Go-with-the-flow lernbar?

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
killerloop23
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 263
Registriert: 01 Aug 04 11:00
Wohnort: Europa

Go-with-the-flow lernbar?

Ungelesener Beitrag von killerloop23 » 13 Jun 08 15:23

Hallo,

bisher waren meine Urlaube minutiös durchgeplant, auch wenn mir Busse und Flüge in Asien öfters mal einen Strich durch die Rechnung machten.

Das wird auf einer 12-monatigen Weltreise nicht möglich sein bzw ist auch nicht gewünscht (zumindest von 50% unserer Reisegruppe, meinem Freund)

Daher meine Frage: Ist go-with-the-flow lernbar oder muss man das "einfach können". Wie kann ich reisen, mich treiben lassen, gebunden nur an die Route des RTW-Tickets?

Ich habe Angst, dass ich immer weiter will, immer denke, es geht noch schöner/aufregender/spannender/exotischer und am Ende der Reise nur von einem Ort zum anderen gehetzt bin...

Benutzeravatar
pukalani
WRF-Moderator
Beiträge: 762
Registriert: 01 Nov 04 14:31
Wohnort: Stuttgart

Go-with-the-flow lernbar?

Ungelesener Beitrag von pukalani » 13 Jun 08 16:00

Liebe Loop,

mußte grinsen bei Deinem 50%-Kommentar... :D

Ich glaube, daß der Flow irgendwann einfach von alleine kommt. Wenn man in ein paar Wochen so viel erlebt hat, daß man nichts mehr aufnehmen kann. Total Overload... Dann merke ich für mich, daß es Zeit ist, das Tempo runterzufahren. Sacken lassen, Füße hochlegen, Buch lesen, Tagebuch schreiben. Die Tempel Tempel sein lassen... :wink:

Ich hab mir nur grobe Fixpunkte gesetzt, z.B. "in 3 Monaten will ich in XY angekommen sein". Dazwischen 2000km. Die Entscheidung, wieviel Zeit ich wo verbringe, hat mir der Flow abgenommen. Manchmal hat er mich auch im Kreis geführt und an derselben Stelle wieder ausgespuckt. :?

Ich glaube, der Flow wird auch Dich "kriegen" - und Du wirst es genießen.

Schöne Vorfreude,
Lani

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Go-with-the-flow lernbar?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 14 Jun 08 0:22

Hallo Killerloop,

die Hauptvoraussetzung, um dem Flow eine Chance zu geben und offen fuer seine Angebote zu sein ist, ihn nicht durch eigene Plaene zu ueberreiten, noch bevor er entstehen kann.

Wir haben von seiner Existenz auch erst nach ca. 3 Weltreisemonaten erfahren - und waren als gestresste Krankenhausaerzte vorher auch ziemlich flow-resistent.
Und unsere Weltreisevorbereitungen waren alles andere als "im Flow".

Ich denke, Ihr habt gute Chancen ;)

Liebe Gruesse!

killerloop23
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 263
Registriert: 01 Aug 04 11:00
Wohnort: Europa

Go-with-the-flow lernbar?

Ungelesener Beitrag von killerloop23 » 14 Jun 08 18:19

MArtin hat geschrieben:Hallo Killerloop,

die Hauptvoraussetzung, um dem Flow eine Chance zu geben und offen fuer seine Angebote zu sein ist, ihn nicht durch eigene Plaene zu ueberreiten, noch bevor er entstehen kann.

Wir haben von seiner Existenz auch erst nach ca. 3 Weltreisemonaten erfahren - und waren als gestresste Krankenhausaerzte vorher auch ziemlich flow-resistent.
Und unsere Weltreisevorbereitungen waren alles andere als "im Flow".

Ich denke, Ihr habt gute Chancen ;)

Liebe Gruesse!
Hallo MArtin!

Ich bin gerade dabei herauszufinden, was billiger ist: Billigairlines vs RTW-ticket. Doch auch hinsichtlich des "flows" bin ich unsicher. Zum einen hat das RTW die Sicherheit gegenüber bankrott gehenden Billigfliegern, andererseits sind Billigflieger ja billiger je früher man bucht. Das macht einen abhängig, da das Umbuchen ja dann wieder teuer wird.

Was meinst Du, im Sinne des flows (abgesehen vom Geld):
RTW oder Billigairlines?

Danke schön für Deine Antwort,

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5649
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Go-with-the-flow lernbar?

Ungelesener Beitrag von Astrid » 15 Jun 08 5:47

Hallo Killerloop,

In a nutshell: Je flexibler die Zeitplanung, desto größer der Flow - so jedenfalls unsere bisherige Erfahrung :).

Liebe Grüße
Astrid

Micha2203
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 30 Dez 04 14:04

Go-with-the-flow lernbar?

