Abzocke überall in Südostasien?

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
killerloop23
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 263
Registriert: 01 Aug 04 11:00
Wohnort: Europa

Abzocke überall in SOA

Ungelesener Beitrag von killerloop23 » 22 Jan 09 9:09

Caveman hat geschrieben:
killerloop23 hat geschrieben: ... aufdringlichen Thai ... man sie weder freundlich noch unfreundlich noch bestimmt nicht wirklich los wird ...


Du uebertreibst masslos! Wirklich aufdringliche Thais sind ausserordentlich selten. Auch rund um die Touristenattraktionen. Dort gibt es halt nur mehr, die ihre Dienste anbieten. Wirklich aufdringlich sind die aber nun wirklich nur in den allerseltensten Faellen und los wird man die auf die weiter vorn bereits beschriebene Art fast immer ganz schnell.

Gruss
Caveman
Genau das meinte ich! Mir wird unterstellt, dass ich übertreibe. Vielleicht ist das objektiv betrachtet auch so. Denke ich, da sich ja aum jemand in dem Thread hier meldet und sagt "ich seh das genauso"

Subjektiv empfinde ich aber so, sprich: Ich bin genervt! Deswegen fragte ich ja nach Tips, wie andere gelassener damit umgehen.

Also, ich finde es aufdringlich, wenn ich eine Strasse entlang laufe (in BKK läuft man nun mal nicht, wozu gibts Tuk-Tuks!) und jedes Fahrzeug, wirklich jedes, macht langsam, hupt, fragt mich "where do you go?" jeder Tuk-Tuk-Driver am Strassenrand fragt das, jeder Tout an jeder Kreuzung, vor jedem Tempel stehen etwa 5 Tuk-Tuk-Driver, die bis zum Eingang behaupten, der sei zu, sie fahren uns woanders hin. usw usf.

Das ist nicht aufdringlich? Okay, sie fassen uns nicht an, sie werden nicht gewaltätig, sie reagieren aber auch nicht auf ein "No, thanks" oder ein "I prefer to walk" sondern "verfolgen" einen bis zum nächsten Schlepper/T-T-Driver.

Okay, wenn ich da genervt bin, bin ich wohl zu empfindlich....

Ich weiß dass sie alle vom Tourismus leben und Kohle machen wollen/müssen, aber ich bin doch nicht blöd. Wenn ich ein Tuk-Tuk will, ist es das einfachste, einen Fahrer anzusprechen oder ein T-T anzuhalten, wenn ich also trotz deses Überangebot an T-Ts in BKK laufe, kann man daraus nicht folgern, dass ich laufen WILL????? Und mich in Ruhe lassen? Ich hab noch keinen Touri gesehen, der Transport wollte und auf der STrecke geblieben ist, weil alle Fahrer grad Mittagspause hatten!

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Abzocke überall in SOA

Ungelesener Beitrag von MArtin » 22 Jan 09 11:16

Hi :)
Yasar hat geschrieben:... In solch einem Forum - so hoffe ich doch - interessiert sich niemand für Ihre "Volks-Kategorien".
Genau - und don't feed the troll.
Wenn sowas Unqualifiziertes, wie es von Tobileins Fingerkuppen schon mehrfach getippt (und geloescht) wurde, jedoch zitiert und ueber mehrere Beitraege hinweg thematisiert wird, ist einfaches Loeschen ohne groessere Sinn entstellende Eingriffe nicht mehr moeglich.

Waere es wuenschenswert?
Ich weiss nicht - wie sonst koennte man sich ein Bild von seinen Mit-Postern machen?
Ich denke, so gut wie jeder hier merkt ja, dass Tobileins Satz nicht das Geringste ueber Inder Preis gibt, dafuer eine Menge ueber ihn selbst, und dass das vielleicht gut zu wissen ist.

Eine derart entgleisende Themenzerredung wird uebrigens oft durch ein zu unspezifisch definiertes Titelthema ermoeglicht, was m.E. auch hier vorliegt, wenn ganz SOA, von der Tuerkei(!) ueber Aegypten(!) bis Indien bzgl. einem diffusen Grossthema wie "Abzocke" ueber einen Kamm geschert und in einem Thread abgehandelt werden soll.

