Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
Wwoofy
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 22 Mai 12 1:57

Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Ungelesener Beitrag von Wwoofy » 05 Dez 12 20:40

Wie man's dreht und wendet: Reisen, egal wie, kostet Geld.

Im WRF tummeln sich mehr langzeitreisende Wiederholungstäter als irgendwo anders im deutschsprachigen Web. Viele hier sind bereit, in ihrem deutschen Alltagsleben Einschränkungen für ihre nächste Fernreise hinzunehmen vgl.
-> Worauf verzichtet Ihr für Eure Reisen?.
Jetzt wollte ich mal andersrum fragen:

Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Mein Schlüsselerlebnis war, als ich erstmals open end unterwegs sein konnte und die Dauer meiner Langzeitreise nur durch mein Reisebudget beschränkt war.
Als Reiseanfänger habe ich da in den ersten zwei Reisemonaten viel mehr Geld ausgegeben, als in den darauf folgenden 4 Monaten, nachdem ich mich "eingereist" und besser an die örtlichen Gegebenheiten angepasst hatte.

Seitdem reise ich deutlich billiger als früher - und hab trotzdem mehr Spaß dabei, deshalb ist "Verzicht" nicht ganz der passende Ausdruck.

Also ich "verzichte" unterwegs auf Reise mit Freude auf die folgenden Dinge, weil ich sie wirklich nicht brauche und mein Geld gerne für Besseres spare:

- Luxus und Service in Unterkünften:
  • - Keine Aircon, dafür suche ich mir vorzugsweise Zimmer mit guter Durchlüftung, wasche und dusche öfter
    - Vorzugsweise wohne ich in Unterkünften Einheimischer und nicht bei Expats, die automatisch auch westlichen lifestyle bieten und ihn sich bezahlen lassen (müssen)
    - Mein Bett mache ich mir gerne selbser und brauche keinen Zimmerservice, den ich zu Hause auch nicht habe
    - Häufig gabele ich mir einen Reiseabschnittsbegleiter auf und teile mit ihm kostensparend ein DZ
    - Selten übernachte ich in Häusern, die von bekannten Reiseführern empfohlen wurden. Ich hab selten die Erfahrung gemacht, dass der im Reiseführer angegebene Preis noch gestimmt hätte: Sobald gelistet, steigt unverschämt der Preis
- Ernährung:
  • - Lokales Essen, vorzugsweise Straßenstände / Garküchen (Super lecker, noch nie Probleme gehabt!) Nur wenn ich's überhaupt nicht mehr anders aushalte esse ich unterwegs europäisch
    - Keine ortsfremden Schnuckeleien wie Schoko, Eis, Nutella & Co oder Snacks von Master Food (Fällt nur die ersten 10 Tage schwer, dann fehlt's mir überhaupt nicht mehr)
    - Hauptgetränk: Leitungswasser. So gut wie nie Alkohol (fehlt mir zum Glück nicht, trinke ich unterwegs nur in sozialer Runde
    - Außer in Futterländern gehe ich so gut wie nie in Restaurants, sondern koche selbst, bzw. organisiere gesellige Selbstkochdinners in Hostels

- Transport:
  • - je öffentlicher und langsamer, desto besser (und billiger)
    - zeitl. flexibel bleiben, nicht reisen wenn alle reisen, spontan Mitfahrgelegenheiten nutzen
    - nie Taxis (wenn doch, dann nur geteilt
- WWOOFen:
  • - Wo möglich, verzichte ich auch schon mal auf Freizeit und suche Hand-gegen-Koje Gelegenheiten oder WWOOFe
Soweit mal, was mir spontan einfällt.
Bleibt die Frage:
Worauf "verzichtet" ihr unterwegs auf euren Reisen?

Würde mich freuen auch für meine eigenen Reisen noch Anregungen von anderen zu bekommen.

Wwoofy
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 22 Mai 12 1:57

Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Ungelesener Beitrag von Wwoofy » 05 Dez 12 20:52

P.S.

Eins habe ich in meiner Liste oben noch vergessen:

Touri- Sightseeing:
  • - Auf überteuertes touristisches Massen-Sightseeing, in Anfängerfragen oft als "must sees" missverstanden, kann ich auch sehr gut "verzichten".
    Da habe ich bestimmt den einen oder anderen Tempel "verpasst", den sonst jeder als Foto nach Hause nimmt und habe mich nicht als Gruppen-Schäfchen an populären Kaffee- oder Dampferfahrten beteiligt - oh je :shock:
    Know what: Ich hab's überlebt und stattdessen wahrscheinlich (subjektiv) was Besseres gemacht.

