Kredit aufnehmen für Reise?

Worüber man in der Welt-Reise-Community sonst noch spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)

Moderatoren: Der_Felix, der Bär, WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

MartinKo

Kredit aufnehmen für Reise?

Ungelesener Beitrag von MartinKo » 23 Jan 17 13:45

Hallo,

also ich kann deinen Wunsch sehr gut nachvollziehen, da ich auch schon einmal für 3 Wochen in den Staaten war und es für mich bis heute ein unvergessliches Erlebnis ist. :wink:

Ich hatte damals aber aus eigener Tasche bezahlt und das war auch gut so. Die Kosten da drüben können für verschiedene Dinge die man machen oder erleben möchte sehr schnell steigen und wann ist man denn auch mal da?!?! Allein der Flug kostet ja schon verhältnismäßig viel und unter 2 Wochen würde ich so eine Reise auch nicht machen - das lohnt einfach nicht. Natürlich gönnt man sich einiges und will evtl. auch noch ein paar Souvenirs mitnehmen.

Einen Kredit dafür würde ich trotzdem nicht aufnehmen, so schön es auch war. Lieber ein oder zwei Jahre länger sparen, dann ist die Vorfreude umso größer und man kann mit gutem Gewissen die Reise genießen. Vor allem hat man danach keine Schulden, ich denke man hätte sonst danach ein schlechtes Gewissen und natürlich die Last des Abzahlens.


LG Martin

camello
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 04 Jun 17 16:16

Kredit aufnehmen für Reise?

Ungelesener Beitrag von camello » 04 Jun 17 16:55

Die Zinsen sind ja aktuell sehr niedrig und (Konsum-)Kredite werden teils ja auch ordentlich beworben, ich denke, es gibt durchaus Menschen die für Reisen einen Kredit aufnehmen.

Ich selbst könnte eine Reise, die ich auf Pump finanziere, allerdings nicht voll und ganz genießen. Wenn ich knapp bei Kasse bin, gibt es eben dann nur kleinere und günstigere Reisen bis ich mehr angespart habe.

Pauline_22
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 04 Jul 17 9:30

Schulden machen für Langzeitreise: Meinungen und Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Pauline_22 » 13 Jul 17 17:34

Hallo zusammen,

bin ja schon einbisschen dabei und habe euch etwas ins Herzchen geschlossen :). Daher weihe ich euch in mein "Geheimnis" ein :D:

ich liebe das Reisen und das Kennenlernen von neuen, unbekannten Kulturen und Menschen. Aber wem sag ich das! Eine Freundin und ich überlegen und "planen" sicherlich schon seit Jahren und Monaten unsere kleine - feine Weltreise. Das macht alles supi Spaß, bis wir dann ernüchternd feststellen müssen, dass zum einen die Welt sehr groß und zum anderen unser Budget sehr klein ist :oops: ! Wir diskutieren und diskutieren, aber iwie. kommt kein neuer Input bei rum. Es fängt an von 6 Monate Fabrikarbeiten und ein Urlaubssemester dranhängen über 3 Jobs während des Studiums bis hin zu Geld borgen und Studium durchziehen und mit dem Gehalt danach "entspannt" zurückzahlen.

Meine Frage an euch, welche Erfahrungen und Meinungen habt ihr generell zu diesem Thema. Würde mich freuen von euch zu lesen.


[Beitrag in passendes Thema verschoben, wo Du auch schon erste Antworten bzw. Meinungen findest - Astrid]

Pauline_22
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 04 Jul 17 9:30

Kredit aufnehmen für Reise?

Ungelesener Beitrag von Pauline_22 » 14 Jul 17 9:04

Danke Astrid ! Der Thread passt viel besser zu meiner Frage rund um die Thematik Geld, Kredite und Reisen :). Sehr aufmerksam. Schönes Wochenende dir!

Benutzeravatar
hockeyrudel
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 07 Jul 17 8:28

Kredit aufnehmen für Reise?

Ungelesener Beitrag von hockeyrudel » 25 Jul 17 9:20

Ich kann eure Gedanken sehr gut nachvollziehen! Während des Studiums hat man durch die Semesterferien bekanntlich die Freiheit und die Zeit so eine Reise durchzuziehen, oder eben auch mithilfe eines Urlaubssemesters, nur ist das Geld dann meistens etwas knapp. :oops:

Das mit dem Geld borgen und nach dem Studium entspannt zurückzahlen ist so eine Sache, denn man weiß ja nicht wann man eine Stelle findet und ob man direkt nach dem Studium arbeiten gehen wird oder vielleicht noch einen weiteren Abschluss machen möchte, dabei geht also ein Stück weit Freiheit wieder im Vorfeld verloren...

