Zweifel am Alleinreisen in Brasilien - wer kennt das?

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
manilus
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 08 Nov 12 11:12

Zweifel am Alleinreisen in Brasilien - wer kennt das?

Ungelesener Beitrag von manilus » 03 Dez 12 17:31

Hallo
Ich möchte mich im nächsten Semester von der Uni beurlauben lassen und plane eine 3monatige Brasilien Reise und anschließend über den Landweg in die U s a einzureisen und dort 3 Monate zu arbeiten in einem summerjob.
Portugiesisch möchte ich mir noch Grundkenntnisse aneignen bis März.

Nun zu meiner Frage:
Ich mache mir Gedanken über die Zeit in SA, was macht man dort so ganz allein. Party machen ist allein iwie etwas ungewohnt bzw wie werde ich wohl in Brasilien in Kontakt mit Einheimischen kommen?
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Zweifeln?

Alternativ stünde noch ein statt U sa, E ngland im Raum, Vorteil hierbei ist, dass ichA rbeitslosengeld beziehen kann und eijen gratis E nglischkurs besuchen kann :-)

BikeAfrica
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 251
Registriert: 14 Mai 03 20:37
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Zweifel am Alleinreisen

Ungelesener Beitrag von BikeAfrica » 03 Dez 12 18:49

... nun, dein Reisemotiv erschließt sich mir nicht ganz. Wenn Party machen das vorrangige Ziel ist, dann gibt es sicherlich geeignetere Reiseziele als Brasilien.

Aber der Kontakt zu Einheimischen ist grundsätzlich umso leichter, mit je weniger Leuten man unterwegs ist. Ich war ca. 15.000 km mit dem Rad in A frika unterwegs, davon 11.000 km alleine. Kontakt ergab sich überall automatisch. Da war es egal, ob ich auf dem Land oder in einer Großstadt unterwegs war.

Mit Zweifeln bzgl. Alleinreisen kann ich nicht dienen, mit positiven Erfahrungen jedoch schon.

Gruß
Wolfgang
Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand (Ghana)

manilus
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 08 Nov 12 11:12

Zweifel am Alleinreisen

Ungelesener Beitrag von manilus » 03 Dez 12 21:33

Danke für deinen Beitrag. Also meine Motive sind einerseits das Eintauchen in die südamerikanische Kultur und der Kontakt mit den Menschen dort. Auch möchte ich mir klar werden was ich im Leben möchte also quasi ein Selbstfindungsanspruch. Doch erwarte ich mir gleichzeitig wilde Partynächte, doch genau die gibt es nur wenn man Anschluss findet, die Vorstellung allein in eine Disco in Brasilien zu gehen bereitet mir etwas Unbehagen. Ich weiß nicht ganz was ich will :-P

Sissibella
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 18 Feb 12 10:14
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Brasilien: Zweifel am Alleinreisen

Ungelesener Beitrag von Sissibella » 03 Dez 12 23:37

Hallo Manilus!

Also vor dem alleine Reisen brauchst keine Zweifel haben. Bist du ein aufgeschlossener und kontaktfreudiger Mensch? Dann wirst du auch in Brasilien schneller Kontakte knüpfen als du denkst.

Wenn du in H ostels übernachtest ist der Anschluss, sofern du willst - garantiert. Es sind so viele allein Reisende, aber natürlich auch Gruppen unterwegs, die genauso Kontakte knüpfen möchten!

Wirf deine Zweifel über Bord und machs einfach! Später wirst es vielleicht bereuen!

Liebe Grüße
Jessi
“The world is a book and those who do not travel read only one page!”

Explore. Dream. Discover.

www.followjessyaroundtheworld.tumblr.com

BikeAfrica
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 251
Registriert: 14 Mai 03 20:37
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Zweifel am Alleinreisen in Brasilien - wer kennt das?

Ungelesener Beitrag von BikeAfrica » 04 Dez 12 18:45

@manilus
Ich hatte es mit dem Rad natürlich etwas einfacher als Du, denn ich habe als tägliches Etappenende oft kleine Dörfer erreicht, durch die normale Touristen ungebremst durchfahren. Da haben mich die Leute am Straßenrand schon angesprochen und spätestens wenn ich in die oft einzige Dorfkneipe ging, hatte ich sofort Kontakt.

Es klappte aber auch in Großstädten, wenn ich zu Fuß unterwegs war. Ich bin dann gerne in so "Hinterhofkneipen" und habe die "tollen Tipps" in den Reiseführern ignoriert, in denen viele Touristen landen. In den Kneipen, die ich oft aufsuche, bin ich in der Regel der einzige Europäer und da werden die Einheimischen von sich aus neugierig. Da gehe ich an die Theke, bestelle mir ein Bier und werde in der Regel gleich im nächsten Moment angesprochen.

Besonders gut klappt das in Kneipen, in denen es billigen einheimischen Alkohol wie Hirsebier, Bananenbier oder Palmwein statt Bier gibt. Das ist das "Bier" der ärmeren Bevölkerungsschichten und man trifft nicht auf die reicheren Einheimischen (die triffst Du in den Kneipen, die in den Reiseführern stehen). Hier triffst Du dann die Leute, deren Lebensverhältnisse dem Großteil der Bevölkerung entsprechen. Das ist für mich immer viel interessanter.

Gruß
Wolfgang
Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand (Ghana)

Marta
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 19 Sep 09 17:20
Wohnort: lebe-reisend
Kontaktdaten:

Zweifel am Alleinreisen in Brasilien - wer kennt das?

Ungelesener Beitrag von Marta » 09 Dez 12 15:41

Hi,

Brasilien habe ich 5 Monate lang alleine mit dem Fahrrad bereist. Die Brasilianer habe ich als aufgeschlossene, kontaktfreudige, hilfsbereite und fröhliche Menschen kennen gelernt. Mein Herz hängt immer noch in Brasilien.

Ich denke dass du keine Probleme haben wirst, jemanden kennen zu lernen.
Genieße deine Zeit in Brasilien, es ist ein wunderbares Land.

Sonnige Grüße

Marta
Ich bin lange und weit gereist, aber immer noch nicht bei mir angekommen. www.reisend-leben.de

manilus
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 08 Nov 12 11:12

Zweifel am Alleinreisen in Brasilien - wer kennt das?

Ungelesener Beitrag von manilus » 10 Dez 12 0:35

Danke für eure aufschlussreichen Beiträge. :)




[Themenfremde Frage in Vorstellungsbereich verschoben - bitte keine Themensprünge innerhalb eines Titelthemas. Danke MArtin]

MEric1967
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 20 Sep 12 17:35
Wohnort: München

Zweifel am Alleinreisen in Brasilien - wer kennt das?

Ungelesener Beitrag von MEric1967 » 10 Dez 12 14:47

Zu Brasilien speziell kann ich nichts sagen, aber ich habe bislang nur positive Erfahrungen gemacht und gerade, wenn die Reise dir auch als Selbstfindungsprozess dienen soll, ist eine kleine Anzahl Reisender bzw. du alleine besser dran. Meistens knüpft man so auch viel schneller Kontakt zu den Einheimischen, da du alleine weniger "bedrohlich" wirkst und Fremde so eher dazu animieren wirst, Kontakt mit dir aufzunehmen.

Dass man vor der Alleinreise Zweifel hat, kann ich verstehen, aber wenn du erst einmal dort bist und die ersten tollen Moment hattest, werden sich deine Zweifel wie von selbst in Luft auflösen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“