Benutzeravatar
Vinnie
Mitglied im WRF
Beiträge: 49
Registriert: 04 Dez 12 16:01

Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Ungelesener Beitrag von Vinnie » 07 Dez 12 21:08

Hallo,
ich finde so ein Mit-Getapper bei einer Masse in der Stadt auch nervig. Ich würde mir lieber individuel das ansehen was mir persönlich gefällt :)

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 08 Dez 12 0:55

Moin,

ich verzichte wo es irgend geht auf Aircondition. Hat aber weniger monetäre Gründe, ich mag das einfach nicht.
Auf Massenabfertigung verzichte ich auch, allerdings wenn es nötig ist lieber das als nix. In 1,5 Tagen P eking die verbotene Stadt und die Mauer sehen zu wollen geht nur mit organisierten Touren. ;-)
Mir ist es ebenfalls lieber, den "local" way of food zu beschreiten.
Ich verzichte auf stets einwandfreie Kleidung. Zerknittert, Sandalen statt geschlossener Schuhe, kleinere Flecken geht manchmal, würde ich zuhause nicht machen.
Ich verzichte auf Fernsehen, wenn ich privat unterwegs bin. Ehrlicherweise, wenn ich beruflich unterwegs bin ist ja meistens eine Kiste vorhanden, aber mit dem Programm kann man meist nichts anfangen. Ausser vielleicht FussballWM in X ian schauen...
Ich verzichte auf eine bequeme Couch, die mir immer zur Verfügung steht. Ebenso sind die Zimmer nicht so, wie meine Wohnung zuhause. Sauber ist ein Muß, einigermassen bequem geht, toller Blick etwas, was man leider selten findet.
Die Sicherheit des hiesigen Verkehrs.

Es gibt bestimmt noch mehr...

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Benutzeravatar
grinch
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 14 Dez 12 18:05
Wohnort: Wien

Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Ungelesener Beitrag von grinch » 14 Dez 12 18:58

Wwoofy hat geschrieben:P.S.

Eins habe ich in meiner Liste oben noch vergessen:

Touri- Sightseeing:
  • - Auf überteuertes touristisches Massen-Sightseeing, in Anfängerfragen oft als "must sees" missverstanden, kann ich auch sehr gut "verzichten".
    Da habe ich bestimmt den einen oder anderen Tempel "verpasst", den sonst jeder als Foto nach Hause nimmt und habe mich nicht als Gruppen-Schäfchen an populären Kaffee- oder Dampferfahrten beteiligt - oh je :shock:
    Know what: Ich hab's überlebt und stattdessen wahrscheinlich (subjektiv) was Besseres gemacht.
Ohja, das kann ich gut nachvollziehen und kann auch sehr gut drauf verzichten. Ein paar klassische Postkartenmotive weniger, die sowieso in jedem Reiseführer drin sind - da mach ich lieber was abseits der Menschenmassen. Und hab oft schon echt geniale Sachen gesehen und erlebt...
Home is where the heart is.

Mikala
WRF-Förderer
Beiträge: 284
Registriert: 03 Aug 11 11:52
Wohnort: Bern / Schweiz
Kontaktdaten:

Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Ungelesener Beitrag von Mikala » 17 Mär 13 1:57

Hallo :P

Nach bald 7 Monaten auf Reisen kann ich da nun auch schon wunderbar mitreden *gg*

Ich musste gerade wegen dem "Touri- Sightseeing" grinsen - auch wenn ich doch den einen oder anderen "Hot Spot" gesehen habe, so gehe ich doch meistens andere Wege, als die meisten anderen Reisenden.
An die unglaublich schauenden Augen und Aussagen"Waaaas, du hast XY nicht geshen..." habe ich mitlerweilen sogar gewöhnt :P
Nichtsdestotrotz war der "P erito M oreno" für mich z.B. ein absolutes Highlight - auch wenn ich beim Eintrittspreis von 26 Dollar fast ohnmächtig geworden bin (zumal die Busfahrt dorthin auch nochmals 30 Dollar kostete *gg*)
Ich ziehe unkonventionelle Dinge vor und laufe auch einfach einmal auf eigene Faust und ohne Plan los und habe dabei das gute Gefühl, mehr zu sehen als der Massentourismus :wink:

Ich habe meine Reiseausgaben auch auf ein Minimum beschränkt, habe jedoch nicht das Gefühl auf irgend etwas verzichten zu müssen.

