Indonesien, Bali: Drogencocktail - während ich schlief!

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
sonjahummer
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 30 Jan 09 20:31

Indonesien, Bali: Drogencocktail - während ich schlief!

Ungelesener Beitrag von sonjahummer » 07 Feb 09 18:55

meine Geschichte vom Campieren am Flughafen Denpasar:

Ich war vom Oktober bis Anfang Dezember 2008 in Indonesien, mehr als 6 Wochen davon verbrachte ich auf Bali. Ich fühlte mich wie in einer zweiten Heimat, schlief immer in einem schnuckeligen Hotel in Sanur und fühlte mich total sicher.

Als ich meinen Weiterflug nach S ydney am 05.12.08 verpasste, entschloss ich mich KEIN Hotel zu bezahlen, sondern meinen Schlafsack endlich mal zu gebrauchen, außerdem wollte ich das nächstmögliche Flugzeug in meine Richtung nehmen und gleich am nächsten Morgen zum Schalter gehen, um mir ein Ticket zu checken.
Dazu kam es nicht.
Ich schlief am Parkplatzgelände, hab nämlich lieber grünen Rasen auf dem ich schlafe als harte Bänke - d.h. aber dass ich nicht im bewachten Gelände war! Mein Gepäck hab ich unter bzw. neben mir gehabt - ein bisschen pennermäßig halt. :wink:

Bevor ich einschlief haben zig Taxifahrer angehalten und mich nach "transport, transport" gefragt, bis ich so wütend war, dass ich alle verscheucht hab. Ich denke, es hat so den Anschein gemacht, als könnte ich mir kein Taxi oder Hotel leisten. :idea:

Am Morgen wachte ich auf und nahm gleich einen kräftigen Schluck aus meiner Trinkflasche, die IMMER AUSSERHALB meines Backpacks hängt genommen. Irgendwie war danach alles total anders. Es waren total viele Männer rund um mich, ich dachte dass ich die Seelen von Freunden in denen sehe und küsste jemanden sofort - nicht freundschaftllich :oops:

Ja, ist dann total schräg weiter gegangen, ich dachte unter anderem eine Hexe zu sein, Seelengeschäfte mit dem Teufel machen zu können, dann war ich Gott - ein mega Drogentrip eben.
Der Zustand dauerte einige Tage an, in denen ich wie blöd oder von irgendwas besessen in der Gegend herum geirrt bin. Ich denke ich war schon total auffällig, aber niemand hat mir geholfen - ich war in meiner persönlichen, mentalen Hölle und wusste nicht was zu tun ist. :twisted:

Nach 2 Tagen hat ein ganz lieber deutscher Tourist, oder Traveller, den ich mit meinen schrägen Komentaren und Ratschlägen wohl komisch vor kam, die Botschaft verständigt und die Polizei hat mich aufgegriffen zum Konsul und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Ich war 10 Tage in Denpasar und fast 2 Monate :!: in einem Krankenhaus in Ö sterreich.

Bis heute kann ich mich an vieles nicht erinnern, auch ganze Tage oder Gespräche mit Angehörigen weiß ich nicht mehr.
Ich vermute, dass ich während meiner ganzen Odysee am Flughafen immer wieder Drogen bekommen habe. Das erste Mal in meiner Wasserflasche während ich schlief, dann in einem grünen Tee, den ich mir bestellt habe. Ich vermute, dass auch Leute vom Flughafenpersonal involviert waren.
Laut meiner Botschaft hätte auch die Fluggesellschaft etwas tun müssen, da ich einmal auch eingecheckt habe, wegen meines Verhaltens aber nicht mitgenommen wurde (ich führte mich auf wie ein Terrorist - dachte dass alle mich erschießen wollen usw.)
Auch die Polizei die mich immer wieder beobachtet hat, hat nichts gemacht. Einzig dieser deutsche Typ, dessen Namen ich nicht weiß hat mich gerettet - er hat die österreichische Botschaft verständigt!

Danke lieber Unbekannter, ich hab auf meinem Trip deinen Namen leider vergessen!

