Kambodscha-Thailand-Grenze: Abzocke Grenzübergang Poipet

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
memento
WRF-Förderer
Beiträge: 187
Registriert: 19 Jan 06 19:25
Wohnort: eig. Schweiz (Kloten, Zürich) im Moment aber gerade ASIEN
Kontaktdaten:

Kambodscha-Thailand-Grenze: Abzocke Grenzübergang Poipet

Ungelesener Beitrag von memento » 08 Jan 08 2:51

Folgendes: Wenn man von Poipet, Thailand mit dem Tuck Tuck kommt, wird man an einem Stand, ca. 150m vor der kambodschanischen Grenze ausgeladen. Da wird einem das Visumsformular und Hilfe angeboten.
Macht alles Sinn und sieht serioes aus..

Das Visum kriegt man da fuer 1200B als fast das doppelte wie an der Grenze selbst . Ich war mir sicher, dass es fuer 20Dollar erhaeltlich ist, doch das kann ja aendern..

Also, ja nicht da Visa machen, sondern direkt nach dem Immigrations Office...alles kein Problem und fuer 20Dollar...
"Gott schenkt Dir ein Gesicht, lächeln musst du selbst"

"Wer lesen kann, ist im Vorteil"

mehr über mich HIER IM WRF

Tiroler
WRF-Förderer
Beiträge: 326
Registriert: 31 Jul 03 0:33

Kambodscha: Border Poipet

Ungelesener Beitrag von Tiroler » 04 Mär 08 18:55

Ich bin auch öfters in Poipet und es gab immer irgend welche "probleme"
Ziemlich oft verlangen die herrn aus kambodscha 5-20 dollar ...damit die sache schneller geht.
Nach 2 stunden in der hitze zwischen bettelnden kindern geben die meisten dann auf und zahlen.
Man kann dem entgehen, entweder man meidet poipet oder man bucht von z.b bangkok einen geführten visarun...der kostet zwar gut 1000 baht mehr und hier und da versuchen es die grenzler trotzdem...was einen aber
egal sein kann da diese firmen auf der grenze meist ein klimatisiertes haus haben wo man essen kann und danach eine massage genießt.
oder im luxus bus wartet.

mfg martin
2 x China, 14 x Thailand, 3 x Neuseeland, 5 x Cook Inseln, 3 x Spanien , 2 x Jamaika, 2 x Kuba , 3 x Frankreich, 2 x Schweiz, 1 x Brasilien, 1 x Dubai, 1x Nepal, 1 x Kenia, 4 x USA, 1 x Indien, 1 x französisch Polynesien, 2 x Kambodscha, 1 x Australien. Unzählige Male in Deutschland und Italien, England (nur London), Ägypten

tip2day
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 03 Jan 10 22:29
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Kambodscha: Abzocke an der Grenze Poipet

Ungelesener Beitrag von tip2day » 08 Jan 10 0:01

Das Problem hatten wir auch. Letzten endes haben wir dann doch die 5 Dollar beazhlt, die Geschichte dazu lässt sich hier nochmal nachlesen:
Grenze von Bangkok nach Siem Reap

Benutzeravatar
Mueng-Thalueng
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 15 Dez 09 11:49
Wohnort: Land of Smile

Kambodscha: Abzocke an der Grenze Poipet

Ungelesener Beitrag von Mueng-Thalueng » 04 Feb 10 16:45

Leutz,

an allen Grenzen von TH nach Kambodscha gilt:

Touri-Visa für 1 Monat 20 $ - keine 1100 BHT
Buisiness-Visa für 1 Monat 25 $ - keine 1500 BHT

Bringt 2 Paßfotos mit und besteht darauf, sagt einfach ihr habt keine Baht.

Spez. in Poipet mein Tip:

Wenn ihr rüberlauft nach Bodscha, haltet euch euer Hdy ans Ohr und tut als ob ihr ein sehr wichtiges Gespräch an der Backe hättet. Es traut sich keiner euch anzusprechen, im Extremfall genügt ein zorniger Blick.
Ihr lauft an den beiden Casinos vorbei, danach findet ihr auf der rechten Straßenseite ein kleines Häuschen, in dem sich die ofizielle Immigration befindet.

Sicher werden die versuchen euch vorher mit Hello Mister abzufangen, ihr lauft aber weiter und laßt euch nicht unterbrechen bei eurem Telefonat.
:D

Klappt jedesmal! 8)
Als Gott den Mann erschuf, übte sie nur...

Benutzeravatar
wrf

Kambodscha: Abzocke an der Grenze Poipet

Ungelesener Beitrag von wrf » 04 Feb 10 22:49

Ich möchte nochmal eindringlich vor den VISA Buden vor der Grenze zu Kambodscha warnen.

Ich bin von Bangkok mit dem Zug nach Aranyapratet gefahren und habe dann ein Tuk-Tuk zur Grenze von Cambodia genommen. Der Fahrer hat mich bei einer VISA Bude ca. 500m vor der Grenze abgeladen (letzte Abzweigung vor der Grenze rechts (da wo das Schild Richtung Konsulat steht). Die wollten 1400 Bath für das Visum haben und haben. Da es schon spät war und ich noch am selben Tag nach Siem Reap wollte und die sehr überzeugend waren bin ich auf den Deal eingegangen. Das war auch soweit OK, wenn auch teurer als nötig.
Ich war dann bei denen kurz auf der Toilette und habe mein Gepäck vorne liegen lassen. Später nach der Grenze stellte ich fest, dass meine Kamera weg ist. Die kann eigentlich nur dort weggekommen sein.

