Entrüstet über Tobias' Reiseseite - wie seht Ihr das?

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!

Was meinst Du zu diesem Forum?

Werbeaktion - Löscht es!
3
16%
Sperrt es!
1
5%
Lasst es sich doch entwickeln...
2
11%
Gäähhn
13
68%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 19

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

An alle Travelers, die wissen, worum es beim Reisen geht!!!

Ungelesener Beitrag von Matthes » 19 Mai 06 20:39

Dann habe ich Euch anscheinend falsch verstanden.

Ich las heraus, dass auf der HP von der SOS-Organisation nichts von ihm steht und auch bei Toyota keine Silbe über sein edles Unterfangen erwähnt wird.
Demzufolge schloss ich den Vorwurf des "Spendenmissbrauchs".
Scheint ja nun (wenn ich Euren letzten Beitrag so lese) doch nicht an dem zu sein.

Okay. Wenn er sich auf seiner HP selbst vermarktet, dann ist es doch irgendwie seine Sache.
Und wenn er die Spendeneinnahmen weiterleitet, dann ist es doch schon mal gut.

Sein Schreibstil (gerade der Orkneybericht) stößt mir etwas bitter auf und macht ihn mir nicht gerade sympatisch.
Ich habe den tieferen Sinn seines Unternehmens noch nicht ergründen können.
Denn wenn er auf Orkney schon vor Langeweile stirbt und kein gutes Wort findet, wie soll es dann in den ärmsten Ländern der Welt werden?
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

vabels
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 29 Mär 06 10:52

An alle Travelers, die wissen, worum es beim Reisen geht!!!

Ungelesener Beitrag von vabels » 20 Mai 06 9:37

Hallo,

falls die Seite gegen irgendwelche Rechte verstößt, wird Tobias mit Sicherheit auch bestraft werden.

Falls er die Spenden nicht weitergeben sollte, das wird man ja feststellen können, sollte man wirklich gegen ihn vorgehen - denn das wäre in der Tat eine Sauerei.

Ansonsten denke ich, sieht die Seite optisch schon mal gut aus und damit besser als ein Grossteil der Reiseseiten, die man im Internet findet.

Und wenn dieser Tobias mit der Seite, oder seiner möglicherweise damit verbundenen Popularität, Geld verdienen sollte und seine Reise damit finanziert, ist das für mich auch legitim.

Reinhold Messner und andere Größen im Abenteuer/Reisebericht haben ja auch ne menge Geld mit der Vermarktung ihrer Abenteuer verdient.

Falls Tobias Bericht über SOS-Kinderdörfer schreibt und Menschen darauf aufmerksam macht, hat er mit Sicherheit mehr positives vollbracht als die Traveller, die nur für sich selbst Reisen.

Wie heißt so schön:" Tu gutes und rede darüber."

Anonym bleibt Tobias auch nicht. In den AGB sind seine Adresse und die der Internetfirma, die für ihn die Seite macht, angegeben.

Das der Thread Anonym ist, könnte natürlich verschiede Gründe haben.

Einmal der klassische „Neid Grund“:
„ich mach doch auch so etwas ähnliches und über mich schreibt keiner.“

Oder irgendwelche Gutmenschen, die sich um jeden Mist kümmern müssen,
sind so Betroffen.

Oder aber Tobias hat das ganze selbst verfasst, damit über seine Seite geredet wird - auch „bad News are good News“.

Gruß
Volker

:D
Sehen ist subjektiv - auch meine Antworten!

Besucht doch auch mal mein Blog:
http://www.foto-reiseberichte.com

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8388
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Entrüstet - und Ihr?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 20 Mai 06 14:24

Hallo :)

Heute morgen schrieb Gast Adrian hier einen weiteren Beitrag, der auf eine Bekanntmachung besagter Webseite abzielt:
Gast Adrian hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich möchte hier für die Linkliste das Projekt PanMundo ww.panmundo.com vorschlagen. Bei PanMundo handelt es sich um ein Weltreiseprojekt eines Freundes, ex-BCG-Berater und HSG-Alumni. Er fährt mit seinem Toyota Landcruiser während zwei Jahren um die Welt, sammelt dabei über sein Portal panmundo.com Kilometergeld, welches anschliessend der Organisation SOS-Kinderdörfer gespendet wird.

