Kündigung: arbeitlos melden oder selbständig machen?

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
paikea
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 14 Mai 09 8:03

Kündigung: arbeitlos melden oder selbständig machen?

Ungelesener Beitrag von paikea » 17 Aug 10 14:54

Hallo Mitreisende,

lange Rede, kurzer Sinn : der paikea ist 53 und wurde gerade gefeuert (mein Vorstellungsthread).
Um es vorweg zu nehmen : ich bin hier nicht am kokettieren.
Ich bleibe dabei, mir selbst Mut zu machen; und meiner Familie natuerlich auch !
Pragmatische Frage an Erfahrene bzw. Wissende :

melde ich mich bei der der ' Agentur ' oder mache ich mich Selbstaendig ?

Agent werden, Freiheitsdrang und Reiseplaene haben - das passt nicht ganz zusammen, oder ???
Hauptthema ist die Krankenversicherung fuer meine Frau und mich, Rente ist nicht unbeding erste Prioritaet.
Und sollte noch jemand Erfahrung fuer ein neues, 160 qm grosses Dach wegen Fehlkonstruktion und
Hagelschaden ohne Versicherungsdeckung haben : u r most welcome !!!

Merci und bis spaeter, paikea & Gemahlin

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Zwangspause durch Kündigung

Ungelesener Beitrag von der Bär » 17 Aug 10 17:20

Lieber Paikea,


:roll: :roll:

ach du grüne Neune!

Das ist ja so die Horrorvision jedes Arbeitnehmers - Albträume werden wahr!
Wie gehts dir denn jetzt?

Selbstständig oder nicht?

Was heißt denn "selbstständig" - eine Chance, dass mit dem gewählten Selbststädnigen-Job auch Kohle reinkommt ? Ich meine, das braucht man ja nun mal leider zum Leben.

ganz liebe, erschrockene Grüße
der Bär
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

paikea
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 14 Mai 09 8:03

Zwangspause durch Kündigung

Ungelesener Beitrag von paikea » 17 Aug 10 18:08

Hallo Frau Bär,

danke fuer die Anteilnahme ; die 'Schuldfrage' sei mal in den Raum gestellt . . .

Vision : mal ein paar 'trockene' Monate ueberleben; ohne jeden Gang zum WC, Zahnarzt oder der Tante in Niedersaxn bei der Agentur anmelden und womoeglich genehmigen lassen muessen.

Klingt abenteuerlich - isses' bestimmt auch.

Du bist nicht zufaellig Dachdeckermeisterin ?!? ;-))

Haltet mich auf dem Laufenden - ich versuch's umgekehrt genau so.

Merci und bis spaeter, paikea

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Zwangspause durch Kündigung

Ungelesener Beitrag von der Bär » 17 Aug 10 18:15

okeh, keine weiteren Fragen, Senor Paikea ;-).

keep us and me posted.


Dachdeckermeisterin? Nö. Handwerklich ziemlich unbegabt aber immer bereit zur Improvisation. Vom Dach halt ich mich fern, seit eine Tante von mir vor ein paar Wochen vom Dach gestürzt ist und jetzt grad rehabilitiert. Nein, sie war auch keine Dachdeckermeisterin.

Insofern: lass es lieber den Fachmann machen!

Zwangspausen sind manchmal garnicht so schlecht. Kann man Kräfte sammeln und nochmal neu Anlauf nehmen ;-).
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“