Also nochmals vorsicht, holt euch das Visum direkt an der Grenze. Die Grenze ist da wo die Straße nicht mehr weiter geht und nicht vorher. Lasst euch nichts erzählen.

Benutzeravatar
Mueng-Thalueng
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 15 Dez 09 11:49
Wohnort: Land of Smile

Kambodscha: Abzocke an der Grenze Poipet

Ungelesener Beitrag von Mueng-Thalueng » 09 Feb 10 18:50

Da sehr viele Farangs zum stempeln nach Aranyaprathet fahren und weil mich die ganze Schlepperszene ziemlich anekelt, möchte ich hier noch einen kleinen Nachtrag schreiben.

Wer mit dem Taxi, TucTuc, oder sonst wie an die Grenze möchte, muß dem Fahrer ja nicht unbedingt mitteilen, daß man nach Kambodscha ( Botscha ) muß/will.

Dort ist ein riesiger Grenzmarkt mit dem Namen Rongklua, auf dem man alles nur erdenkbare zu einem wirklich minimalen Preis kaufen kann.
Sehr zu Empfehlen.

Steigt also nicht an der abgesperrten Straße aus, sondern etwa 50-100 m links davon. Dort sieht man (falls man keine Tomaten auf den Augen hat) schon den Eingang zum Markt. Lauft an dem langestreckten Gebäude vorbei, bis ihr irgendwann rechts abbiegen könnt. (Dann startet ihr die Hdy Nr. - oben erwähnt)
Dort zur Thai-Immigration und ausstempeln. Dann zu Fuß weiter zwischen den beiden Casinos durch und dann seht ihr rechts die kleine Hütte kurz vor dem Kreisverkehr.
Vor den beiden Casinos werden die versuchen euch abzufangen und euch links in eine Hütte reinzumanövrieren. Die "Bullen" dort laufen dann mit eurem Pass zu dem kleinen Häusschen rüber um für euch zu stempeln. Klar kostet dieser Service etwas, denn auch die gelangeweilten Uniformierten haben Kinder, die satt werden wollen.

Die kleinen Sonnenschirmträger werdet ihr folgendermaßen los:

Ein Schritt vor und zwei zurück... :lol: :lol:

Viel Spaß beim telefonieren

:D 8)
Als Gott den Mann erschuf, übte sie nur...

Benutzeravatar
Kopkun

Kambodscha: Abzocke an der Grenze Poipet

Ungelesener Beitrag von Kopkun » 24 Apr 10 17:47

:o Sawat Di

hier die aktuellste Info. Wir waren vor ner Woche in Kambodscha an der Grenze Poipet.

Man wird von netten Herren für den korrekten Betrag 20$ durch die Formalitäten geführt. Dann soll man in einen Bus steigen.

Dieser bringt einen 10km entfernt zu einer Busstation, wo man 12$ pro
Person fürs Taxi oder 9$ für den Bus zahlen muss (beides fährt nur wenns voll ist). Das ist etwa der doppelte Preis für die 120km. Hier kommt man ohne zu zahlen schwer wieder weg.
Direkt hinter der Grenze fahren aber auch normale Taxis und Busse.

Abzocke auch wenn man in Kambodscha zu den s chwimmenden D örfern auf dem See T onle S ap will -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=19332 .

Grüße

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8385
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Kambodscha-Thailand-Grenze: Abzocke Grenzübergang Poipet

Ungelesener Beitrag von MArtin » 18 Mai 10 13:19

So, ich will als Zwischenzusammenfassung mal die verschiedenen Infos & Tipps zur Umgehung der Abzocke Grenze Thailand / Kambodscha bei Poipet nennen:

Paket-Touren von Bangkok nach Siam Reap sind teuer.
Man kann selbständig mit Zug (Fahrplan siehe http://www.railway.co.th/English/Time_PDF.asp ) oder Bus von Bangkok nach Aranyaprathet fahren.
Bahnpreis etwa 1/3 vom Buspreis. Busse fahren überwiegend morgens (ca. 6, 9, 11 Uhr) ab am Northern Bus Terminal Mo Chit.
Transport vom Bahnhof oder der Busstation in Aranyaprathet zur Grenze sollte max. 60 Baht kosten.

Wer sich mind. 3 Tage vorher ein online E-Visum beim Ministry of Foreign Affairs von Kambodscha (offizielle Webseite: http://www.mfaic.gov.kh/e-visa/vindex.aspx , es gibt Fälschungen) für 25US$ besorgt hat (Digitales Passfoto mit hochladen, Visum-Bestätigung ausdrucken), kommt unbehelligt an den über-teuren Visahändlern vorbei. Aber auch wer noch kein Kambodscha-Visum hat: Niemand kann auf thailändischer Seite helfen, ein Kambodscha-Visum zu bekommen!

Vom Transportraum auf kambodschanischer Seite (Tourist Lounge) fahren Taxis nach Battambang oder Siem Reap für etwa $40 (Fahrpreis mit 4-7 Mitfahrern teilen). Billiger fahren auch Busse nach Siem Reap.

Bis Poipet einschließlich kann alles in Baht bezahlt werden, in Kambodscha ist es möglich, in US-Dollars zu zahlen, teurer Umtausch dort also nicht nötig.

LG

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“