Beschäftigung während langer Transportwege - was?

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
timo_nex
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 24 Dez 12 10:41

Beschäftigung während langer Transportwege - was?

Ungelesener Beitrag von timo_nex » 25 Dez 12 9:16

Hallo,
ich werde im Frühjahr nach M elbourne fliegen und möchte von dort per Bus, Anhalter und anderen Reisenden Richtung P erth fahren. Nun führt der Weg durch die N ullabor Plain und mir wurde von Freunden erzählt, dass das sehr langweilig sei und auch recht lange dauert.

Deshalb wollte ich Fragen, was ihr so zur Beschäftigung auf langen Autofahrten macht, also wie Ihr Euch beschäftigt?
Man sich ja auch nicht 10 Std. mit seinen MItreisenden unterhalten ;-).

Gruß
Timo




[Aussagekräftigen, die Frage zusammenfassenden Titel geschrieben, siehe bitte http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... ic.php?t=4
Da nicht Strecken- oder Land- spezifisch in allg. Austausch verschoben.
LG MArtin]

layla
WRF-Spezialist
Beiträge: 808
Registriert: 13 Sep 06 13:57
Wohnort: Österreich

Beschäftigung

Ungelesener Beitrag von layla » 25 Dez 12 9:47

Ist eher eine allgemeine Frage als eine länderspezifische aber egal.

Buch lesen oder Hörbuch wenn man nicht lesen kann im Bus, schlafen oder Musik hören. Und jenachdem ob du ein Tablet besitzt oder Notebook Film schauen.
In Greyhoundbussen werden manchmal Filme gezeigt. Bei uns haben sie mal Cooling Runnings gezeigt und der Busfahrer hatte noch nie was von Bobfahren gehört, lustig. :)




[Ich stimme Layla zu, dass dies eine allgemeine, nicht ortspezifische Frage ist -> Ortsnamen oben und im Folgenden suchfreundlich verunkenntlicht, da dazu titelgemäß keine Infos erwartbar sind. MArtin]

Benutzeravatar
Eliane
WRF-Moderator
Beiträge: 738
Registriert: 17 Apr 06 10:34
Wohnort: Ulan-Ude/Russland

Beschäftigung während langer Transportwege - was?

Ungelesener Beitrag von Eliane » 25 Dez 12 13:19

Ich habe früher viel gestrickt. Ist ja auch jetzt wieder "in". Und wenn ein paar Socken dabei rauskommen, hat man am Ende auch noch warme Füße :P
Mehr über mich
Nur noch sehr selten hier. Wenn es um was dringendes geht, bitte per Mail-Button anstupsen!

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 957
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Beschäftigung während langer Transportwege - was?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 25 Dez 12 18:56

Bei 10 Stunden bricht schon langeweile aus ??

Mal 3 Beispiele
12:25 Stunden non stop geflogen ohne Bildschirm im Sitz.
Mit dem Europabus von A then bis K öln gefahren 2 Nächte.
Busfahrt C ancun- M exico City 25 Stunden.

Und ganz ehrlich ich hatte nie Langeweile.
So bekomme ich auf langen Strecken gut die Zeit rum:
1 Schlafen, wenn es nicht zu sehen.
2 Essen und trinken. Ich nehme meist Erdnüsse und esse jede einzeln mit viel Zeit.
3 Lesen bzw Tagebuch schreiben oder Notizen machen.
4 Radio via Handy hören da ich kein MP habe
5 Seinen Gedanken freien lauf zu lassen.Tagträumen
6 Andere Leute beobachten
7 Bilder auf meiner digi Cam anschauen. Kamera putzen.

Du kannst Dir ja auch einen Film aufs Netbook laden oder Computerspiele.

Also ich glaube die 10 Stunden bekommst du einfacher rum als du denkst.

Und Frau kann das Schmink köfferchen mit in den Bus nehmen :lol: :lol:
(Duck und weg)
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Danny Machu
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 03 Aug 11 21:17

Beschäftigung während langer Transportwege - was?

Ungelesener Beitrag von Danny Machu » 25 Dez 12 19:07

Schlafen ist eine der besten Beschäftigungen überhaupt und das beste ist: Man kann es überall tun und brauch dafür nichts besonderes.

