alle im loddo gewonne oda was ???

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs
Kontaktdaten:

Wie leistet man sich eine Reise?

Ungelesener Beitrag von dieSteffi » 22 Jun 10 17:31

Hallo Lucky!

Herzlich Willkommen im WRF!

Zu der Frage, die dich gerade beschäftigt wurde hier im WRF natürlich schon ausführlich diskutiert. Das ist ja ein Thema, das viele beschäftigt und so finden sich auch die unterschiedlichsten Antworten und Einstellungen. Zusammengetragen am besten in diesem Thread: alle im loddo gewonne oder was ??? Der Titel ist schon etwas reißerisch gewählt und trifft so zwar den Inhalt, ist aber nicht besonders suchmaschinenfreundlich.

Ich werde deinen Beitrag dort anfügen, damit die Diskussion wieder aufleben kann. Zu finden ist sie in der "Selbsthilfegruppe Fernweh...".

VielSpaß
deineSteffi
Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve

dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs
Kontaktdaten:

alle im loddo gewonne oda was ???

Ungelesener Beitrag von dieSteffi » 22 Jun 10 17:47

Hallo Lucky!

Für unsere erste lange Reise in 2002/2003 haben wir unsere Jobs gekündigt und vorher natürlich gespart bis zum Unfallen. Was uns allerdings leicht fiel, denn wir hatten ja ein Ziel vor Augen. Eigentlich war die Reise als einmaliges Abenteuer geplant. Aber schon bald nach der Rückkehr und Wiedereinstieg ins Arbeitsleben haben wir gemerkt, dass wir mehr wollen.

2007/2008 folgte dann die zweite Reise. Auch dafür haben wir zuvor gearbeitet und gespart. Die dritte reise folgte bereits 2008/2009.
Wir leben zur Zeit von Ersparnissen und kleinen Einnahmen durch die Vermietung unseres Häuschens und davon, dass wir möglichst wenig ausgeben und dass wir unseren Lebens- und Wohnstil komplett geändert haben.

Es entwickelt sich, das Leben.

bunteGrüße
deineSteffi
Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve

LuckyStrike
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 22 Jun 10 0:39

alle im loddo gewonne oda was ???

Ungelesener Beitrag von LuckyStrike » 22 Jun 10 18:39

puh, okay, also ich hab mir jetzt (fast) jeden beitrag durchgelesen.
ich würde mal zusammenfassend sagen, dass man - wer hätte es gedacht - nunmal viel sparen sollte. Aber ich meine auch etwas heraus zu lesen, dass "Reisen" - und zwar so wie es hier verstanden wird und kein (Pauschal-)"Urlaub" - auch eine Art große Entscheidung ist in dem Sinne, dass man dann eben sich gegen feste strukturen daheim entscheidet. Das man auch dann einfach seinen job kündigt und danach schaut was man wieder findet.
Ich bin ein sehr flexibler Mensch, von daher will ich mir eigentlich immer alles offen halten. Diese "Entweder Backpacker oder Normalo"-Mentalität liegt mir irgendwie nicht so.

Gibt es niemanden der da irgendwie nen ganz normales Leben hat (tollen Job, vielleicht auch Familie) und trotzdem sich einfach mal fürnen Monat im jahr - sorry - "verpisst" ?

Naja, also wenn man will geht alles.. ich bin sicher auch das geht. Würde aber einfach gerne Erfahrungsberichte lesen.


Und noch eine Frage < snip >

Und eine zweite Frage < snip >


[Beitrag editiert - neue themenfremde Fragen bitte einzelthematisch und regelentsprechend stellen - Danke für Deine Kooperation - Astrid :)]

anna7
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 21 Jun 10 15:14

Wie leistet man sich eine Reise?

Ungelesener Beitrag von anna7 » 23 Jun 10 10:55

anna7 hat geschrieben:Ich würde sagen, du rechnest mal, wie weit du mit deinem persönlichen Ersparten kommst. Ist ja auch immer die Frage, wo du unterkommst und wie du reist. Mit dem Flugzeug kann man je nach Anbieter und Buchungstermin auch ne Menge einsparen.
Ich habe mal sehr lange in einem guten Pflegeheim gearbeitet, nur um mir zwei Wochen leisten zu könne, allerdings mit viel Luxus. Teueren Hotels und so. Aber für eine längere Zeit wäre das zu aufwendig.
Lass dir doch auch Geld schenken zum Geburtstag, Festtagen etc.?!
Mir ist dazu noch was eingefallen, Couchsurfing soll auch ganz gut sein, um viel Geld zu sparen und gleich noch mit den Menschen aus dem Land zusammen zu kommen..

Benutzeravatar
Shark
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 22 Sep 04 22:17
Wohnort: Iquitos, Peru
Kontaktdaten:

alle im loddo gewonne oda was ???

Ungelesener Beitrag von Shark » 21 Mai 11 11:56

Ich bin jetzt 25 Jahre alt, seit meinem zwanzigsten Lebenjahr bin ich immer wieder unterwegs auf langen Weltreisen und kleineren Trips.
Ich besuchte jetzt schon 37 Länder.

Mein Leben ist heute so ausgerichtet, dass ich immer wieder die nächste Reise planen, und ausführen kann.
Kaum habe ich ein par freie Tage, bin ich unterwegs.

Wie finanziere ich meine Reisen? Durch arbeiten und sparen.
Viele Leute geben enorm viel Geld aus, welches ich nicht ausgeben muss und somit meine Reisekasse auffüllen kann.

Ich rauche nicht, Trinke wenig Alkohol, Ich wohnte bei meinen Eltern und jetzt nur in einer 1.5 Zimmer Wohnung.
Fast keine Handy und Internetkosten.
Praktisch keine Arbeitswegkosten.

Wer nicht Arbeitet auf einer langen Reise hat kein Einkommen und zahlt sommit auch keine Steuern. ;-)

Auf meinen Reisen übernachte ich immer wieder bei einheimischen Leuten.
Diese findet ihr auf:

http://www.couchsurfing.org

http://www.hospitalityclub.org

Und je länger man reist, desto billiger wird die Reise.
Man lernt die Sprache, und weiss wie man am besten herumkommt. Wie die Preise im Land sind.

Es gibt viele Angebote der Transportmittel.
Und als unter 26 Jähriger hat man hier noch an vielen Orten Jugendrabatt.

Es gibt für Reisen in Europa:

www.interrailnet.com
http://www.eurail.com/home

Man kann sich eine Fahrt mit Auto oder Zug teilen:

http://www.mitfahrzentrale.de/
www.mitfahrgelegenheit.ch

Es gibt viele Fluganbote und Billigflieger.

Ausserdem kann man in Länder reisen in denen die Lebenskosten viel tiefer sind als in der Schweiz.
So kann man sein Vermögen praktisch verzehnfachen.

Und wer in der Schweiz arbeitet hat auch einen viel höheren Lohn als in vielen anderen Ländern. So kann man natürlich auch viel mehr Reisekapital anlegen.

Und wer einen Beruf erlent hat auf dem man auf sicher wieder Arbeit findet, muss sich keine sorgen machen wenn er seinen Job kündigt für eine Weltreise.

SandraS
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 27 Jan 09 18:46

alle im loddo gewonne oda was ???

Ungelesener Beitrag von SandraS » 22 Aug 11 21:39

Ich bin Student und reise und arbeite dafür.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“