Nepal: Volunteering mit Touristenvisum möglich?

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Hier:
WRF-Infopool Unterwegs Arbeiten:Auch wenn nicht im ortsbezogenen Infopool, soll hier trotzdem bitte nur streng einzelthematisch gepostet und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Nur dadurch bleiben die Themen langfristig aktualisier- und findbar.
Danke! :)
luckas
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 08 Jun 15 9:35

Nepal: Volunteering mit Touristenvisum möglich?

Ungelesener Beitrag von luckas » 28 Jun 15 23:20

Sino hat geschrieben: Als Österreicher schaue ich nicht auf die Seite von deutschen Behörden....
Und auf der nepalesischen Seite (Englisch tut's da auch) scheint es schon darum zu gehen, ob die Tätigkeit bezahlt wird. http://www.nepalimmigration.gov.np/?page_id=88
Ok, @Sino, in der Sache selbst verstehe ich nicht, wieso du (unausgesprochen) noch daran festhaeltst, dass man als Touristin, so wie etwa T-Travel, in Nepal arbeiten duerfe (ob gegen Geld oder nicht, ist dabei voellig egal).

Der Text in dem von dir selbst gegebenen Link sagt doch folgendes; Zitat:

"The following foreigners and their family members shall be granted the non-tourist visa....
.....

Foreigners who have obtained recommendation of the concerned Ministry and who have to come to work in Non-governmental organization as per the agreement concluded with Social Welfare Council or concerned Ministry."

So wie ich dieses Englisch verstehe, heisst das, dass jemand, der in Nepal in einer Nicht-Regierungs-Organisation arbeiten will (also so wie T-Travel es ja bereits tut), sich ein "non-tourist visa" zu besorgen hat.

Und ein non-tourist visa ist nun mal was anderes als ein Tourist Visa. ich behaupte, es ist sogar so etwas wie das Gegenteil eines Touristenvisums...

Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Nepal: Volunteering mit Touristenvisum möglich?

Ungelesener Beitrag von Sino » 29 Jun 15 0:04

ich hab mich nicht auf T-Travel bezogen, sondern auf meine Tochter, der ihr Illegalität vorgeworfen habt. Sie hat sich das Praktikum privat organisiert, da war keine NGO involviert.

Benutzeravatar
muger
WRF-Spezialist
Beiträge: 541
Registriert: 28 Nov 11 18:58
Kontaktdaten:

Nepal: Volunteering mit Touristenvisum möglich?

Ungelesener Beitrag von muger » 29 Jun 15 8:14

Sino hat geschrieben:ich hab mich nicht auf T-Travel bezogen, sondern auf meine Tochter, der ihr Illegalität vorgeworfen habt. Sie hat sich das Praktikum privat organisiert, da war keine NGO involviert.
Wenn deine Tochter kein entsprechendes Visum, resp. Arbeitsbewilligung vom Ministerium hatte - dann wars illegal. :!:

liebe Grüsse vom Muger
.

Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Nepal: Volunteering mit Touristenvisum möglich?

Ungelesener Beitrag von Sino » 29 Jun 15 12:58

Nein, Muger. Keiner der non tourist visa-Fälle trifft auf sie zu.

Sie hat nichts verdient und sie hat sich nur beim Krankenhaus beworben, ohne dass eine offizielle Stelle eingebunden war. Man könnte es vielleicht als rechtlichen Graubereich ohne genaue Regelungen bezeichnen, aber illegal war das sicher nicht. Sonst hätte wohl die Chirurgin, die mit der Riesenladung medizinischem Bedarf (alles Spenden) eingereist ist, auch nicht mit Touristenvisum einreisen dürfen. Und die war extra bei der Botschaft und hatte einiges an offiziellem Papierkram zu erledigen, um die Medikamente importieren zu dürfen. Bei ihr war es also völlig klar, warum sie nach Nepal fährt. Trotzdem hat sie ein Touristenvisum bekommen.

Und, um zu T-Travel zurückzukehren, die fällt höchstwahrscheinlich auch in diesen Graubereich.

luckas
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 08 Jun 15 9:35

Nepal: Volunteering mit Touristenvisum möglich?

Ungelesener Beitrag von luckas » 29 Jun 15 14:51

Sino hat geschrieben:......aber illegal war das sicher nicht. Sonst hätte wohl die Chirurgin, die mit der Riesenladung medizinischem Bedarf (alles Spenden) eingereist ist, auch nicht mit Touristenvisum einreisen dürfen...
In Falle deiner Tochter geht es um die Frage, ob deren Arbeiten in Nepal legal oder illegal war. Da kannst du doch keine rechtlichen Vermutungen daran aufhaengen, dass eine andere Touristin Medikamente oder sonst etwas nach Nepal mitgebracht hat, sei diese Touristin nun in D als Chirurgin oder als sonst was taetig. Jedenfalls hat diese andere Touristin in Nepal NICHT gearbeitet. Also hat diese andere Touristin jedenfalls, was das Verbot von Arbeit als Touristin anbelangt, NICHTS Illegales gemacht. Ob sie illegal Medikamente oder sonst etwas eingefuehrt hat, steht hier nicht zur Debatte, da es hier im Faden ausschliesslich um Arbeiten mit Touristenvisum geht.
Sino hat geschrieben:....
Und, um zu T-Travel zurückzukehren, die fällt höchstwahrscheinlich auch in diesen Graubereich.
Darf ich zu dieser jetziger Behauptung von dir daran erinnern, dass hier im Faden bereits geklaert ist, dass T-Travel, WENN sie bloss ein Touristenvisum hat, in Nepal illegal arbeitet. Bitte einfach oben nach mal nachlesen. der entscheidende Hinweis dazu kam ueberigens von dir selbst.

