Kosten für Möbeleinlagerung in Deutschland

Worüber man in der Welt-Reise-Community so spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)
Hier:
Ob als Urlauber oder Hardcore- Traveler: Reisen bildet und ändert das Bewusstsein. Freier Austausch unter Betroffenen.
Hier im Plauderbereich der Reisecommunity aber bitte KEINE konkreten Reiseinfos fragen oder posten, denn die gehören einzelthematisch in den Reise-Info-Pool. sodass sie als Sachthemen ergänzbar, aktualisierbar und für andere hilfreich findbar bleiben. Danke!
Benutzeravatar
Krümel1212

Kosten für Möbeleinlagerung in Deutschland

Ungelesener Beitrag von Krümel1212 » 02 Aug 18 15:33

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit StorangeBOX gemacht. Da zahlt man nicht die starren Quadratmeter-preise, sondern nur die Objekte, die man tatsächlich auch lagert Ich fand das ganz schön fair.
Das schleppen und den Transport haben die auch direkt übernommen.

Ich war für 14 Monate im Ausland und habe direkt (und ungefragt) einen Langzeitrabatt bekommen. Das hat sich echt gelohnt.
Die sind auch fast überall in Deutschland mit einem Lager vertreten.

Benutzeravatar
fredrikvhi

Kosten für Möbeleinlagerung in Deutschland

Ungelesener Beitrag von fredrikvhi » 18 Nov 19 10:46

Hi,

ich wohne in Berlin, habe da auch vor meinem Sabbatical Jahr schon gewohnt und stand vor der gleichen Frage. Nach etwas Online Recherche habe ich den Anbieter Boxie24 gefunden, der die günstigsten m2 Preise kombiniert mit einem Abhol- und Lieferservice anbietet. Habe einen Termin gemacht, alle meine Sachen wurden abgeholt, für das Jahr eingelagert und als ich wieder zurück war und eine neue Wohnung gefunden hatte an diese Adresse geliefert.
Ein weiterer großer Vorteil war für mich die Möglichkeit der flexiblen Lagerdauer: wäre ich doch länger im Ausland geblieben, hätte ich mein Lager ganz einfach weiterlaufen lassen können.
Dennoch empfehle ich davor auszumisten, um nur einen gewissen Teil einlagern zu müssen. Bis 4 m2 (ca 8 - 10 m3) ist die Abholung in Berlin übrigens kostenlos! Soweit ich weiß gibt es den Service auch in HH und München.

Beste Grüße
fredrik

PS: Kalkulation ganz einfach mit Hilfe des Boxie24 Lagerraum-Rechners

Benutzeravatar
Individualist
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 22 Aug 13 12:57

Kosten für Möbeleinlagerung in Deutschland

Ungelesener Beitrag von Individualist » 27 Jan 20 16:34

Habt ihr schon drüber nachgedacht eure Wohnung einfach zu vermieten über den Zeitraum, wie hier: viewtopic.php?f=27&t=1438 bzw. diskutiert auf viewtopic.php?f=34&t=4925
Ich habe viele Freunde die ein Auslandssemester gemacht habe und für die Zeit problemlos einen Untermieter gefunden haben.
So könntet ihr die Möbel einfach in der Wohnung lassen und müsstet euch um die Lagerung keine Gedanken machen. :)
Wichtig ist aber natürlich, dass die Untermieter die Möbel gut behandeln und pflegen.
Ein weiterer Vorteil des Untervermietens wäre, dass ihr euch nach eurem Auslandsjahr nicht sofort wieder um eine neue Wohnung kümmern müsstet.
Natürlich setzt das alles voraus, dass euer Vermieter damit einverstanden ist, vgl. viewtopic.php?f=27&t=37070&p=139916
Ich hoffe, dass ich euch weiterhelfen konnte. :)



[MArtin: Spamlink in diesem OT gelöscht, hilfreiche zugefügt]
Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
- Aurelius Augustinus -

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“