Brasilien: flüchten nach einem Unfall - Lynchgefahr!!

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
Weltbummler
WRF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 30 Jun 08 10:24

Brasilien: flüchten nach einem Unfall - Lynchgefahr!!

Ungelesener Beitrag von Weltbummler » 11 Jul 08 8:41

Was aus einem gesunden Menschenverstand normalerweise unvorstellbar ist, muss in Brasilien die Erste-Hilfe-Leistung gut überlegt sein. Mich hat es in einer differenzierten Form erwischt - nur durch einen Wunder einen Lynchversuch von 30 BAndidos überlebt - und kann jetzt, nachdem die Polizei und Ärzte mich beraten haben, hier die Erfahrung weitergeben. Wenn ein Autounfall in unmittelbarer Wohngegend der Gegenpartei stattfindet und sich eine Menschenmenge ansammelt, dann ist höchste Vorsicht gegeben. Als Fremder und Unfallgegner bist du für die Menge ein Feind - egal mit Recht oder Unrecht - und die Sache kann schnell eskalieren, wenn du ein Gringo bist, dann erst recht. Das gleiche gilt, wenn du einen Betrunkenen anfährst (löst vielleicht noch mehr Wut und Hass aus). Die Erste-Hilfe-Leistung ist in Brasilien ebenso wie in Deutschland, im Gesetz verankert und man macht sich bei Verweigerung der Ersten Hilfe strafbar. Aus der Sicht der Behörde soll man in diesem Fall aus dem Wirkungsgrad der Menschenmenge gehen und dann die Polizei, Feuerwehr anrufen/ anrufen lassen.
Unfallort verlassen wegen Lynchgefahr, durch rote Ampel fahren wegen Überfallgefahr, Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit wegen Verfolger, dies sind alles Argumente, welche die Brasilianer benutzen um einer Strafe zu entgehen.
Dieser Beitrag soll nicht abschreckend wirken, nur als Hinweis, was evtl. zu machen ist.

WB

Weltbummler
WRF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 30 Jun 08 10:24

Brasilien: flüchten nach einem Unfall - Lynchgefahr!!

Ungelesener Beitrag von Weltbummler » 11 Jul 08 20:55

noch eines was ich vergessen habe. Oft werden Unfälle mit Verletzten am Strassenrand simuliert... man möchte Erste Hilfe leisten und wird dabei überfallen... cuidado cuidado!

WB

mikelo
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 14 Jul 08 22:58

Brasilien: flüchten nach einem Unfall - Lynchgefahr!!

Ungelesener Beitrag von mikelo » 15 Jul 08 16:42

Weltbummler hat geschrieben:noch eines was ich vergessen habe. Oft werden Unfälle mit Verletzten am Strassenrand simuliert... man möchte Erste Hilfe leisten und wird dabei überfallen... cuidado cuidado!

WB
das gibt es in anderen laendern genauso-ist nicht nur in brasilien so.
gewissen sicherheitsregeln sollten deshalb eingehalten werden-wie du auch schon schreibst

Benutzeravatar
ginsmythe

Brasilien: flüchten nach einem Unfall - Lynchgefahr!!

Ungelesener Beitrag von ginsmythe » 13 Aug 08 19:27

Wär noch intressant zu wissen, was man denn zu erwarten hat, wenn man mit dem Auto abhaut und die Polizei nur vom Umfall informiert?

Benutzeravatar
Besold_200D
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 27 Okt 08 16:56
Wohnort: Oslo
Kontaktdaten:

Brasilien: flüchten nach einem Unfall - Lynchgefahr!!

Ungelesener Beitrag von Besold_200D » 27 Okt 08 22:36

Das ist ja das Spannende an der Sache: Was passiert? Man weiß es nicht.
Das Gesetz ist zwar weitgehend so wie in Deutschland, aber die
Gewichtung und Auslegung nicht. Man sollte auf keinen Fall die deutsche
Denke anlegen und sich nur auf das Gesetz berufen. Im Zweifelsfall hilft
einem das nämlich gar nichts. Erschießt man in Deutschland einen
Einbrecher, landet man vor Gericht. Passiert das gleiche in Brasilien, hat
man sehr gute Chancen, daß die Polizei einem auf die Schulter klopft und
den Kadaver irgendwo verschwinden läßt. Besonders wenn man einen
Kumpel hat, der Uniformträger ist.
Was in ganz Amerika auch noch sehr gut funktioniert ist der hierzulande
etwas geringgeschätzte gesunde Menschenverstand.