Meine Relation dazu: Unsere Firma, die Internetagentur zimtkorn.ch, hat diese Seite für das Projekt als Sponsoringleistung entwickelt.
Natürlich habe ich keine Ahnung, was ein "Ex-BCG-Berater und HSG-Alumni" ist; auf jeden Fall halte ich die Seite trotz des schönen Designs nicht für allgemein interessierend genug, um sie in die handverlesenen Weltreiselinks aufzunehmen.

Ich tue mich auch (noch) schwer mit mahimahis Bitte, diesen Thread zu sperren, zumal jetzt doch viele differenzierte Meinungen dazu aufgetaucht ist - und füge deshalb eine Umfrage zu diesem Forum hinzu, um mal die "allgemeine Stimmung" dazu auszuloten.

Liebe Grüße :)


P.S.
Kaum hatte ich diesen Beitrag geschrieben, hat sich Adrian als Mitglied angemeldet und einen Beitrag in der Mitreisebörse verfasst, dass Tobias für Streckenabschnitte auch Co-Piloten sucht.
Das war ganz klar eine weitere Marketingaktion (und kein Reisepartnergesuch), weshalb ich es dort gelöscht habe.
Ich muss bei allem Wohlwollen ehrlich sagen, dass mir diese Marketingspur langsam etwas zu breit wird... :(
mahimahi scheint wieder mal Recht zu behalten... :wink:
LG

Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Entrüstet über Tobias' Reiseseite - wie seht Ihr das?

Ungelesener Beitrag von Julchen » 21 Mai 06 1:31

Hallo!

Wenn er wirklich spendet, ist das doch gut. Und wenn er sich selbst so profilieren muss - naja, meine Sache ist das nicht, aber dann schau ich mir die Seite eben auch nicht an. :wink: Einen Grund, sich deswegen so aufzuregen, sehe ich eigentlich nicht! Und das Thema zu sperren - da sehe ich schon zu viel Aufmerksamkeit drin :twisted: .

Liebe Gruesse aus Roturoa, NZ :D
Julchen
Wo ein Wille ist, mein Herz, da ist auch ein Gebüsch. (Element of Crime)

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Entrüstet über Tobias' Reiseseite - wie seht Ihr das?

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 21 Mai 06 2:03

Also wenn das jetzt hier solche Wellen schlägt, möchte ich mich doch noch einmal etwas differenzierter zu der Geschichte und vor allen zu den Vorwürfen äussern.

1. Ich glaube, das Ganze ist primär eine clever gemachte Selbstvermarktungsgeschichte. Es ist nicht strafbar, sich selbst zu vermarkten - auch nicht in der Schweiz! Die Frage ist, ob es in dieses Forum gehört - meiner Meinung nach NEIN.

2. In den AGBs steht, die Weltreise wird unter dem Patronat der SOS Kinderdörfer Schweiz durchgeführt und dass Tobias Geld für diese Organisation sammelt. Man kann keinem Menschen verbieten, Geld für eine gemeinnützige Organisation zu sammlen - und es ist auch nicht strafbar, wenn diese Organisation nichts davon weiss. Strafbar wäre eine fälschliche oder irreführende Benutzung des Wortes "Patronat" sowie von Namen und Logo zu Werbezwecken, und es ist die Sache der Eigentümer dieser Namens- und Markenrechte, dagegen zu klagen. Eine Klage von dritter Seite müsste dann schon in Richtung Betrug gehen und dazu muss die Beweislage erst einmal erbracht werden. Also - fragt nach bei SOS Kinderdörfer Schweiz, bevor ihr hier die grosse Trommel schlagt!!! Der gute Tobias und seine Sponsoren (sofern sie echt sind) könnten sich nämlich ebenso schnell juristische Schritte gegen verleumderische und geschäftsschädigende Tatbestände überlegen - und dann wird es die WRF Webseite treffen, denn eine/n "anma" wird man nicht greifen können.

3. Steuerabzugsfähige Spendenquittungen können grob gesagt nur gemeinnützige Organisationen ausstellen (und die müssen auch noch vom Finanzamt des jeweiligen Erhebungslandes anerkannt sein) - und weder Tobias ist eine solche, noch diese senfkorn AG. Wenn man sauber organisiert, wie wir es zB bei Rotary International machen, dann würde die Empfängerorganisation, in diesem Fall SOS KD CH, eine Spenderliste bekommen und individuelle Quittungen ausstellen - dies ist hier offensichtlich versäumt worden, spricht aber nicht unbedingt gegen die Seriosität, denn wenn einer mit einer Sammelbüchse auf der Strasse rumläuft, gebe ich ja auch, ohne eine Quittung zu verlangen.