Aufpassen und nicht einfach irgendwo alleine campieren, auch wenn man sich sicher fühlt. Ich hab im Krankenhaus und von der Botschaft von vielen solchen ähnlichen Geschichten in Südostasien gehört! Vor allem grüner Tee wird anscheinend oft verwendet um unbekannte Drogen zu verabreichen.

Mir wurden Dinge im Wert von über 2000 EUR gestohlen, ich wär fast .... naja, verrückt geworden!
Ich hoffe, meine Geschichte hilft den einen oder anderen zu begreifen, dass Traveller oft ein leichtes Opfer sind. Wir sind eben ein gutherziges Völkchen, dass oft "geblendet" ist von den vielen netten Menschen unterwegs vor allem in Asien. Leider sind eben, wie bei uns, nicht alle Menschen gleich! Es gibt auch Kriminelle! Vor allem alleine als Frau hab ich viele komische Männer getroffen, die sehr aufdränglich waren und ein NEIN nicht akzeptieren wollten (hätte mir wohl einen Ehering zulegen sollen).
Alleine Reisen ist noch immer total spannend für mich, ich muss jedoch eingestehen dass solche Länder doch besser zu zweit erkundet werden sollten, es gibt einfach viele Gründe, aber das ist eh ein anders Thema.

Alles liebe,
Sonja

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Bali... während ich schlief - Drogencocktail

Ungelesener Beitrag von der Bär » 08 Feb 09 17:22

Ich finde die Geschichte wirklich unglaublich und es ist sicher ein furchtbares Gefühl, nicht zu wissen, was in dieser Zeit alles mit einem passiert ist und dann auch noch so eine Odyssee hinter sich zu haben. Konnten die Ärzte denn eventuell aufgrund von Laborwerten o. ä. oder Symptomen feststellen, was man dir da verabreicht hat?

Es war sicher keine gute Idee, da allein im Freien am Flughafen zu pennen, aber das hilft jetzt auch nicht mehr.

Ohne in eine ähnlich wertende Kerbe zu schlagen: ich war etwa zur gleichen Zeit wie du in Indonesien unterwegs. Wir waren zwei Frauen, gegen Ende war ich auch allein unterwegs weil die Freundin von mir ein bißchen früher abgereist ist. Ich muss sagen, mich hat es auch ein bißchen schockiert, wie wir teilweise permanent angemacht worden sind.

Ich fand es immer sehr schwierig auszumachen, was ist jetzt nur ein Spiel und wann wirds Ernst und man ist vielleicht in Gefahr. Oft war es ja das übliche "how are you, where you come from", was einen auch Frauen fragen. Aber mir ist es auch passiert, dass ein Typ echt zudringlich wurde und ich mich tagelang von ihm regelrecht verfolgt gefühlt hab. Das war für mich ein Problem, ich hab mir irgendwann nicht mehr zu helfen gewußt und bin richtig zickig und eklig geworden - was mir eigentlich zuwider ist und worauf ich da auf der Reise auch noch weniger Bock hatte. Aber es ging kaum noch anders.

Hab vorher diverse Warnungen gehört und Ratschläge wie "Ring anstecken" gelesen. Fand letzteres übertrieben. War zum Teil auch mit Paaren unterwegs, die ich auf der Reise getroffen habe und natürlich hatten die Frauen diese Probleme nicht.

Ich gebe zu, ich hab das so nicht erwartet, denn vor zwei Jahren in Thailand ist mir das nicht passiert. Aber man kann halt auch nicht alle Länder und Kulturen in Südostasien über einen Kamm scheren und ich denke, in Indonesien spielt sicher auch der Islam und sein rückständiges Frauenbild eine Rolle und natürlich auch, wie die Touristinnen selbst auftreten. Ich hab auch desöfteren erlebt, dass sie sich mit Einheimischen einlassen. Und ich hab natürlich auch die üblichen Geschichten gehört, dass Einheimische damit Geld verdienen, dass sie reiche Touristinnen bespaßen. Keine Ahnung, was da dran ist.