Wie man es auch dreht und wendet, vielleicht solltet ihr den Umfang eurer Reise einfach etwas schmälern? Ansonsten kann man natürlich einen Kredit für den Urlaub aufnehmen, aber da würde ich darauf achten das er nicht zu hoch ist und das die Zinsen dem aktuellen Niveau auch entsprechen, bei Konsumkrediten ist das immer so eine Sache - die können durchaus teurer werden als man denkt!

Alles gute und weiterhin eine schöne Planung wünsche ich euch!

Hen_Dre

Kredit aufnehmen für Reise?

Ungelesener Beitrag von Hen_Dre » 10 Aug 17 8:54

Hallo :)

Ich schreibe gerade von der Arbeit und mir fallen die Benutzerdaten nicht ein, deshalb ein Gastbeitrag.

Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation, mein Arbeitgeber hat ein Sabbatical für eine Weltreise abgelehnt und nun überlege ich zu kündigen (schon aus Trotz) und mir einen Kredit zu nehmen.
Was hindert mich daran? Ausgerechnet der laufende Kredit (15000€) für meinen Neuwagen den ich mir 2015 als "Belohnung" nach bestandenem Studium und Festanstellung angeschafft habe.

Mir reichten damals 1-2 Backpacking Trips / Jahr was mit dem Kredit auch wunderbar vereinbar war. Nun ist die Lust nach mehr da und ich kann es mir nicht leisten den Kredit abzubezahlen (nicht genug erspartes) und der Kredit läuft noch bis ende 2019.
Er läuft nur mit 250€ / Monat, was mich im Alltag nicht all zu sehr einschränkt aber ich werde ihn halt so schnell nicht wieder los.

Was ich daraus gelernt habe? Niemals einen Kredit aufnehmen, nicht mal einen kleinen! Die Vorstellungen, Wünsche und Träume ändern sich mit der Zeit und so ein Kredit kann einem da den Hals brechen. Hätte ich diesen Kredit nicht an der Backe würde ich das Auto verkaufen und vom erspartem/Auto verkauf auf Weltreise gehen. Nun aber würde der Autoverkauf gerade mal den Kredit ablösen und mir Geld für 3-4 Monate geben. -> Es war es einfach nicht wert!

Aber aus Fehlern lernt man, deshalb schreibe ich hier :)

harun 25

Kredit aufnehmen für Reise?

Ungelesener Beitrag von harun 25 » 10 Aug 17 13:26

Hen_Dre hat geschrieben:Was ich daraus gelernt habe? Niemals einen Kredit aufnehmen, nicht mal einen kleinen!
Haettest besser mal was anderes fuer DEIN Leben lernen sollen: niemals ein Auto kaufen, sondern immer brav mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren.

Aber was hast du getan: auf Kredit ein Auto gekauft und immer schoen mit dem eigenen Auto zur Arbeit gefahren. Aber nun rumjammern, dass du ein Auto hast und abbezahlen musst.


[Auf so herablassende Beiträge legen wir im WRF keinen Wert - Beitrag nicht gelöscht, da schon souverän geantwortet wurde - Astrid :?]

Hen_Dre

Kredit aufnehmen für Reise?

Ungelesener Beitrag von Hen_Dre » 10 Aug 17 14:35

nicht rumjammern, aber nur das kaufen was ich mir zu dem Zeitpunkt leisten konnte. Ein Gebrauchtwagen hätte es auch getan.

Damals wollte ich mich damit belohnen und mal ein neues Auto kaufen (nachdem ich im Studium 3 Jahre mit ner Rostlaube rumgefahren bin). In den letzten 2 Jahren haben sich aber meine Prioritäten vom Konsum zu anderen Dingen geändert. Sowas konnte ich aber damals noch nicht absehen. Und sowas kann man nie absehen, die langjährige Bindung an solche Dinge sollte man nicht unterschätzen, das ist alles was ich sagen wollte.

Mehmedi87
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 21 Apr 18 21:34

Kredit aufnehmen für Reise?

Ungelesener Beitrag von Mehmedi87 » 21 Apr 18 21:37

Wie ging es weiter?

Antworten

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“