Vietnam nicht schön, Natur kaputt, unfreundlich...?

Worüber man in der Welt-Reise-Community sonst noch spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)

Moderatoren: Der_Felix, der Bär, WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Gast.

Vietnam nicht schön?

Ungelesener Beitrag von Gast. » 23 Sep 04 14:17

Also ich war 2 mal bisher in Vietnam,

das spricht ja wohl für sich.
Der Norden hat mir dabei am Besten gefallen, Landschaftlich wesentlich interessanter, Leute sehr, sehr nett.

Den Trip über Dien Bien und Sapa kann ich nur schwerstens emfehlen.
Eine Abzockmentalität konnte ich nicht feststellen!

In der Mitte war Hue suuupppi.

Dalat,... war nicht gerade der Hammer und die Dörfer nicht so schön.

Geführte 2 Tages Mekongtour war billig und klasse.

Tschüß,
Christoph
chspallekATaol.com

Gast

Vietnam nicht schön?

Ungelesener Beitrag von Gast » 23 Sep 04 14:29

Ich bin's noch mal.

Meinte nicht Hue sondern natürlich HoiAn!
Das Restaurant links hinter der Brücke im Zentrum war super. (Bin schon einiges asiatisches Essen gewöhnt). War da wohl insgesamt 5x und habe die Karte rauf und runter probiert: Alles (!) war gut. Wo gibt's schon so was?

Tschüß, Christoph

Benutzeravatar
cyber
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 20 Sep 04 7:47
Wohnort: Bangkok

Vietnam nicht schön?

Ungelesener Beitrag von cyber » 24 Sep 04 3:16

Ich kann hierzu leider nicht so viel sagen, nur, ich war heuter 2 mal beruflich in Vietnam (da unsere Firma dort einen Internetprovider gekauft hat). Dabei ist mir eigentlich nur aufgefallen das es sich im Vergleich zu meiner ersten Reise im Jahr 1998 sehr veraendert hat in Bezug auf den Standard der Unterkuenfte. Nun, da es Geschaeftsreisen waren, habe ich in HoChiMinh City im Sheraton Saigon gewohnt (solange ich es nicht selber bezahlen muss ist es ok). Ich fand das so wie schon im Jahr 1998 die Leute freundlich waren, aber natuerlich kann man eine Geschaeftsreise nicht mit einem 2 Monatstrip vergleichen. Das Hotel war hervorragend, und im Internationalen Vergleich auch billig (das beste Preis/Leistunges Verhaeltnis fuer Luzushotels findet man aber nach wie vor in T hailand denke ich).

Man darf unfreundlich auch nicht mit reserviert verwechseln, und man kann den Vietnamesen auch eine gewisse Skepsis gegen alle westlichen Auslaender nicht uebeknehmen nach dem was Ihnen die Amerikanischen Moerder angetan haben. U SA ist bestimmt nicht die beliebtetste Nation in Vietnam, aber ich kann da ohnehin nur zustimmen wenn man die Geschichte und auch jetzt so sieht was die Bush Administration fuer einen Massenmord im I raq und an anderen Orten betreibt.

Ein paar Woerter Vietnamesich wirken (wie es ueberall der Fall ist mit der Landessprache) Wunder, die Zeit diese paar Brocken zu lernen sollte sich jeder nehmen, sonst ist man sicher mit franzoesisch noch besser dran, das die Vietnamesen eine gewisse Abneigung gegen die Englsiche Sprache haben ist auch verstaendlich (es wird aber doch im grossen und ganzen gesprochen).

Die Landschaft in Vietnam finde ich allerdings nicht unschoen, ist eben etwas anders als in Thailand. Gerade die Kuestengebiete fand ich schoen. Ob es fuer 2 Monate reichen wurde, fuer mich nicht, aber ansehen sollte man es sich schon wenn mandie Gelegenheit hat.


Ein paar gute Reisestories zu Vietnam gibt es hier:

http://www.thingsasian.com/destination/ ... &atype=110

Linksammlung zu Vietnam gibt es hier:

http://www.utah.edu/vsa/Vietnamlinks.html

lg aus B angkok
cyber

pushbike
Ex-Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 23 Jul 04 12:50
Wohnort: bayreuth

Vietnam nicht schön?

