Warum reist jemand lieber alleine statt zu zweit?

Worüber man in der Welt-Reise-Community sonst noch spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)

Moderatoren: Der_Felix, der Bär, WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

michilein
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 21 Feb 15 3:26
Wohnort: St. Johann im Pongau, Österreich
Kontaktdaten:

Warum reist man lieber alleine statt zu zweit?

Ungelesener Beitrag von michilein » 05 Apr 16 17:41

Hey :)

Mein Name ist Michi, ich bin 28 Jahre alt und auf derzeit auf Weltreise.

Die letzten 6 Monate reiste ich alleine durch Afrika. Es war mit Abstand die beste und aufregendste Zeit meines Lebens.
Ich begann meinen Trip in U ganda und reiste über den Landweg nach S üdafrika. Als ich Afrika wieder verlassen musste blutete mein Herz. Ich habe mich wahrhaftig in diesen Kontinent verliebt.

Ich muss zugeben, dass ich am Beginn meines Trips wenig über Afrika und das Reisen generell wusste. Es war mein erstes Mal in Afrika, es war mein erster richtiger Backpacking-Trip und es war mein erstes Mal alleine zu reisen. Ihr könnt euch also vorstellen, dass ich dementsprechend aufgeregt war und leichtes Herzrasen hatte, als ich im Flugzeug nach Uganda saß.
Aber ich dachte mir einfach: Jetzt bin ich jung, kinderlos und habe keine Verpflichtungen. Es war also der perfekte Moment das Abenteuer meines Lebens zu starten und mir diesen langersehnten Traum zu verwirklichen. Das Gefühl von richtiger Freiheit genießen zu können. Nie zu wissen was die nächsten Wochen, Tage oder Stunden bringen werden. Ich habe kein "Around the world"-Ticket und auch keine Flüge im Voraus gebucht. Ich möchte nämlich völlig ungebunden sein. Auch das Ende meiner Reise steht noch in den Sternen, da ich so lange unterwegs sein werde wie ich Lust und Kohle habe.

Ich kann euch allen nur sehr empfehlen alleine zu reisen!
So gut wie nie fühlte ich mich richtig einsam. Man trifft ununterbrochen auf andere Reisende. Ich lernte unglaublich tolle Menschen kennen, mit denen ich mich teilweise zusammenschloss und eine aufregende Zeit verbrachte. Manchmal war ich auch einfach nur glücklich alleine zu reisen.
Es ist ja immerhin nicht leicht Leute zu finden, die genau die selben Erwartungen haben wie man selbst. Wenn man sich mit Personen zusammenschließt, die man auf dem Weg kennengelernt hat, kann man sich ganz einfach und jederzeit wieder trennen wenn man das möchte. Außerdem ist es beim Alleinereisen viel einfacher Kontakte mit Einheimischen und mit anderen Reisenden zu knüpfen. Zuguterletzt machte es mich auch stark und selbstbewusst.

Viele Leute bewundern mich für meinen Mut alleine zu reisen. Aber glaubt mir, ich war wirklich alles andere als mutig. Doch diese Reise hat mich verändert. Ich weiß jetzt, dass ich mutig bin. Ich musste viele schwierige Situationen ganz alleine lösen und war völlig auf mich gestellt. Trotzdem kam ich nie in eine Situation, wo ich mich richtig unsicher gefühlt hätte. Die einzigen schlechten Erfahrungen waren, als mir einmal in M alawi mein Handy und in S ambia ein kleiner Betrag an Geld gestohlen wurde.

Gerreist bin ich ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Minibusse, Fähre, Zug, usw.). Einige Reisende sind zwar der Meinung, dass diese nicht besonders sicher sind, aber ich habe keinerlei schlechte Erfahrung damit gemacht. Klar, sind sie teilweise maßlos überfüllt und man muss damit rechnen, dass auch lebende Tiere wie Hühner und Ziegen mitfahren, aber das machte das Ganze erst so richtig spannend für mich.
Die meiste Zeit habe ich versucht couchzusurfen - und ich habe es geliebt... Ich machte unvergessliche Bekanntschaften und lernte Freunde fürs Leben kennen...