Ungelesener Beitrag von Micha2203 » 15 Jun 08 9:23

Hallo ihr zusammen,

wahrscheinlich müsste für dieses Thema ein eigener Beitrag aufgemacht werden, aber ich denke, meine Frage passt hier gut rein:

Warum müssen wir, auch wenn es ein Weltreiseforum ist, einige Sprachen miteinander verwischen? Können wir nicht beim Deutschen bleiben oder ist es nicht mehr gut genug, wenn man viel verreist? Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was mit "dem Flow" gemeint ist, auch wenn ich es mir denken kann.
Und wenn dann noch ein "in a nutshell" eingeworfen wird, finde ich es wirklich etwas ärgerlich. Auch hierfür gibt es einen deutschen Begriff.
Seid mir nicht böse, aber das muss mal gesagt werden.

Aufgefallen ist es mir schon oft, dass gerade Reisende ständig die Sprachen vermengen - muss das sein? Wenn ich Informationen auf Englisch haben will, dann kann ich mir auch das Lonely-Planet-Forum anschauen.

Nichts für ungut, aber mich hätte dieses Thema, glaube ich, sehr interessiert. Aber da mittlerweile nur noch von "dem Flow" die Rede ist, bin ich etwas verwirrt.

Gruß,
Micha

killerloop23
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 263
Registriert: 01 Aug 04 11:00
Wohnort: Europa

Go-with-the-flow lernbar?

Ungelesener Beitrag von killerloop23 » 15 Jun 08 12:05

Ich habe go-with-the-flow noch nie im Deutschen gehört, keine Ahnung wie man das übersetzt. Hier weiß eh jeder, was gemeint ist, denke ich.

Wenn Du weiterlesen willst, ersetze doch einfach in Gedanken flow mit "fluss" und lies weiter :!:

Micha2203
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 30 Dez 04 14:04

Go-with-the-flow lernbar?

Ungelesener Beitrag von Micha2203 » 15 Jun 08 13:05

killerloop23 hat geschrieben:Ich habe go-with-the-flow noch nie im Deutschen gehört, keine Ahnung wie man das übersetzt.
Wahrscheinlich mit "mit dem Strom schwimmen", eine gängige deutsche Bezeichnung. Allerdings verstehe ich den Zusammenhang mit dem Reisen nicht.
killerloop23 hat geschrieben:Hier weiß eh jeder, was gemeint ist, denke ich.
Anscheinend falsch gedacht. Und ganz nebenbei auch etwas anmaßend.
killerloop23 hat geschrieben:Wenn Du weiterlesen willst, ersetze doch einfach in Gedanken flow mit "fluss" und lies weiter
Und wie ich schon oben schrieb: Wenn ich mir was übersetzen möchte, dann kann ich auch im LP-Forum lesen. Ich kann auch anders sagen: Wenn du Antworten möchtest, dann frag doch bitte so, dass es wirklich jeder versteht.
killerloop23 hat geschrieben: :!:
Schreist du? Fühlst du dich angegriffen? Ich wollte bloß die Bedeutung des Begriffes erfragen und wissen, warum Reisende ständig mit nicht-deutschen Begriffen rumschmeißen müssen. Dass man den Begriff übersetzen kann, hast du ja in deinem eigenen Beitrag selbst beantwortet.

killerloop23
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 263
Registriert: 01 Aug 04 11:00
Wohnort: Europa

Go-with-the-flow lernbar?

Ungelesener Beitrag von killerloop23 » 15 Jun 08 13:53

Micha2203 hat geschrieben:
killerloop23 hat geschrieben:Ich habe go-with-the-flow noch nie im Deutschen gehört, keine Ahnung wie man das übersetzt.
Wahrscheinlich mit "mit dem Strom schwimmen", eine gängige deutsche Bezeichnung. Allerdings verstehe ich den Zusammenhang mit dem Reisen nicht.
killerloop23 hat geschrieben:Hier weiß eh jeder, was gemeint ist, denke ich.
Anscheinend falsch gedacht. Und ganz nebenbei auch etwas anmaßend.
killerloop23 hat geschrieben:Wenn Du weiterlesen willst, ersetze doch einfach in Gedanken flow mit "fluss" und lies weiter
Und wie ich schon oben schrieb: Wenn ich mir was übersetzen möchte, dann kann ich auch im LP-Forum lesen. Ich kann auch anders sagen: Wenn du Antworten möchtest, dann frag doch bitte so, dass es wirklich jeder versteht.
killerloop23 hat geschrieben: :!:
Schreist du? Fühlst du dich angegriffen? Ich wollte bloß die Bedeutung des Begriffes erfragen und wissen, warum Reisende ständig mit nicht-deutschen Begriffen rumschmeißen müssen. Dass man den Begriff übersetzen kann, hast du ja in deinem eigenen Beitrag selbst beantwortet.
Nein, ich schreie nicht. Ich finde es nur nicht fair, dass hier so meine Frage zeredet wird. Ich kann mir eh schon denken, dass MArtin dann dicht macht!

Und ich frage nach dem Flow, weil ich das hier NIE auf Deutsch gelesen habe und weil ich wissen will, wie ich persönlich das für mich anwenden kann. Und wenn Du weißt, was es heißt, wo ist dann das Problem. Außerdem meinst Du, es sei anfangs für Dich ein interssanter Thread gewesen, dabei habe ich doch schon in der Überschrift (!) Go-with-the-flow verwendet. Warum dann überhaupt reinschauen....

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“