Weihnachten im ausländischen Hostel?

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
Hat_schepsut
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 18 Jul 11 15:34

Weihnachten im ausländischen Hostel?

Ungelesener Beitrag von Hat_schepsut » 19 Sep 11 15:50

Da ich dieses Jahr über Weihnachten in Australien sein werde, hab ich mich gefragt wie es da wohl so im Hostel ist…
Gibt’s da irgendwas Weihnachtliches?
Und wie habt ihr Weihnachten als Alleinreisende im Ausland verbracht?

Siehe bitte auch meine nächste Frage: Australien: Weihnachten in Alice Springs?.

Gruß Hat

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Weihnachten im Hostel?

Ungelesener Beitrag von jot » 19 Sep 11 16:22

Ich kann zwar nix zu A ustralien schreiben, aber habe letzte Weihnachten auch das erste mal komplett abseits der Familie verbracht - in T hailand.
Natürlich denkt man besonders in der Weihnachtszeit viel an Zuhause, aber es war trotzdem ganz schön und würde ich wieder machen.
Hab mich zur Feier des Tages in einem Hotel statt Bungalow einquartiert (schon vor der Buchung gecheckt dass es WLAN/Internet hat), dann erstmal mit meinen damaligen Reisepartnern schön was essen und trinken gegangen und dann später (sind ja 6 Stunden Zeitunterschied) quasi zur Bescherung zuhause mit Skype angerufen und mal allen über die Webcam zugewunken (die sich darüber wahrscheinlich sogar noch mehr als ich gefreut haben, da ich mich normalerweise nicht so oft melde ^^).

Ich war damals zum Glück mit ganz netten Leuten unterwegs, ich glaube ganz allein hätte ich sehr viel mehr Heimweh zu Weihnachten gehabt.

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Weihnachten im Hostel?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 19 Sep 11 20:44

Weihnachten interessiert wohl die wenigsten Alleinreisenden in irgendeiner Weise. Ich ignoriere das eigentlich komplett. Vom dem ganzen Kitschzeug wirst du in Australien nicht weg kommen, den meisten Hostel Bewohnern ist allerdings N eujahr und das damit verbundene Besäufnis wichtiger.

Benutzeravatar
kate1985
WRF-Förderer
Beiträge: 62
Registriert: 17 Feb 08 18:29
Wohnort: Frankfurt/Main

Weihnachten im Hostel?

Ungelesener Beitrag von kate1985 » 20 Sep 11 2:22

Also mich als Alleinreisende hat Weihnachten schon interessiert :-)
War zwar an Weihnachten nicht in Australien, aber da Australien ein beliebtes Backpackerland ist, werden auch dort die Hostels an Weihnachten ausgebucht sein, es werden sich also mit Sicherheit genügend Mitreisende finden, mit denen du ganz gediegen Weihnachten feiern kannst. In der Regel findet sich da schnell eine Gruppe zusammen, ich hab mit Meiner auch schon das Hostel gemeinschaftlich dekoriert und coole Weihnachtsparties aufgezogen, alleine bleibst du also nicht.


Wenn du doch was Familiäres suchst, könntest du's mit Couchsurfing versuchen, falls dir das neu ist, findest du hier im Forum bestimmt auch Infos dazu.

In jedem Fall rate ich dir, nicht zu lange zu warten um ein Hostel zu buchen oder sonst einen Schlafplatz zu sichern, damit du am Ende nicht auf der Straße feiern musst ;-)

Viel Spaß,
Katrin

Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Weihnachten im Hostel?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 23 Sep 11 23:49

Ich bin an Weihnachten fast gestorben - im wahrsten Sinne des Wortes.

Vor sieben Jahren bin ich am 24. Dezember von Auckland, Neuseeland, nach Wellington geflogen. Zum Flughafen in Auckland ging es per Minibus-Shuttle, und leider war der Fahrer reichlich spät dran. Entsprechend schnell war er trotz regennasser Straße unterwegs. In einer Kurve sind wir ins Schleudern gekommen, letztlich an eine Bordsteinkante und fast gegen eine Hauswand geknallt.

Passiert ist, abgesehen vom Schreck, zum Glück nichts. Ins Flugzeug sind die Mitreisende und ich aber trotzdem mit reichlich Herzklopfen gestiegen.

Das Fest selbst habe ich damals in einem Hostel in den Marlborough Sounds verbracht. Von einem klassischen Weihnachtsfest hatte es wenig.
Am 25.12. kam morgens der Weihnachtsmann (oder der verkleidete Hostel-Inhaber) per Wassertaxi und hat die Kinder beschenkt. Ich habe meine Eltern angerufen und im Hostel haben wir uns gegenseitig frohe Weihnachten gewünscht und ein wenig edler gekocht.
Das war es eigentlich schon.

Generell würde ich empfehlen, zur Weihnachtszeit in jedem Fall eine Unterkunft vorab buchen (siehe -> Workshop Unterkunftssuche), um Stress (Urlaubszeit!) vorzubeugen.

Sicher nicht falsch ist es, wenn man sich mit anderen zusammentut - und wenn es nur ein gemeinsames Weihnachtsbier ist. Sonst kann es an Weihnachten schon deprimierend sein, denke ich. Wobei das natürlich davon abhängt, wie weihnachtlich man grundsätzlich eingestellt ist und wie wichtig einem das Fest ist.

Ich wünsche jedenfalls einfach mal im Voraus frohe Weihnachten ;-)

Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“