Nach meinem 6-monatigem Afrikaaufenthalt machte ich einen zweiwöchigen Heimatbesuch.
Nun geht es weiter nach C osta R ica. Ich habe noch keine genauen Pläne für Zentralamerika, aber ich denke ich, dass ich mich über den Landweg Richtung Südamerika aufmachen werde (dazu habe ich auch Mitreisegesuche in der Mitreisebörse gepostet).

Ich bin bereits sehr gespannt auf diesen zweiten Teil meiner großen Reise. Mein Herz hängt zwar noch ein wenig an Afrika, aber ich weiß, dass ich Zentral- und Südamerika genauso lieben werde.

Wenn jemand irgendwelche Fragen hat, könnt ihr euch gerne an mich wenden.
Näheres über meine Reise erfahrt ihr auf meinem Reiseblog:
www.langersehnteweltreise2015.blogspot.com und in -> meinem Vorstellungsthread .

Liebe Grüße,

Michaela


[Beitrag editiert und in passendes Thema verschoben - Astrid :)]
mein REISEBLOG zum Verfolgen meiner open-end Weltreise:
www.michiumdiewelt.com

Crigh1995
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 31 Mär 16 12:54

Warum reist jemand lieber alleine statt zu zweit?

Ungelesener Beitrag von Crigh1995 » 06 Apr 16 11:56

Ich reise eigentlich fast ausschließlich allein.
Vor allem auf Grund der Vorteile, die hier bereits genannt wurden. Man kann eben tun und lassen, was man möchte.
Und zum anderen aus Alternativlosigkeit, wenn man keinen Partner aktuell hat und keine Freunde, die die gleichen Reiseinteressen und die gleiche Menge an Zeit haben ;)

Swally01
WRF-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 04 Jan 13 13:23

Warum reist jemand lieber alleine statt zu zweit?

Ungelesener Beitrag von Swally01 » 30 Mai 16 12:46

Ich reise auch mal alleine wenn ich richtig abschalten will. Dann wird auch mal n paar Stunden nicht aufs Handy geschaut oder jemand angerufen. Das ist für mich entspannender als mich immer mit Reisepartnern absprechen zu müssen oder zu streiten wenn man mal getrennte wege gehen will.

Livie81
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 22 Aug 12 14:30
Wohnort: Wien

Warum reist jemand lieber alleine statt zu zweit?

Ungelesener Beitrag von Livie81 » 30 Mai 16 14:08

Ich liebe es auch, alleine zu reisen! In meinem Job muss ich ständing erreichbar sein und viel reden und im Privatleben bin ich auch sehr selten allein, also geniesse ich die Urlaube alleine immer als Auszeit und fühle mich pudelwohl und entspannt, wenn ich den ganzen Tag mit niemandem ein Wort wechseln muss, ausser vielleicht um Essen zu kaufen/bestellen.

Ich habe für mich auch festgestellt, dass ich auf den Reisen, als ich diese Ruhezeit sehr dringend gebraucht habe, keine Bekanntschaften geschlossen habe (mich davor wahrscheinlich verschlossen habe), aber wenn ich entspannt und offen war habe ich oft unheimlich nette Reisende oder Einheimlische getroffen und halte einige dieser Freundschaften bis heute. Es ergibt sich also immer so, wie man es braucht: sucht man Gesellschaft, findet man sie, will man seine Ruhe, so bekommt man sie.

Nina13
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 01 Jun 16 3:39

Warum reist jemand lieber alleine statt zu zweit?

