Plastikmüll in den Meeren: Warum und was tun?

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!

Warum haben wir soviel Plastikmüll in unseren Ozeanen?

Unzureichende Bildung
1
8%
Zu wenig Aufklärung
2
15%
Korruption
1
8%
Zuviel Tourismus
2
15%
Gleichgültigkeit
6
46%
fehlende Gesetze
1
8%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 13

KiTho7
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 20 Feb 20 7:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Plastikmüll in den Meeren: Warum und was tun?

Ungelesener Beitrag von KiTho7 » 21 Feb 20 17:10

Liebe Leser,

wir sind seit Juli 2019 auf Weltreise.
Während dieser Zeit ist uns leider immer wieder aufgefallen, dass das Müllproblem riesig ist. Natürlich gibt es Abfälle auf der ganzen Welt. Aber gerade hier in Asien ist uns aufgefallen, dass sehr viele dieser Abfälle leider im Meer landen.
Das Meer ist teilweise so stark mit Plastikmüll verseucht, dass ein Baden, selbst im klaren Wasser, nicht möglich ist. An den Stränden und Uferbereichen sieht es nicht viel besser aus. Teilweise reinigen Hotels diese (ihre) Abschnitte, aber ein paar Meter weiter sieht es schlimm aus.

Das ist nicht unsere erste Reise, wir waren in den letzten Jahren schon viel unterwegs, zeitweise habe ich auch in Asien gelebt. Aber dieser Zustand hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert.

Wir würden in diesem Forum gerne wissen wie ihr das seht.
Ist euch auch aufgefallen, dass immer mehr Abfälle im Meer landen?
Wie ist das möglich?
Warum ändert sich das nicht?
Was können wir tun um das zu ändern?


Ich würde mich freuen hier ein intensives Gesprächsthema, mit vielen Hinweisen und Kommentaren aufbauen zu können.
Vielleicht ist es uns gemeinsam möglich die Welt ein wenig zu verändern oder zumindest zu erhalten!

Euer Thomas von weltweg.de


[Beitrag einzelthematisiert, Titel editiert - Astrid]

Benutzeravatar
annaaufumwegen

Plastikmüll in den Meeren: Warum und was tun?

Ungelesener Beitrag von annaaufumwegen » 04 Jun 20 9:29

Das ist mir und einer Freundin bei unserer Backpacking-Reise durch Skandinavien leider auch aufgefallen. Wir haben mit workaway dort Müll aus den Meeren/ von Inseln entfernt und waren ziemlich entsetzt, dass wir SO viel Müll gefunden haben. Vor allem in einem Land wie Norwegen, das mit dem Klimaschutz doch schon ganz schön gut voranschreitet (Sehr viele E-Autos, großes Umweltbewusstsein,etc.) hätten wir das nicht in diesen Mengen erwartet. Was man dagegen tun kann? Nicht aufgeben! Immer weiter versuchen, die Menschen auf das Problem aufmerksam zu machen, es ihnen vor Augen führen, was der ganze Plastikmüll in der Umwelt anrichtet und man selbst kann beispielsweise anfangen, beim spazieren gehen den Müll aufzusammeln, den man in der Natur liegen sieht oder wie wir einer Organisation im größeren Sinne helfen den Müll zu sammeln.
Falls dich das noch mehr interessiert/ du sehen willst wie diese Aktion bei uns abgelaufen ist, ich hab das ganze auch mitgefilmt youtu.be/gLYGJmDlEEM
(oder einfach annaaufumwegen auf YouTube suchen).
Baby steps führen auch zum Ziel. Erst einmal im Bekanntenkreis auf solche Probleme hinweisen, oder auch auf social media/Blogs die Themen ansprechen.
Liebe Grüße :-))

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 758
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Plastikmüll in den Meeren: Warum und was tun?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 05 Jun 20 17:01

Die drei Hauptgründe für den Plastikmüll sind eigentlich ganz simpel:

1. Plastik ist immens günstig im Vergleich z.B. zu den 50er Jahren
2. Der Wohlstand in der ehemaligen dritten Welt ist seit dem Zusammenbruch des Sozialismus dramatisch gestiegen. Hungerten in den 80ern noch 1/3 der Weltbevölkerung, sind es jetzt noch 1/11. In China ist die Quote absoluter Armut von 65% in den 80ern auf unter 2% gefallen. Das führt zu Konsum von in Plastik verpackten Dingen.
3. Die Weltbevölkerung ist extrem gewachsen. Mehr Leute = mehr Müll. Dieses Problem geht allerdings dem Ende entgegen, bereit in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts wird die Weltbevölkerung schrumpfen.
Vor allem in einem Land wie Norwegen, das mit dem Klimaschutz doch schon ganz schön gut voranschreitet (Sehr viele E-Autos, großes Umweltbewusstsein,etc.) hätten wir das nicht in diesen Mengen erwartet.
Der Müll kommt aus allen Herren Ländern, allerdings kaum aus Industriestaaten da es dort eine gut funktionierende thermische Verwertung gibt (zumindest außerhalb der USA).

melesio
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 28 Mai 15 21:58

Plastikmüll in den Meeren: Warum und was tun?

Ungelesener Beitrag von melesio » 08 Jul 20 9:06

Ich finde es auch immer wieder schockierend, wie viel Müll man oft findet. Ich denke aber auch, dass das wichtigste ist, dass man wirklich nicht aufgibt und immer weiter dagegen vorgeht.

Tonicek
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 258
Registriert: 26 Sep 16 11:39
Wohnort: Grosny - Rep. Tschetschenien

Plastikmüll in den Meeren: Warum und was tun?

Ungelesener Beitrag von Tonicek » 08 Jul 20 11:33

melesio hat geschrieben: . . . dass das wichtigste ist, dass man wirklich nicht aufgibt und immer weiter dagegen vorgeht.
Gute Idee; und wie konkret stellst Du Dir das vor?

Benutzeravatar
Ahnma
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 19 Jun 18 10:41
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Plastikmüll in den Meeren: Warum und was tun?

Ungelesener Beitrag von Ahnma » 26 Jul 20 17:24

Schade, dass die Abstimmung schon vorbei ist. Ich hätte nämlich - als einziger anscheinend - für Korruption gestimmt. Käme jedenfalls dem Skandal am nächsten, den ich irgendwie erst im letzten Jahr realisiert habe: Wir exportieren Plastikmüll! Es landen tatsächlich deutsche Frachter voller Müll im Ausland, wo sie dann nicht nach deutschen Abfallwirtschaftsbedingungen recycelt, verbrannt oder wenigstens ordentlich gelagert werden, sondern auf offenen Müllhalden aufgetürmt werden, wovon durch Wind und Wetter immer wieder die Hälfte in Flüssen, Seen und Meeren landet.

Ist das nicht pervers?! Und das alles wegen irgendwelcher Hinterzimmerdeals, 0,01€ weniger Entsorgungskosten und der Tatsache, dass man so ein Thema easy an der Öffentlichkeit vorbeiregeln kann. Ich find's wirklich krass.


[Eine Abstimmung ist dauerhaft möglich - kannst Du also gerne noch nachholen - Astrid]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“