Unterkunft:
- Ich schlafe immer in Hostels / Dorms. Aircontition kann ich nicht ausstehen und kann deshalb gut darauf verzichten. Ich denke, es würde aber sicher noch günstiger gehen, wenn ich dann und wann z.B. "Couchsurfen" oder mit dem Zelt unterwegs wäre ;)
- Ich vergleiche immer Preis/Leistung (Sauberkeit ist mir doch recht wichtig)

Ernährung:
- Ich liebe es, frisch zu kochen. Wenn es geht kaufe ich das Gemüse auf dem Markt, etc.
- Ich verzichte auf Restaurantbesuche (das macht sowieso keinen Spass)
- Ich habe auch mit dem Essen an Strassenständen sehr gute Erfahrung gemacht
- Ich trinke so zu sagen nur Leitungswasser und Tee. Ab und an gönne ich mir ein gutes Glas Wein.
- Ich kaufe keine überteuerten Importwaren (mache ich zu Hause ja auch nicht)
- Da ich eh keine Süssigkeiten mag, muss ich darauf auch nicht verzichten ;)

Transport:
- Ich benutze die öffentlichen Verkehrsmittel (Trampen, etc. getraue ich mich als allein reisende Frau nicht)

Volunteering:
- Um mein Reisebudget zu schonen werde ich jetzt dann 5 Wochen auf einer Estancia mithelfen (gegen Kost und Logie). Ich freue mich riesig, da man auf diese Weise "das reale Leben" eines Landes kennen lernt ;)

Rückblickend muss ich sagen, dass ich bei meiner nächsten Langzeitreise ein paar Dinge definitiv anders machen:
- Kein überteuerter, nichtsbringender, vorausgebuchter Sprachkurs
- Keine 3 Wöchige, überteuerte, geführte Tour
- Keine anderen überteuerten geführten Touren (wie von der Sprachschule organisiert...)
- Hostelpreise von Anfang an besser vergleichen


Liebe Grüsse

Mikala
Not all girls are made of sugar and spice & everything nice...
Some girls are made of adventure, fine beere, brains and no fear :-)

Meine Reisehomepage

Mein Vorstellungstread

smuelelr
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 03 Jun 13 12:23
Kontaktdaten:

Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Ungelesener Beitrag von smuelelr » 03 Jun 13 12:30

Bei mir beschränkt sich das vorwiegend eigentlich auf die Zeit in der ich gehe. Ich versuche wirklich abhängig von dem Land in komplette Nebensaison zu gehen. Dann kann man schon einiges sparen. Ich habe jetzt aber auch wirklich keine hohen Ansprüche an die Verpflegung z.B. muss ich dazu sagen, was auch einiges einspart. "Regionale Küche" vor Ort ist doch eh am spannendsten :)

Grüße

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8368
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 07 Jun 13 2:38

Wwoofy hat geschrieben:Also ich "verzichte" unterwegs auf Reise mit Freude auf die folgenden Dinge, weil ich sie wirklich nicht brauche und mein Geld gerne für Besseres spare:
- Mein Bett mache ich mir gerne selbst und brauche keinen Zimmerservice, den ich zu Hause auch nicht habe
Machen wir auch so - ist zudem oft die einzige Möglichkeit, das Besprayen von Bett & Umgebung mit Pestiziden, bzw. den daraus resultierenden Giftfilm auf allem wenigstens während der eigenen Anwesenheit zu verhindern.


LG :)

bb-martha
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 07 Dez 12 13:15
Wohnort: wechselfaft :-)

Worauf verzichtet ihr unterwegs auf euren Reisen?

Ungelesener Beitrag von bb-martha » 01 Jul 13 16:20

Hängt doch von der Reiseart und dem Reiseziel ab.
In einem 2 Wochen oder ein Wochen Badeurlaub verzichtet man mal ganz leicht auf Fernsehen, Internet ect., dafür will man aber Komfort, gutes Essen usw.

Im Gegenzug, bei längerer Backpacker Reise möchte ich natürlich nicht gänzlich auf Online Informationsquellen und Kontakt nach Hause verzichten, also wird mal das Internet angezapft, auch Fernsehen und Nachrichtenquellen. Dafür wird der Reisekomfort zurückgeschraubt, dass betrifft dann vieles, was alltäglich wäre.

Generell könnte ich mir vorstellen, auf das Handy verzichten zu können, zumindest als Telefon [s.a.: -> Handy mit auf Weltreise?] :-)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“