Weltreise 2020, nach Studium noch bei Eltern wohnen bleiben?

Worüber man in der Welt-Reise-Community sonst noch spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)

Moderatoren: Der_Felix, der Bär, WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Antworten
Hen_drik
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 18 Jun 17 17:54

Weltreise 2020, nach Studium noch bei Eltern wohnen bleiben?

Ungelesener Beitrag von Hen_drik » 18 Jun 17 18:09

Hallo :)

ich weiß ehrlich gesagt nicht ob mein Anliegen hier so postbar ist oder ob ich mich nicht vielleicht doch an ein psychologie Forum wenden sollte, daher versuche ich es einfach mal :P

Mein Status momentan: Ich bin 26 Jahre alt, wohne noch bei meinen Eltern, reise 2x im Jahr für 3- und 4 Wochen durch immer neue Länder (Backpacking). Ich arbeite im öD und lege mir dazu meinen Urlaub wies mir passt.

Für eine Weltreise plane ich nun ein Sabbatjahr einzulegen, mein Arbeitgeber hat mir schon signalisiert, dass das wohl geht.
Hierzu wäre folgendes Modell möglich: 2/3, sprich 2 Jahre für 2/3 des Geldes arbeiten, dann für 2/3 des Geldes eine Weltreise unternehmen.

Zu meiner geplanten Reiseroute siehe bitte auch -> meinen Vorstellungsthread.

Jetzt ist es nun mal so (und ich schäme mich dafür), dass ich noch bei meinen Eltern wohnhaft bin. Es ist kein Kinderzimmer oder so, ich habe ca. 30qm, eine Terrasse, eigenen Eingang nur die Küche und das Bad fehlen (was ich mir mit meinen Eltern halt teile).
Ich finde mit 26 bin ich schon zu spät dran...

Ich hatte daher meine Weltreise Pläne in den Hintergrund gerückt und mir eine Wohnung gesucht, in den letzten 3 Monaten habe ich 3 richtig gute gefunden, alle 3 nicht bekommen. Schicksal? :)

Das Problem ist: Wenn ich das Sabbatjahr anfange schaffe ich es nicht mir in den nächsten 2 Jahren eine Wohnung zu nehmen. Das haut finanziell einfach nicht hin. Ich würde in den kommenden 2 Jahren dann ca. 1600€ / Monat verdienen, eine Wohnung (auch eine kleine) kostet hier drum- und dran ca. 700€, meine persönlichen Fixkosten sind noch bis ende 2019 sehr hoch (wegen einem Scheiß Kredit, weil ich ja uuuunbedingt nach der Uni mal einen Neuwagen fahren wollte...ist 3 Jahre her, bereue ich -.-
Da bleiben dann 300€ zum Leben + Essen, nicht genug um auch was zur Seite zu legen für die Weltreise...

Findet ihr es akzeptabel, dass ich weiterhin zuhause wohnen bleibe, das Geld horte wie ein Weltmeister und dann von dem Geld 2020 eine Weltreise MIT finanzieller Unterstützung durch den Arbeitgeber (1600€ / Monat) und ca. 10.000€ Rücklage (zu wenig?) unternehme?
Es ist halt nur doppelt dämlich, mich jetzt mit 300€ abzuackern, dann nen Kredit aufzunehmen für die Rücklagen während der Weltreise und dann in 2 Jahren die Wohnung wieder aufzugeben.

Ich verstehe mich gut mit meinen Eltern, habe keine Einschränkungen (außer Privatsphäre), da ich hier so laut sein kann wie ich will etc. habe genug Platz, die Lage des Hauses ist traumhaft...
Das einzige was mich richtig wurmt ist, dass ich DER 26, 27, 28 Jährige bin der noch bei Mutti wohnt. Ich schäme mich dafür einfach...
Und die Privatsphäre wäre natürlich auch geil xD

Wie würdet ihr das machen?


[editiert]

Benutzeravatar
Astrid
WRF-Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Weltreise für 2020 geplant, noch bei Eltern wohnen bleiben?

Ungelesener Beitrag von Astrid » 22 Jun 17 0:37

Hallo Hen_drik :)

Klar kannst Du Dein Anliegen auch hier im WRF posten. ;)

Wenn Du Dich mit Deinen Eltern gut verstehst und sie Dein Vorhaben dadurch unterstützen können und wollen, sehe ich kein Problem, warum Du nicht weiter bei Deinen Eltern wohnen solltest.

Inwieweit das Arrangement für Dich / Euch gut ist, kannst letztendlich nur Du selbst beurteilen.

Soviel als erstes Feedback. :)

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

ReiseMatthes
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 08 Sep 17 1:40
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Weltreise 2020, nach Studium noch bei Eltern wohnen bleiben?

Ungelesener Beitrag von ReiseMatthes » 08 Okt 17 12:33

Hallo Hen_drik,

Würde dir auch ganz klar raten, bleib bei deinen Eltern wohnen, wenn du den Traum der Weltreise hast. Das Geld kannst du auf der Reise gut gebrauchen. Und wenn du bedenken hast wegen dem 26, 27, 28 jährigen, der noch zu Hause wohnt... Das ist doch egal, wer das denkt, wird doof gucken wenn du dann auf Reisen gehst ;). Bleib dran und verwirkliche deinen Traum!

Viele Grüße
Schau doch mal auf www.1year-oneworld.de vorbei

Sophia_S
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 07 Nov 17 8:35

Weltreise 2020, nach Studium noch bei Eltern wohnen bleiben?

Ungelesener Beitrag von Sophia_S » 04 Jan 18 8:11

Würde dir auch raten bei deinen Eltern wohnen zu bleiben! Da kannst du die Mietkosten für deine Weltreise sparen! LG

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Weltreise 2020, nach Studium noch bei Eltern wohnen bleiben?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 04 Jan 18 22:12

Moin,

solange du dich mit deinen Eltern gut verstehst, sehe ich da keinen Grund, diese Situation vor deiner Reise zu ändern.
Schämen? Wofür? Du machst mMn nichts falsch.
Ich habe während Diplomarbeit und nach dem Studium ebenfalls für eine Zeit bei meinen Eltern gewohnt, mit knapp 30. Ging wunderbar.

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Weltreise 2020, nach Studium noch bei Eltern wohnen bleiben?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 04 Jan 18 22:30

Moin,

solange du dich mit deinen Eltern gut verstehst, sehe ich da keinen Grund, diese Situation vor deiner Reise zu ändern.
Schämen? Wofür? Du machst mMn nichts falsch.
Ich habe während Diplomarbeit und nach dem Studium ebenfalls für eine Zeit bei meinen Eltern gewohnt, mit knapp 30. Ging wunderbar.

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Benutzeravatar
Spiderschwein
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 30 Jun 16 11:50
Wohnort: Bochum

Weltreise 2020, nach Studium noch bei Eltern wohnen bleiben?

Ungelesener Beitrag von Spiderschwein » 23 Mär 18 12:36

Solange du dich damit wohl fühlst, ist doch alles in Ordnung. Da würde ich an deiner Stelle nicht so viel auf die Meinung anderer Leute geben. Bzw. du hast doch gute Gründe dafür, nicht den, dass du nicht auf die Füße kommst.

Antworten

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“