Ich denke, dass wir in Kategorie "Vorsicht Falle" einen Platz geschaffen haben, wo solche Themen ort- und sachspezifischer angesprochen und ausdiskutiert werden koennen, als unter dem hiesigen Grossthema.

Jedenfalls verschiebe ich den Strang schon mal aus dem einzelthematischen Info-Pool Asien in einen etwas "philosophischeren" Bereich.


Liebe Gruesse :)

AlexB
WRF-MENTOR
Beiträge: 160
Registriert: 22 Aug 06 22:25

Abzocke überall in SOA

Ungelesener Beitrag von AlexB » 05 Feb 09 23:23

Auch wenn ich noch nicht über so sagenhafte Weltreiseerfahrung verfüge, dies aber in genau 11 Monaten nachhole :-):

Ich habe es mir zu einer Grundregel gemacht, vor jeder Reise min. 20-30 Wörter der Sprache zu lernen. Dazu reichen die gängigen Reisebüchlein bei weitem aus. Also so Sachen wie: Nein, Ja, Danke, War lecker, Wie viel kostet ...und ggf. das Zahlensystem. Natürlich muss es von der Grammatik her nicht passen, aber soll ja auch egal sein. Diese paar Wörter bringt man locker in 4 Wochen ins Hirn.

Was bringt´s:

1. Selbst in den Tourihochburgen waren Preisnachlässe von 80-90% drin. Mag immer noch überteuert sein, aber das war ohne handeln. Nur mal in der jeweiligen Sprache den gewünschten Preis gesagt und Ende.
Du bist halt dann kein einfaches "Opfer" mehr, wirst also eher in Ruhe gelassen.

2. Du kommst ggf. wirklich mit Einheimischen ins Gespräch, zwar nicht in deren Sprache, aber Hand-Fuss-Englich-SpracheXYZ, weil auch nur bruchstückhaftes Lernen als Respekt gegenüber den Einheimischen gesehen wird und IST.

Ein sehr individuelles, evtl. extremes Beispiel: Musste mir vor Jahren unbedingt paar Thaiwörter und nen Drachen auf den Oberarm tätowieren lassen. Ist sichtbar, wenn man T-shirt anhat.
So, eben durch Bangkok gelaufen und wir wurden einige Male von einheimischen Passanten angehalten, um eben deren Drachen und Motive auf Rücken, Brust, Armen..... zu bewundern und abzugleichen. Mitten auf der Strasse. Soviel Lächeln, Daumen hoch, Victory und andere Zeichen hab ich selten gesehen. Und keiner wollte was verkaufen.

Ich schweife ab: Um Ruhe zu haben, lern paar Brocken der Sprache, und das Thema sollte durch sein.


Grüsse


Alex

Kili07
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 05 Jan 09 23:37

Abzocke überall in Südostasien?

Ungelesener Beitrag von Kili07 » 01 Mär 09 0:33

ich weiss ja nicht, aber wie kommst du Dir in D.land vor? Ich denke das ist es nicht viel anderst (neuer/Erweiterung Handy-Vertrag, Lotto etc. usw.), auch da wirst Du ständigi mit billigeren, tollen und neuen Angeboten überhäuft, nur evtl. nimmst Du es da nicht "so ernst", weil Du da ja "integriert" bist und das Procedere kennst=! Dass Menschen was verdienen wollen, v. a. von "Denen, die Mehr haben" ist wohl auf der ganzen Welt so... Nimms einfach "easy",wenn Du was brauchst, kommuniziere, wenn nicht, "halt die Klappe" und die Leute gehen eh wieder um auf "besseren Kundenfang" zu gehen oder liefern Dir ein "erweiterndes" Gespräch - alles Ansichtssache...
Viel Spass beim Reisen, egal wo....

Dax
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 09 Mai 14 9:38

Abzocke überall in Südostasien?

Ungelesener Beitrag von Dax » 17 Mai 14 0:54

Wenn uns das heimische Marketing, der viel hinterhältigere Bauernfang und das Fürdummverkaufen immer bewusst wäre, wären wir in und von unseren Gefilden und vor allem auch Menschen vermutlich noch viel mehr genervt und angewidert. Ich bin es jedenfalls längst ;) ... just 2 cent.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“