Staatsbürgerschaften

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
Markus Rauth
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 26 Mär 06 13:00

Staatsbürgerschaften

Ungelesener Beitrag von Markus Rauth » 31 Mär 06 12:00

Wenn die Deutschen ihr eigenes Versagen als Beleidigung auffassen, sollten sie einmal über sich selbst nachdenken. Ich erwähne hier nur den PISA- Test, bei dem Deutschland am Schluss rangiert. Die Deutschen dürfen gern ein Verbot der Teinahme meiner Person und meinen Aussagen in diesem Forum erwirken, dies beweist wieder nur die ewig deutsche Einstellung. Desahlb ändert sich in der Welt trotzdem nichts!

Sun
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 232
Registriert: 06 Jan 04 9:35
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Staatsbürgerschaften

Ungelesener Beitrag von Sun » 31 Mär 06 12:09

:roll:

sinnlos...

Benutzeravatar
pukalani
WRF-Moderator
Beiträge: 762
Registriert: 01 Nov 04 14:31
Wohnort: Stuttgart

Staatsbürgerschaften

Ungelesener Beitrag von pukalani » 31 Mär 06 12:14

Wollen wir mal wieder einen Gang zurückschalten, lieber Markus?
Wir (internationalen) Mitglieder des WRF rühmen uns nämlich einen höflichen und sachlichen Ton untereinander zu pflegen...
Es ist uns völlig klar, dass ein Deutscher nie in Erwägung ziehen würde, dass man nicht deutsch sein möchte. schon allein an der bereits bewiesenen nicht so großen Intelligenz der Deutschen
Ich verstehe Coogars Einwand sehr gut, denn das einzige, daß Du hier im WRF beiträgst ist vorurteilsbehafteter, verallgemeinernder Blödsinn, der zudem noch persönlich angreifend ist. Etwas positives ist von Dir wohl nicht erwarten. Klar.

Markus Rauth
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 26 Mär 06 13:00

Staatsbürgerschaften

Ungelesener Beitrag von Markus Rauth » 31 Mär 06 12:20

Mein Umgangsstil ist höflich und ich schreibe auch keinen Blödsinn. Die Deutschen haben beim PISA- Test versagt. Ich habe auch keine Vorurteile, sondern meine Erfahrungen mit Deutschen. Angriffe gegen meine Person werden meine Meinung Deutschen gegenüber auch nicht positiver machen.

Benutzeravatar
Coogar
WRF-Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 28 Jun 05 18:29
Wohnort: Córdoba, Argentinien

Staatsbürgerschaften

Ungelesener Beitrag von Coogar » 31 Mär 06 13:55

Nein, Du hast keinen höflichen Umgangston. Dazu braucht es nämlich ein bisschen mehr als die Anrede "Sie".
Und: Wenn Du so ein Mordsproblem mit den Deutschen hast (und zwar offensichtlich auf allerunterster Ebene), solltest Du Dich darüber vielleicht nicht in einem deutschsprachigen Forum auslassen, sondern in einem anderssprachigen am besten ausländerfeindlichen oder rechtsradikalen Hassforum. Da triffst Du dann ganz viele Gleichgesinnte, kannst den ganzen Tag geifern und allen ist geholfen. Vielleicht fühlen die Leute dort sich von dem Schmonzens, den Du so von Dir gibst, sogar total bestätigt und freuen sich richtig. Hier gehst Du nur allen auf den Geist, aber ganz besonders am Thema vorbei, denn dies ist immer noch ein Reiseforum.
What is the use of straining after an amiable view of things, when a cynical view is most likely to be the true one?
G.B.Shaw

Markus Rauth
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 26 Mär 06 13:00

Staatsbürgerschaften

Ungelesener Beitrag von Markus Rauth » 31 Mär 06 14:04

Doch mein Umgangston ist höflich und vor allem sachlich. Rechtsradikalismus ist Deutschen Ursprungs und rechtsradikale Parteien gibt es nur in Deutschland. Schon das Wort "geifern", welches Sie benutzt haben ist ein Schimpfwort und Schimpfwörter zu benutzen ist unhöflich. Ich habe ledigleich über Staatsbürgerschaften und Globalisierung berichtet. Ferner, dass Deutsche im PISA-Test versagt haben.

pushbike
Ex-Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 23 Jul 04 12:50
Wohnort: bayreuth

Re: Staatsbürgerschaften

Ungelesener Beitrag von pushbike » 31 Mär 06 14:19

Markus Rauth hat geschrieben:Doch mein Umgangston ist höflich und vor allem sachlich. Rechtsradikalismus ist Deutschen Ursprungs und rechtsradikale Parteien gibt es nur in Deutschland. Schon das Wort "geifern", welches Sie benutzt haben ist ein Schimpfwort und Schimpfwörter zu benutzen ist unhöflich. Ich habe ledigleich über Staatsbürgerschaften und Globalisierung berichtet. Ferner, dass Deutsche im PISA-Test versagt haben.
So, muß mal auch da meinen Senf zugeben. Auch wenn Du es nicht gern hörst, muß ich das ganze doch ,al zurechtrücken.
Rechtsradikalismus ist nicht auf Deutschland begrenzt. Und erfunden wurde es hier auch nicht. Ist z. B. in den USA sehr viel älter (Stichwort Ku-Klux-Clan).
Was PISA betrifft, sollte erwähnt werden, das viele Ausländer wenig/fast kein Deutsch sprechen/schreiben. In diesen Ghettos hat PISA (Fragen werden in Deutsch gestellt) ganz besonders schlecht abgeschnitten. Bitte vergleich da nicht Äpfel mit Birnen.
@coogar
Muß Dir im Prinzip Recht geben, nur mit Deinem letzten Post bist ein bißchen übers Ziel hinausgeschossen.
Gruß
Let`s roll and see. Natürlich mit Beinkraft.

Benutzeravatar
Coogar
WRF-Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 28 Jun 05 18:29
Wohnort: Córdoba, Argentinien

Re: Staatsbürgerschaften

Ungelesener Beitrag von Coogar » 31 Mär 06 14:26

pushbike hat geschrieben: Muß Dir im Prinzip Recht geben, nur mit Deinem letzten Post bist ein bißchen übers Ziel hinausgeschossen.
Gruß
Ja, manchmal ist Selbstbeherrschung nicht so meine Stärke :wink:
Hast aber recht. Nächstesmal ignoriere ich mal lieber.
What is the use of straining after an amiable view of things, when a cynical view is most likely to be the true one?
G.B.Shaw

Markus Rauth
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 26 Mär 06 13:00

Staatsbürgerschaften

Ungelesener Beitrag von Markus Rauth » 31 Mär 06 14:48

Es dreht sich hier um rein Deutsche Testergebnisse (PISA-TEST), nicht um Ausländer in Deutschland. Auch hier im Forum ist zu erkennen, dass viele sich nicht gut mit der Deutschen Rechtschreibung auskennen- ich eingeschlossen. Übrigens ich durfte den PISA- Tst nicht mitmachen! Besagter Clan in den U.S.A. ist religiös und bekämpft Religionen, die nach deren Ansicht nicht dazu passen, er ist auch rassistisch. Der Rechtsradikalismus in Deutschland ist und war politisch und rassistisch, jedoch nie religiös.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“