Crux der Entscheidung: Kündigung / auf Freistellung warten

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!

Kündigen oder 12 Monate warten

Umfrage endete am 30 Okt 11 13:46

kündigen
0
Keine Stimmen
warten
3
100%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

erdenkind
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 30 Sep 11 14:23

Crux der Entscheidung: Kündigung / auf Freistellung warten

Ungelesener Beitrag von erdenkind » 30 Sep 11 14:46

Hallo Ihr lieben Reisenden, :)

seit einiger Zeit bin ich fleißig am Lesen dieses wunderbaren Forums. Erstmal danke für die vielen Antworten, auf die ich bisher noch nicht mal die Frage wusste. ;)

Ich bin momentan etwas verwirrt und vielleicht könnt Ihr Licht in mein Dunkel bringen.
Seit Jahren verfolgt mich der Traum einer Weltreise. In den letzten Monaten hat sich das ganze so verdichtet, dass ich am liebsten sofort meinen Rucksack packen und los fliegen möchte. Den ganzen Tag im Büro zu sitzen macht mich langsam aber sicher wahnsinnig.

Mit meinem Arbeitgeber habe ich vor 2 Monaten gesprochen. Er würde mir eine Auszeit von 3 Monaten genehmigen, allerdings erst ab November 2012. (2 Monate Urlaub und 1 Monat unbezahlt)

Zuerst fand ich das eine gute Sache, aber je mehr Zeit seit diesem Gespräch vergeht, umso mehr möchte ich lieber gleich weg, als erst in 12 Monaten.
Zudem muss ich noch erwähnen, dass meine längste Reise 3 Wochen gedauert hat. Also bin ich auch noch kein erfahrener Langzeitreisender. Bin also auch nicht sicher, ob ich nicht nach 2 Monaten feststelle, dass es doch nichts für mich ist. Glaub ich aber eigentlich nicht dran, weil ich so gerne die Welt in mich aufsaugen möchte. ;)

Was meint Ihr? Kündigen...oder ein Jahr warten, die 3 Monate machen wieder anfangen zu arbeiten, dann kündigen und weiterreisen? Dem Arbeitgeber gegenüber fairer wäre es gleich zu kündigen oder?

Ich bin gespannt auf Eure Einschätzung, wenn diese denn überhaupt möglich ist....

Es grüßt Euch ganz herzlich
Das Erdenkind

Ohio-Joe
WRF-Förderer
Beiträge: 69
Registriert: 11 Sep 11 12:56
Wohnort: unterwegs

Crux der Entscheidung: Kündigung / auf Freistellung warten

Ungelesener Beitrag von Ohio-Joe » 30 Sep 11 23:05

Hallo "Erdenkind" !
ich kann dieses Gefühl "...am liebsten gleich weg" gut nachvollziehen - geht mir manchmal genauso. Und bei mir sind es noch 1552 Tage bis Start!!

Hier mal mein subjektiver Eindruck: "Hals über Kopf" abzureisen kann oftmals in Enttäuschung enden, weil man es einfach zu "hektisch" gestartet hat.
Gerade eine Langzeitreise braucht eine gewisse Zeit der Vorbereitung. Dazu gehört auch, sich Gednaken darüber zu machen, warum man das machen will, was es einem bringt, was man erleben möchte usw.
Also nicht nur praktische Planung, sondern auch psychologische.

Obwohl es bei mir z.B. noch sehr lange dauert, geniesse ich jetzt schon jeden Moment der "Planung" (auch wenn die noch ganz grob ist).
Allein das führen meines Countdowns ist ein Genuss.
Umsomehr wird dann die Freude sein, wenn ich weiss: in 3 Monaten gehts los!

Okay, 1 Jahr warten erscheint lange; aber vielleicht brauchst du ja die Zeit um dir deine "3 Gedanken" dazu zu machen.
Reiseziele raussuchen, lesen, stöbern, schmökern usw. lässt die Wartezeit schnell vergehen.
At home...

Benutzeravatar
Konstanze
WRF-Moderator
Beiträge: 1017
Registriert: 02 Feb 05 12:18
Wohnort: 24816
Kontaktdaten:

Crux der Entscheidung: Kündigung / auf Freistellung warten

Ungelesener Beitrag von Konstanze » 01 Okt 11 3:24

erdenkind hat geschrieben: Zudem muss ich noch erwähnen, dass meine längste Reise 3 Wochen gedauert hat. Also bin ich auch noch kein erfahrener Langzeitreisender. Bin also auch nicht sicher, ob ich nicht nach 2 Monaten feststelle, dass es doch nichts für mich ist. Glaub ich aber eigentlich nicht dran, weil ich so gerne die Welt in mich aufsaugen möchte. ;)
Hallo Erdenkind :)

gerade vor dem von Dir geschilderten Hintergrund finde ich die Möglichkeit in einem Jahr für 3 Monate zu reisen ganz gut. Du kannst Dich gründlich vorbereiten, hast lange Vorfreude ;) und 3 Monate sind für den Einstieg doch gar nicht schlecht! November - Januar ist in vielen tollen Gegenden der Welt die ideale Reisezeit! Wenn Du dann merkst: jawoll - das ist es - dann bereite Dich auf eine Langzeitreise vor (die auch gut und gerne wieder ein Jahr Vorbereitung braucht, in der Du die Reisekasse nochmal füllen kannst).

Lass die Gedanken noch mal in Ruhe durch Deinen Kopf wandern und entscheide bewusst und nicht aus dem Bauch heraus...

Liebe Grüße und gute Entscheidungen :)
Konstanze

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“