Ungelesener Beitrag von pushbike » 26 Sep 04 10:47

Also, ich war 2000 für 6 Wochen in Vietnam. Das mit den unfreundlichen Leuten kann ich großteils bestätigen. Auch die Abzocke ist groß. Es gibt offizielle Listen in den Hotels, wo die Preise für Vietnamesen und Ausländer ausliegen. Die differieren um 50 - 100 %. Bei den Transportkosten liegen die Unterschiede um bis zum 5fachen. Noch ein Wort zu den Unterkünften: nix unter 5 USD, allerdings kriegst Du dafür ne Dusche mit Warmwasser und Moskitonetz im Zimmer. Insofern ist der Preis gerechtfertigt.
Trotzdem: Vietnam einmal und nie wieder. Landschaft war auch nicht doll.
Gruß pushbike
Let`s roll and see. Natürlich mit Beinkraft.

albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Vietnam nicht schön?

Ungelesener Beitrag von albatross02 » 27 Sep 04 15:05

Hallo,

ich bin vor 3 Jahren von Saigon nach Hanoi gereist.
Saigon mit seinen abnorm vielen Mopeds ( sitzen 2 -4 Personen drauf ) ist ein Ereignis. Die Leute sind äusserts freundlich ( auch zu Amis, Japanern und Chinesen die ich getroffen habe ). Vietnam war ca. 800 Jahre besetzt.
Die freundlichsten Leute wohnen in Hoi An. Nördlich des Wolkenpasses sind die Leute nicht ganz so locker, aber nicht unfreundlich.
Ingesamt wurde sehr viel abgeholzt, so das es große kahle Flächen gibt.
Im Süden im Cat Tien Nationalpark soll es noch Nashörner geben. Ich war leider nicht dort, aber laut Fernsehreportage scheint es großartig zu sein.
Ich war im Cuc Phuong NP. Dort gibt es schönen Dschungel mit dicken und tonnenschweren Lianen, Leuchtkäfer und Flughörnchen.
Um Dien Bien Phu ist alles abgeholzt. In Fahrt dorthin lohnt sich wegen der Bergvölker ( Muong, Zhao ). Auf grund der schlechten Strassen gibt es dort wenig Touristen.
Halong Bay ist eines der schönsten Meeresbuchten die es gibt.
Die große Insel Cat Ba hat auch schöne Wälder.
Das Essen ist sehr schmackhaft, dazu wurde auch noch Bagget und Wein von den Franzosen übernommen.
Zur Natur kannst Du auch den Rough Giude Vietnam lesen, da wird Klartext gesprochen.


Gruss
Dieter

schneeziege
WRF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 27 Sep 04 0:07
Wohnort: Würzburg

Vietnam nicht schön?

Ungelesener Beitrag von schneeziege » 27 Sep 04 16:38

Hallo,

ich war im Frühjahr 2003 für 4 Wochen in Vietnam. Fand es nicht schlecht, aber im Vergleich zu anderen Ländern in SOA, die ich kennen gelernt habe, doch nicht gerade spitze. Die Menschen erschienen mir überdurchschnittlich geschäftstüchtig, was zur Folge hat, dass man ohne Pause mit Kaufangeboten bombardiert wird.
Hauptproblem für mich an Vietnam: der gesamt "Individualtourismus" ist auch staatlich gelenkt, d. h. es ist so gut wie nicht möglich, sich ausserhalb der 9 oder 10 "Hauptzenztren" für Touristen zu bewegen. In entlegenere Gebiete findet sich kein Transport, und wenn mans versucht (ich hatte irgendwann von Opren Tour Busses die Nase voll) dann

!!! dürfen die Fahrer Touristen nicht mitnehmen, wenn auf der gleichen Strecke Opten Tour Busses verkehrern!!!

Somit war es dann auch unmöglicvh, mal abseits der berüchtigten Süd-Nord-Linie auszusteigen...einfach mal mit dem local bus nach irgendwo: das geht nicht in einem autoritär geführten Land!!!

Wenn das aber gerade das ist, was Reisen für dich ausmacht, dieses mal-nicht-am-LP-kleben, dann bist du in Vietnam falsch! Das Vorwärtskommen ist daurch auch kein Abenteuer mehr, alles wird sehr, sehr planbar: Hanoi= Onkel Ho angucken, Hue heisst Kultur, Na Trang ist Party und Mama-Han-Boat-Tour, Saigon....