ABER: ich hab mich nie wirklich bedroht oder in Gefahr gefühlt. Scheint aber auch oft nur ein dünner Grat zu sein, wenn ich so die Geschichte von sonjahummer lese.
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Hanna80
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 06 Mai 09 14:54

Bali... während ich schlief - Drogencocktail

Ungelesener Beitrag von Hanna80 » 06 Mai 09 15:03

Das ist wirklich eine heftige Geschichte. Ich hoffe, du hast dich wieder richtig erholt und es geht dir gut. Wer weiß pasiert wäre wenn der deutsche Tourist dir nicht geholfen hätte. Man muss wirklich so vorsichtig sein...

Tiroler
WRF-Förderer
Beiträge: 326
Registriert: 31 Jul 03 0:33

Bali... während ich schlief - Drogencocktail

Ungelesener Beitrag von Tiroler » 07 Mai 09 12:02

Da hast du nochmal glueck im unglueck gehabt..wer weiss was..
ich hab eine aehnliche story.. ich lernte in oes terreich eine junge deutsche touristin kennen..hab sie spaeter in d besucht.
Sie und ihre freunde haben mir drogen angeboten..ich habe abgelehnt da ich noch fahren muesste...
Danach gab es eine "jause" Butterbrot und tee...man war ich dumm..aber mit 19 habe ich noch an das gute im menschen geglaubt..

kurz darauf hatte ich bauchkraempfe und visionen.. ich dachte ich muesste sterben..bin aufs klo und hab versucht alles raus zu......

Seit diesem vorfall bin ich ziemlich vorsichtig geworden.
Heute habe ich ein wenih mehr menschenkenntnis..und passe auch gut auf...

ich hoffe du erholst dich von diesem schock..und kannst das reisen in zukunft wieder geniessen.

l.g Martin
2 x China, 14 x Thailand, 3 x Neuseeland, 5 x Cook Inseln, 3 x Spanien , 2 x Jamaika, 2 x Kuba , 3 x Frankreich, 2 x Schweiz, 1 x Brasilien, 1 x Dubai, 1x Nepal, 1 x Kenia, 4 x USA, 1 x Indien, 1 x französisch Polynesien, 2 x Kambodscha, 1 x Australien. Unzählige Male in Deutschland und Italien, England (nur London), Ägypten

wallah
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 20 Sep 09 17:16

Bali... während ich schlief - Drogencocktail

Ungelesener Beitrag von wallah » 17 Okt 09 22:44

sorry, aber das sehe ich völlig anders,
wenn man alleine auf einer parkbank übernachtet, die taxifahrer "anschnauzt" da muß man sich echt nicht wundern.
ich finde so ein verhaltenb verantwortungslos sich selbst gegenüber. ich habe immer auf sicherheit geachtet, mir ist noch NIE irgendwas passiert. den Gegebenheiten des landes und der menschen anpassen ist das zauberwort.

wallah

Benutzeravatar
Gast

Bali... während ich schlief - Drogencocktail

Ungelesener Beitrag von Gast » 12 Dez 09 1:27

mir sind auch mal drogen im tee gegeben worden - den gegebenheiten anpassen reicht nicht

Reiseflip
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 15 Dez 09 13:44

Bali... während ich schlief - Drogencocktail

Ungelesener Beitrag von Reiseflip » 16 Dez 09 16:00

Passieren könnte einem das hier genauso in D eutschland. da werden einem ja die Drogen in die Drinks gekippt und ohne, dass man weiß wie einem geschieht wird man sexuell missbraucht. Dann liegen gelassen. Von den Tätern keine Spur.

Hier ist halt miese, dass du als Touristin sie als Täter wahrscheinlich noch mehr angezogen hast. Sie wissen, du bist bald wieder aus dem Land verschwunden. Kennst dich vermutlich in der Gegend nicht aus. Das alles macht ihnen das Spiel noch um einiges leichter. Keiner, der sich um dich Sorgen macht.

Ich finde es sehr schlimm, dass dies passiert ist.
Heute ohne Freunde, ungeschützt irgendwo im Blauen zu übernachten, da hat man keine Chance...

Ich hoffe es geht dir inzwischen wieder recht gut, du findest Fürsorge und dass dir das nie wieder passiert...

Die Menschen sind nicht nur gut, aber zum Glück war einer für dich da, auf dass dir mehr dieser Menschen begegnen werden.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“