Cheers,
Besi

P.S.: Zwei sehr gute Filmempfehlungen zur Weiterbildung:
1. City of God (Cidade de Deus)
2. Elite Squad (B.O.P.E. - Tropa de Elite)
Das ist Brasilien 1:1

hallygally
WRF-Förderer
Beiträge: 92
Registriert: 24 Aug 08 13:55

Brasilien: flüchten nach einem Unfall - Lynchgefahr!!

Ungelesener Beitrag von hallygally » 02 Nov 08 13:09

Besold_200D hat geschrieben: P.S.: Zwei sehr gute Filmempfehlungen zur Weiterbildung:
1. City of God (Cidade de Deus)
2. Elite Squad (B.O.P.E. - Tropa de Elite)
Das ist Brasilien 1:1
Was für ein Menschenbild hast Du, wenn Du solche Filme als "Weiterbildung" empfiehlst? Diese Stigmatisierung eines riesigen Landes kann ich so nicht stehen lassen. Das ist respektlos und Menschen verachtend. Unterlasse bitte solche globale Aussagen und gib nur Deine eigenen Erfahrungen hier wieder.
---
Gruß,
Thomas
Vorstellungsthread: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=13836

Benutzeravatar
Besold_200D
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 27 Okt 08 16:56
Wohnort: Oslo
Kontaktdaten:

Brasilien: flüchten nach einem Unfall - Lynchgefahr!!

Ungelesener Beitrag von Besold_200D » 03 Nov 08 2:51

Ist es menschenverachtend, zum Thema (Vorsicht Falle! Reisende und
Urlauber als Opfer)
passende Filme, die sich nebenbei (daher als Post
Scriptum) mit meinen Erfahrungen stark decken, zu empfehlen? Sorry.
Wußt ich nicht. Dann nehme ich die Empfehlung zurück. In Brasilien gibt
es rund ums Jahr nur Karneval, schöne Strände und "Girls from Ipanema".
Alles andere ist Science Fiction...

Cheers,
Besi

P.S.: Nehm an noch nie dort gewesen?

hallygally
WRF-Förderer
Beiträge: 92
Registriert: 24 Aug 08 13:55

Brasilien: flüchten nach einem Unfall - Lynchgefahr!!

Ungelesener Beitrag von hallygally » 03 Nov 08 6:51

Finde das Maß. Es geht nicht nur um Schwarz oder Weiss.
Wenn sich Deine Erfahrung darauf reduziert, anderen die Filme als Weiterbildung zu empfehlen und Du Deine eigenen Erfahrungen für Dich behälst, dann hast Du ein Problem mit Deiner Wahrnehmung.
---
Gruß,
Thomas
Vorstellungsthread: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=13836

Benutzeravatar
Besold_200D
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 27 Okt 08 16:56
Wohnort: Oslo
Kontaktdaten:

Brasilien: flüchten nach einem Unfall - Lynchgefahr!!

Ungelesener Beitrag von Besold_200D » 03 Nov 08 19:17

hallygally hat geschrieben:Finde das Maß. Es geht nicht nur um Schwarz oder Weiss.
Richtig, Herr Oberlehrer. Im Gegenteil. Es ging zumindest in meinem Posting um Schwarz und Weiß - und um alle Farben die dazwischenliegen.
Nochmal:
Die ursprüngliche Frage war:
"Wär noch intressant zu wissen, was man denn zu erwarten hat, wenn man mit dem Auto abhaut und die Polizei nur vom Umfall informiert?"
Meine Antwort darauf war nicht:
"x Jahre Gefängnis" (=schwarz), oder "gar nichts" (=weiß),
sondern ganz klar:
"Das ist ja das Spannende an der Sache: Was passiert? Man weiß es nicht." (=bunt)

hallygally hat geschrieben:Wenn sich Deine Erfahrung darauf reduziert, anderen die Filme als Weiterbildung zu empfehlen...
Über dem Post Scriptum mit den Filmempfehlungen war noch ein Scriptum in Form eines Postings mit meiner persönlichen Erfahrung.
Deswegen heißt es ja Post Scriptum., weil es danach kommt.
hallygally hat geschrieben:...und Du Deine eigenen Erfahrungen für Dich behälst,
Hab ich nicht. Mein Beispiel bezog sich auf einen ganz konkreten Fall, bei dem unser Nachbar damals 1985 einen Einbrecher erschossen hatte.
Diese Erfahrung und noch viele andere mehr habe ich schon vor Jahren veröffentlicht. "Veröffentlichen" ist das Gegenteil von "für sich behalten". q.e.d
hallygally hat geschrieben:dann hast Du ein Problem mit Deiner Wahrnehmung.
Dann hab ich ja nochmal Glück gehabt...

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“