Ich persönlich kann immer schlafen, sodass das für mich immer die beste Lösung ist, wenn es gerade nichts spannenderes zu tun gibt.
Auf diese Weise kann ich definitiv 16-18 Stunden am Tag schlafen, wenn ichs drauf anlegen würde und mal ehrlich: Wenn man dann aus seinem Transportmittel aussteigt, will man nurnoch was unternehmen und aktiv sein. Ebenfalls ein sehr guter Nebeneffekt.

Wenn man sich irgendwelchen Ablenkungen auf so ner langen Zeit hingibt, dann ist man doch völlig platt wenn man ankommt.. dann verschwendet man auch noch einen Tag mit Regeneration zusätzlich.

Einfach Augen zu machen, ist da für mich definitiv die beste Lösung.

Michael 1973
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 05 Sep 07 7:43

Beschäftigung während langer Transportwege - was?

Ungelesener Beitrag von Michael 1973 » 25 Dez 12 20:36

Tja, wohl dem der schlafen kann.....bei mir unmöglich.....

Ich plane auf längeren Transportwegen (bei mir meißt Fähre) den weiteren Tourverlauf.
Wälze Reiseführer und füttere das Navi mit Koordinaten und Adressen.

Bei längeren Autofahrten, bei denen ich (ausnahmsweise) mal nicht selbst fahre, zähle ich gerne Automarken ....naja eigentlich zähle ich offroadfähige Reisemobile.... :oops:

Oder lese eben ein Buch.
Neuerdings auf dem Kindle, weil der leichter "zu handeln" ist.


Bis demnächst


Michael

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 350
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Beschäftigung während langer Transportwege - was?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 25 Dez 12 21:48

Moin,

wenn 10 Stunden fahren zu lange sind, dann ist A ustralien evtl. nicht das richtige Reiseland...

Die N ullarbor dauert 2 Tage, wenn du die empfohlene Übernachtung machst und durchfährst, inkl. Pausen.

Unterwegs gibt es ausreichend Möglichkeit, sich die Zeit zu vertreiben.
Dauerndes Stieren in die endlose Weite. In jedem Rasthaus aufs Klo gehen. Stundenlang überlegen, ob du Lebensmittel eingepackt hast, die du vor dem Checkpoint noch essen mußt. Golf spielen (kein Witz!) Sich mit den neu kennengelernten Mitreisenden unterhalten, bei deinen Reiseplänen sollte da keine Langeweile aufkommen. Das Skylab Museum besuchen. Naja, und halt noch lesen, schlafen, im Internet surfen (nur wenn du Bahn fährst und Telstra benutzt) oder oder oder.

Weitere Reiseplanung ist auch ein toller Vorschlag.

Das geht schon, Interkontinentalflüge sind üblicherweise langweiliger.

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

mahon
WRF-Förderer
Beiträge: 289
Registriert: 12 Jun 05 14:42
Wohnort: München und so oft wie möglich unterwegs...
Kontaktdaten:

Beschäftigung während langer Transportwege - was?

Ungelesener Beitrag von mahon » 26 Dez 12 11:33

Hallo Timo,

ich verbringe diese Zeiten auch gerne mit Lesen, Träumen, Tagebuch bzw Blog schreiben, planen, Hörbücher hören und einfach die Seele baumeln lassen.

Darüberhinaus bin ich ein Fan des Süddeutsche Magazin Kreuzworträtsels. Wenn ich einmal zu Hause nicht dazu komme, es zu lösen, reisse ich es heraus und es kommt in die Urlaubsschublade. So habe ich bei Reisen immer ca 5 Rätsel dabei, auch Sodoku bietet sich an.

Fröhliches Reisen wünscht

Marion
zum virtuellen Mitreisen :-) www.mahonunterwegs.blogspot.com

Benutzeravatar
Gast

Beschäftigung während langer Transportwege - was?

Ungelesener Beitrag von Gast » 27 Dez 12 17:18

Nähzeug mithaben und die diversen Löcher in den Klamotten ausbessern.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“