gleiche.
Da kann ich mich anschließen. Die Idee von wwoof ist natürlich toll, allerdings merkt man inzwischen, dass das System aus den 70ern stammt und noch nicht wirklich mit den heutigen technischen Möglichkeiten aufgeschlossen hat. Wobei einige Länder schon ziemlich gute Onlineportale haben. In anderen ist es furchtbar, da blättert man dann doch das Buch in Papier durch.

Ich selbst hab bei workaway und helpx bisher nur unangemeldet durchgesucht, wo ich mich anmelde überlege ich noch. Die gebotenen Features sind ziemlich ähnlich, der Mitgliedsbeitrag auch. Auch die Anzahl an Hosts nimmt sich zumindest in Europa nicht viel.

HelpX hat noch die Möglichkeit Hosts auf einer Karte zu suchen, was sicher nützlich ist wenn man sich festgelegt hat in welche Region man will. Dafür gefällt mir das Design von Workaway irgendwie besser.

Ist wohl letztendlich ne Bauchentscheidung.


[Beitrag einzelthematisiert - Bitte Arbeitserfahrungen und Infos in den oben verlinkten Themen posten - Danke Astrid :)]

puste3lume
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 27 Jan 15 4:46

Unterschied wwoof - workaway - helpx

Ungelesener Beitrag von puste3lume » 29 Jan 15 11:48

Ich habe mich jetzt bei workaway angemeldet für 23 Euro. Man kann dort übrigens auch auf einer Karte nach Hosts in der Nähe suchen. Ich habe schon ein bisschen gestöbert und es gibt wirkliche zahlreiche gute Angebote. Allerdings scheint das ganze meist doch einiges an Vorlauf zu benötigen, denn viele der Stellen sind bereits (für einige Zeit) vergeben. In jedem Fall danke für den Tipp!

wite
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 25 Sep 14 22:55

Unterschied wwoof - workaway - helpx

Ungelesener Beitrag von wite » 29 Jan 15 12:08

Selbst wenn es rot markiert ist, würde ich trotzdem mal ne Anfrage schicken. Eventuell fällt jemand aus weil verletzt oder dem gefällts nicht etc.

Die "ganz guten" Sachen sind aber leider wirklich nicht so kurzfristig zu bekommen. Habe ich auch schon bemerkt. Aber wie gesagt - trotzdem einfach fragen. Mehr als "nein" können Sie auch nicht sagen!

Reinsch
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 10 Aug 14 17:31
Wohnort: Unterwegs

Unterschied wwoof - workaway - helpx

Ungelesener Beitrag von Reinsch » 29 Jan 15 13:35

OK, die Kartenfunktion von workaway hatte ich noch gar nicht gesehen. Entweder bin ich blind, oder das geht nur als registrierter Nutzer.

Aber damit fällt ja die Entscheidung noch leichter...

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Unterschied wwoof - workaway - helpx

Ungelesener Beitrag von jot » 31 Jan 15 8:07

WWOOF ist halt der Klassiker, aber wie schon geschrieben stammt das Prinzip und die Bedienung bei manchen lokalen Organisationen aus den 70ern und wurde einfach nur 1:1 ins Web kopiert... im Vergleich zu Workaway/HelpX scheint es zumindest für die Länder wo ich geschaut habe deutlich mehr Stellen auf Farmen zu haben, aber eben klarer Fokus auf Farmarbeit (Workaway/HelpX bieten so ziemlich alles über Sprachunterricht, Babysitting, Housekeeping, Computerhilfe bis Elektrikerarbeiten an ;)).
Da ich nicht wie bei WWOOF für jedes Land den Beitrag erneut bezahlen wollte hab ich mich dann auch für Workaway entschieden (mir gefiel die Aufmachung besser als bei HelpX und zumindest für Asien scheinen ein paar mehr Angebote drin zu sein).

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“