4. Ich finde nirgendwo im Web, dass die Werbetrommel für dieses Projekt gerührt wird - habe mehrfach recherchiert. Die einzigen Krachmacher sind momentan die mit dem erhobenen Zeigefinger, und ich unterstelle nach wie vor eine clevere Awareness Campaign durch scheinbar negative Imagebildung, das sich dann später wie durch Zauberhand aufklären wird, und alle fühlen sich dann mit schlechtem Gewissen verpflichtet, zu spenden oder Toyota zu kaufen...

By-the-way... wieso ist es nur eine Selbsterhöhung, mit SOS Kinderdörfer zu werben, aber nicht damit, dass man Toyota fährt??? Interessant, was der Sponsor dazu sagen würde... naja, ist ja auch nur ein 96iger Modell :D

Es grüsst aus einem der ärmsten Länder des Südpazifiks
der Mahimahi

PS: schickt Geld!!

PPS: @MArtin: BCG = Boston Consulting Group / HSG = Hochschule St. Gallen
Name dropping - boah! ...ich k*tz gleich! Haben wirs nicht noch ein bisschen dicker?

Benutzeravatar
Coogar
WRF-Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 28 Jun 05 18:29
Wohnort: Córdoba, Argentinien

Re: An alle Travelers, die wissen, worum es beim Reisen geht

Ungelesener Beitrag von Coogar » 22 Mai 06 13:01

anma hat geschrieben:Was uns vielmehr stoert ist, wie hier fuer eine Person die Werbetrommel geruehrt wird. Auf seiner Website, so scheint es jedenfalls uns, geht alles um die Person Tobias. SOS wird natuerlich erwaehnt, ist auch entsprechend promoted, doch wir sehen hier eine Selbstdarstellung der ganz besonderen Art.

Egal, ob er der Organisation nun hilft oder nicht. Seine Person ist im Mittelpunkt, im Zentrum und wir verstehen hier das Wort "Ausnutzung" nicht unbedingt in finanzieller Art. Es geht eher um das Thema "Ich helfe allen Kindern der Welt und meine Reise mache ich nur deshalb und ist reine Selbstaufopferung".

(...)

Aber Leute, die sich wirklich aufopfern, haengen das nicht an die grosse Glocke. Helfen kann man auch ohne Landcruiser... naemlich mit Kopf, Hand und Herz. Dazu braucht es keine Sponsoren und keine Portfolio Website.

Wir moechten dem jungen Mann nicht vorwerfen, er missbrauche irgendwelche Spendengelder. Wir werfen ihm nur vor, dass er sich so verkauft.
Also, tschuldigung, aber sonst habt Ihr keine Probleme, oder was? Ich dachte, es ginge hier darum, dass einer unter dem Deckmantel der Spendensammlung sein Vergnügen finanziert.
Das schient ja nicht unbedingt der Fall zu sein, oder jedenfalls nicht Euer erstes Anliegen.
Die Selbstvermarktung des Herrn ist mir sowas von worscht, im Netz gibt es zig blogs, die mir die Haare zu Berge stehen lassen ('I love Bush, we freed Iraq, they are thankful and you just don't want to know' und ähnlicher Schmonzens) aber Menschen sind nunmal Menschen, also ich glaub's ja nicht, dass ich überhaupt noch was dazu schreibe, eindeutiges vote für 'Gähn'.
What is the use of straining after an amiable view of things, when a cynical view is most likely to be the true one?
G.B.Shaw

SARAH M.
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 25 Dez 04 17:52
Wohnort: Cancun, Mexiko