Naja, ich habe meine vorgesehene Zeit in Vietnam dann zugunsten einer Zusatzwoche in L aos verkürzt: weil in Laos genau alles das war, was ich in Vietnam nicht gefunden habe: vor allem ein ECHTES Lachen..... Auch was die Natur angeht: L AOS ist unbeschreiblich schön! Sehr ursprünglich, gewachsen-arm nicht kriegszerstört-arm, die Menschen kamen mir eine gute Stufe langsamer, ruhiger, erdverwurzelter vor....

Von Vietnam nach L aos gabs vor 1,5 Jahren 2 verschiedene Routen: beide über Gebirgspässe, beide länger als 24 Stunden (zumindest in der Realität, ich glaube ausgeschrieben ewaren die Überfahrten viel kürzer). Lohnt sich aber! Ich bin am Nord-Pass von Vietnam nach L aos und dann am Süd-Pass bei Savannaketh wieder nach Vietnam eingereist ( dann braucht man aber für Vietnam ein Re-entry-Visum!!)

Fazit: Auch wenn Vietnam nicht gerade mein Favoriten-Land ist: es war trotzdem sehenswert!

tody
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 08 Sep 03 18:43

Vietnam nicht schön, Natur kaputt, unfreundlich...?

Ungelesener Beitrag von tody » 18 Feb 05 13:58

Als kleiner Tipp:
Ich hab in Vietnam die Erfahrung gemacht, dass es auf dem Land viel schöner ist als in den Städten... dort sind auch weniger Touris und auch die Leute freundlicher.... und wenn du an Transport und Unterkunft nicht anspruchsvoll bist, kommst du da auch gut zurecht... auch ohne einheimisches Reisebüro oder Guides...

Felix_bubble
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 06 Dez 09 20:20

Vietnam nicht schön, Natur kaputt, unfreundlich...?

Ungelesener Beitrag von Felix_bubble » 09 Jan 10 15:02

Jetzt muss ich diesen alten Thread doch mal wiederbeleben (um nicht wieder Ärger zu bekommen weils das Thema schon gibt :P :wink: )
Einige hier scheinen ja total begeistert zu sein von Vietnam, während andere das Land für eine einzige abzock-maschinerie zu halten scheinen.
Für mich stellt sich jetzt auch die Frage, welches Land ich zum Schluss meiner Reise noch besuchen möchte und eigentlich wollte ich nach Vietnam fahren.
Aber jetzt nach diesem Thread bin ich ziemlich ins grübeln gekommen :x
Könnten vlt noch ein paar Leute, die vor kurzem da waren, ein paar Meinungen posten? (Immerhin sind die letzten Beiträge in diesem Thread auch schon 5 Jahre alt!)
Ist das mit der Abzocke denn überall so schlimm, oder nur in den Touristengebieten?

Benutzeravatar
Chen
WRF-Förderer
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 06 22:49
Wohnort: FfM

Vietnam nicht schön, Natur kaputt, unfreundlich...?

Ungelesener Beitrag von Chen » 09 Jan 10 15:49

Hallo Felix,

ich war 2006 in Vietnam und habe es gehasst und geliebt. Gehasst, weil ich einiges was hier gepostet wurde auch erlebt habe - Abzocke, ins Gesicht lügen etc., inwieweit hier Mentalität, bzw. fortschreitender Tourismus (also "unser" Einfluss) eine Rolle spielen, mag ich hier gar nicht weiter spinnen...

Nach einer Woche stand ich vor der Entscheidung das Land zu verlassen oder weiterzuerkunden. Habe mich für Variante 2 entschieden und bin letztendlich bis meine Visum abgelaufen ist geblieben...

Wenn du dich für Vietnam entscheidest, empfehle ich dir den Touripfad Sapa - Hanoi - Ho Chi Minh City auch mal zu verlassen & Vietnam abseits der Hostels, Tourguides, Open Bus Tours zu entdecken...ist manchmal anstrengender, wird aber durch tolle Menschen, Erfahrungen, Landschaften belohnt. Ein Stück ursprüngliches Vietnam.

Vietnam war für mich nicht immer gechillt, easy-going wie z.B. Laos aber abwechslungreich, schön & intensiv - wenn man Zeit hat und nicht von einem "Highlight" (was ist das?) zum nächten hetzen muss.

Thema Abzocke: meine Erfahrung ist, dass in Vietnam tatsächlich eher das 10fache des Preises angesetzt wird, weiß man das und kennt (mit der Zeit) die ungefähren Preise kommt man damit aber schon klar:-)

Hoffe das hilft:-)

Liebe Grüße
KerstinCHEN
Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz. Hermann Löns

Antworten

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“