Aber vielleicht hat sich ja T-Travel inzwischen das erforderliche Non-Tourist Visa laengst beschafft. Wir wissen das doch nicht.

Benutzeravatar
muger
WRF-Spezialist
Beiträge: 541
Registriert: 28 Nov 11 18:58
Kontaktdaten:

Nepal: Volunteering mit Touristenvisum möglich?

Ungelesener Beitrag von muger » 29 Jun 15 15:30

Sino hat geschrieben:Nein, Muger ...

Sie hat nichts verdient und sie hat sich nur beim Krankenhaus beworben, ohne dass eine offizielle Stelle eingebunden war. Man könnte es vielleicht als rechtlichen Graubereich ohne genaue Regelungen bezeichnen, aber illegal war das sicher nicht. Sonst hätte wohl die Chirurgin, die mit der Riesenladung medizinischem Bedarf (alles Spenden) eingereist ist, auch nicht mit Touristenvisum einreisen dürfen. Und die war extra bei der Botschaft und hatte einiges an offiziellem Papierkram zu erledigen, um die Medikamente importieren zu dürfen. Bei ihr war es also völlig klar, warum sie nach Nepal fährt. Trotzdem hat sie ein Touristenvisum bekommen.

Und, um zu T-Travel zurückzukehren, die fällt höchstwahrscheinlich auch in diesen Graubereich.
Mir ist das ja egal. Ich kann nur wiedergeben, was das nepalesische Gesetz sagt. Arbeiten ohne Bewilligng vom Ministeruim und/oder entsprechendem Visum ist verboten. :!: Ob die Arbeit bezahlt oder unbezahlt ist, spiel keine Rolle.

Man darf auch als Chirurgin mit einem Touri-Visum einreisen, bloss nicht arbeiten! Wer es dennoch tut, verstösst gegen das Gesetz und es gibt dabei auch keinen "Graubereich" - und es ist egal was ander machen oder was M, Z oder T-Travel dazu sagt. Die Gesetze in Nepal macht einzig Nepal ...

liebe Grüsse vom Muger
.

Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Nepal: Volunteering mit Touristenvisum möglich?

Ungelesener Beitrag von Sino » 29 Jun 15 15:39

Doch, die Ärztin hat dort auch unentgeltlich gearbeitet: http://www.holding.lknoe.at/presse/aktu ... -2012.html
Und bevor du wieder denkst, ich reime mir da was zusammen: Ich kenne diese Frau persönlich, sie ist eine gute Freundin.

Und hier noch ein Link, sogar ein deutscher, dass man mit Touristenvisum unentgeltlich in Krankenhäusern arbeiten darf: http://www.nepalmed.de/DEU/Projekte-Famulatur.html In der letzten Zeile gibts einen Link zu einer PDF-Datei, dort unter Punkt 3 nachzulesen.

Aber ich weiß schon, alles illegal :roll: und du hast weiterhin recht.

Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Nepal: Volunteering mit Touristenvisum möglich?

Ungelesener Beitrag von Sino » 29 Jun 15 15:47

muger hat geschrieben:Mir ist das ja egal. Ich kann nur wiedergeben, was das nepalesische Gesetz sagt. Arbeiten ohne Bewilligng vom Ministeruim und/oder entsprechendem Visum ist verboten. :!: Ob die Arbeit bezahlt oder unbezahlt ist, spiel keine Rolle.

Man darf auch als Chirurgin mit einem Touri-Visum einreisen, bloss nicht arbeiten! Wer es dennoch tut, verstösst gegen das Gesetz und es gibt dabei auch keinen "Graubereich" - und es ist egal was ander machen oder was M, Z oder T-Travel dazu sagt. Die Gesetze in Nepal macht einzig Nepal ...

liebe Grüsse vom Muger
.
Den Link von der nepalesischen Immigration habe ich ja vorher schon verlinkt. Das ist wohl der offiziellste Text, den wir ohne Sprachkenntnisse in Nepali zu diesem Thema lesen können. Und wer englischsprachige Gesetzestexte sinnerfassend lesen kann, dem fällt hier auch der Graubereich auf, den du so hartnäckig leugnest.

Links und Beweise aus der Praxis hab ich nun genug geliefert. Von euch beiden kommt als Antwort immer nur "Vorschrift ist Vorschrift"
Sorry, aber das ist echt armselig.

Benutzeravatar
muger
WRF-Spezialist
Beiträge: 541
Registriert: 28 Nov 11 18:58
Kontaktdaten:

Nepal: Volunteering mit Touristenvisum möglich?

Ungelesener Beitrag von muger » 29 Jun 15 16:11

Sino hat geschrieben:Von euch beiden kommt als Antwort immer nur "Vorschrift ist Vorschrift"
Sorry, aber das ist echt armselig.
... meine Bekannte hatte während ihrer Ausschiebungshaft reichlich Gelegenheit über die neapalesischen Gesetze nachzudenken. Doch der Richter hielt sich daran und sie kassierte eine Strafe und Einreisesperre.

Das magst du als armselig betrachten. Probiers halt selber mal aus. Der nepalesische Knast ist eindrücklich...

liebe Grüsse vom Muger
.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“