Ungelesener Beitrag von Nina13 » 01 Jun 16 7:54

Ich kann auch nur bestätigen, dass allein reisen wirklich cool ist. Bin erst gerade von einem Monat durch M alaysia zurückgekommen und habe fast ausschließlich Einheimische kennengelernt, mit denen ich auch jetzt noch in Kontakt bin. Sie haben mich einfach einen kompletten Abend durch die Stadt gefahren, mich zum Essen eingeladen, obwohl es für sie teuer ist, und mir einfach die besten Tipps gegeben. Habe mich selten so wohl gefühlt und kaum einen Abend allein verbracht.

Werde also auf jeden Fall wieder allein losziehen! Diese Freiheit ist einfach genial und auch die Tatsache, dass man einfach offener ist und viel mehr Leute kennenlernt.

Mikala
WRF-Förderer
Beiträge: 284
Registriert: 03 Aug 11 11:52
Wohnort: Bern / Schweiz
Kontaktdaten:

Warum reist jemand lieber alleine statt zu zweit?

Ungelesener Beitrag von Mikala » 04 Jul 16 8:55

Aloha meine lieben Forenfreunde :P

Da ist ja wieder einmal mehr ein spannender Faden zum Leben erwacht :P

Auch wenn ich inzwischen in einer festen Beziehung bin, so reise ich nach wie vor auch gerne mal alleine. Ich kann bei diesen Reisen schön in meinen Flow eintauchen und tun und lassen was ich will - ohne mich vorher mit dem Reisepartner auszutauschen. Wenn ich Lust habe alleine zu sein, dann kann ich das - habe ich Lust auf Gesellschaft, so findet man auch schnell Gleichgesinnte.

Nach meiner grossen Reise hatte ich schon ein etwas komisches Gefühl, als ich das erste Mal mit meinem Lebenspartner verreist bin - die Bedenken waren allerdings absolut unbegründet, da wir auch auf Reisen den selben Flow leben :P

Für mich macht es die Mischung aus - das eine schliesst das andere nicht aus
:P

Liebe Grüsse

Mikala
Not all girls are made of sugar and spice & everything nice...
Some girls are made of adventure, fine beere, brains and no fear :-)

Meine Reisehomepage

Mein Vorstellungstread

Mikala
WRF-Förderer
Beiträge: 284
Registriert: 03 Aug 11 11:52
Wohnort: Bern / Schweiz
Kontaktdaten:

Warum reist jemand lieber alleine statt zu zweit?

Ungelesener Beitrag von Mikala » 04 Jul 16 8:59

Aloha meine lieben Forenfreunde :P

Da ist ja wieder einmal mehr ein spannender Faden zum Leben erwacht :P

Auch wenn ich inzwischen in einer festen Beziehung bin, so reise ich nach wie vor auch gerne mal alleine. Ich kann bei diesen Reisen schön in meinen Flow eintauchen und tun und lassen was ich will - ohne mich vorher mit dem Reisepartner auszutauschen. Wenn ich Lust habe alleine zu sein, dann kann ich das - habe ich Lust auf Gesellschaft, so findet man auch schnell Gleichgesinnte.

Nach meiner grossen Reise hatte ich schon ein etwas komisches Gefühl, als ich das erste Mal mit meinem Lebenspartner verreist bin - die Bedenken waren allerdings absolut unbegründet, da wir auch auf Reisen den selben Flow leben :P

Für mich macht es die Mischung aus - das eine schliesst das andere nicht aus
:P

Liebe Grüsse

Mikala
Not all girls are made of sugar and spice & everything nice...
Some girls are made of adventure, fine beere, brains and no fear :-)

Meine Reisehomepage

Mein Vorstellungstread

Benutzeravatar
BadRotenfelderDirn
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 29 Jun 16 14:46

Warum reist jemand lieber alleine statt zu zweit?

Ungelesener Beitrag von BadRotenfelderDirn » 14 Okt 16 10:56

ich reise lieber allein, weil ich nicht abhängig sein will von jemandem und seinen Zeitvorstellungen. Das fängt schon mit morgens an.

Ausserdem fühle ich mich spontaner und freier. Und ich hab das Gefühl, ich kann ganz einfach mehr SEHEN.
Elk een noh sien Möög!

Antworten

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“