Re: An alle Travelers, die wissen, worum es beim Reisen geht

Ungelesener Beitrag von SARAH M. » 22 Mai 06 18:15

Coogar hat geschrieben:Also, tschuldigung, aber sonst habt Ihr keine Probleme, oder was? Ich dachte, es ginge hier darum, dass einer unter dem Deckmantel der Spendensammlung sein Vergnügen finanziert.
Das schient ja nicht unbedingt der Fall zu sein, oder jedenfalls nicht Euer erstes Anliegen.
Die Selbstvermarktung des Herrn ist mir sowas von worscht, im Netz gibt es zig blogs, die mir die Haare zu Berge stehen lassen ('I love Bush, we freed Iraq, they are thankful and you just don't want to know' und ähnlicher Schmonzens) aber Menschen sind nunmal Menschen, also ich glaub's ja nicht, dass ich überhaupt noch was dazu schreibe, eindeutiges vote für 'Gähn'.
Ich lach mich kaputt!!!! :lol: Aber das ist Haar genau, was ich seit dem Anfang dieser Diskussion denke... Es ist für uns ja völlig uninteressant, ob der sich jetzt auf diese Art vermarktet oder auf eine andere... (natürlich wäre es nicht okay gewesen, wenn er Hilfsorganisationen oder Spender betrogen hätte) Aber so... ach, ich klinke mich aus.
Il est quelle heure au paradis?

Sun
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 232
Registriert: 06 Jan 04 9:35
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Entrüstet über Tobias' Reiseseite - wie seht Ihr das?

Ungelesener Beitrag von Sun » 23 Mai 06 13:57

Hallo zusammen

Ich will mich eigentlich nicht zu dieser Diskussion äussern. Aber ich habe Heute in der Schweizer Zeitung "20Minuten" folgendes gelesen (leider kein Link verfügbar):

"Weltreise im Internet
Kürzlich startete der Schweizer Tobias Reichmuth unter dem Namen Panmundo ein zweijähriges Weltumrundungsprojekt, das per Internet-Tagebuch dokumentiert wird. Reichmuth führt die Reise zu Gunsten der Organisation SOS-Kinderdorf durch und sammelt Geld für das Dorf Ca-Mau in Vietnam. Reisen wird er im Geländewagen. Das Abenteuer kann auf folgender Webseite mitverfolgt werde: www.panmundo.com"

Dies eifach für alles die es interessiert, dass das in einer Zeitung stand....

Benutzeravatar
Claus
WRF-Moderator
Beiträge: 616
Registriert: 03 Feb 04 1:56
Wohnort: D-Partenstein

Entrüstet über Tobias' Reiseseite - wie seht Ihr das?

Ungelesener Beitrag von Claus » 23 Mai 06 20:52

Hi

Ich habe hier lange mitgelesen und möchte mich nun auch zu dieser Sache äußern!

Wir sollten uns ins Gedächtnis rufen, dass alle Anschuldigungen bislang auf reiner Spekulation beruhen!!

Jeder, der eine private Reise-Homepage betreibt, vollführt doch gewissermaßen eine Art der "Selbstdarstellung"! Warum auch nicht?? Ich finde daran nichts Verwerfliches!

Und Wenn Tobias die Möglichkeiten hat, Sponsoren aufzutreiben, entsprechendes Marketing zu betreiben und dann das ganze auch noch zu Gunsten von SOS-Kinderdörfer durchzuführen,
dann soll er das ja ruhig durchziehen. In meinen Augen verdient er dafür sogar ziemlichen Respekt!

An dieser Diskussion vermisse ich irgendwie die harten Fakten!! Matthes schrieb ja schon ganz am Anfang, dass man doch rausfinden müssen könnte, ob
SOS-Kinderdörfer von der Sache wissen. In meinen Augen ist dies die entscheidente Frage. Darauf ließe sich dann auch eine Diskussion über Betrug und ähnliches aufbauen.
Fakt ist aber, dass wir hierzu keine Informationen haben.

Alles andere - naja, in meinen Augen Kathegorie "Gäähhn", obwohl ich für "sperren" votiert habe!

Vielleicht sollten wir auch bedenken, dass wir mit annähernd 4500 Mitgliedern zu einer recht starken Community gewachsen sind. (Die unzähligen nicht
registrierten Mitleser möchte ich da nicht extra erwähnen!) In meinen Augen befinden wir uns hart an der Grenze "Rufmord" gegenüber Tobias zu begehen!
Wir sollten da extrem vorsichtig sein, zumal wir wie schon erwähnt, weder Beweise noch irgendwelche Fakten haben, um Tobias, oder irgendjemand anderen, zu
verurteilen. (Das ist meine Begründung für "sperren" des Threads)

"anma": was ist denn nun mit der Antwort von SOS-Kinderdörfer??? Das brächte doch Licht in die ganze Angelegenheit!!

Gruß Claus

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“