Gegen Genitalverstümmelung - Die Organisation "TARGET&q

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
Sun
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 232
Registriert: 06 Jan 04 9:35
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Gegen Genitalverstümmelung - Die Organisation "TARGET&q

Ungelesener Beitrag von Sun » 19 Okt 07 10:24

Liebe WRF'ler

Da wir alle reisefreudig sind und gerne die verschiedensten Ecken dieser Welt besuchen, ist es auch immer wichtig und notwendig, sich mit den weniger erfreulichen Seiten des jeweiligen Landes/Kontinentes auseinanderzusetzen. Eines davon ist die weibliche Genitalverstümmelung.

Es gibt so viele verschiedene Hilfsprojekte und -organisationen, so dass man schnell die Übersicht verliert und manchmal auch nicht sicher ist, wie nachhaltig die Hilfe wirklich ist. Doch diese Organisation, finde ich, ist bemerkenswert.

Der folgende Link soll nicht als Spendenaufruf zu verstehen sein und ist meinerseits nicht komerziell motiviert (klar, wenn jemand will, um so besser...).
Ich poste ihn hier, weil mir das Thema sehr wichtig erscheint, mehr als Information. Vor allem auch speziell in der "Reisegemeinde" und auch um zu zeigen, was aus der Idee eines einzelnen Menschen alles wunderbare entstehen kann.

http://www.target-human-rights.de

Es ist die Homepage von Rüdiger Nehberg, auch bekannt von seinen Survival-Abenteuern. Er setzt sich mit seiner Partnerin aktiv und mit grossem Erfolg gegen die weibliche Genitalverstümmelung ein.
Sie haben schon sehr viele bemerkenswerte Erfolge errungen, aber lest doch selbst auf seiner Homepage nach....

Es ist ein trauriges Thema, mit unvorstellbarem Leid verbunden. Aber es ist wichtig, dies nicht tot zu schweigen und sich damit auseinander zu setzen.

Liebe Grüsse, Sarah

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“