Open-Tour-Horror in Vietnam

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen gemacht? - Hier kannst Du Andere warnen - und Trost finden.

Moderator: WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

GigoloArt
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 02 Jul 06 1:10

Open-Tour-Horror in Vietnam

Ungelesener Beitrag von GigoloArt » 02 Jul 06 2:11

Yup, sehr schöner Beitrag und auch noch gut geschrieben!

Benutzeravatar
Chen
WRF-Förderer
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 06 22:49
Wohnort: FfM

Open-Tour-Horror in Vietnam

Ungelesener Beitrag von Chen » 06 Apr 07 10:32

Huhu,

ich bin gerade nach knapp 4 Wochen in Vietnam im Mekong Delta angekommen und auf dem Weg nach Vietnam.

Ich hab mir - eigentlich gegen meine Einstellung - in Hanoi ein Open-Tour-Ticket geholt, ganz einfach aus dem Grund, weil's so unschlagbar guenstig war. 20 USD nach HCMC.

Dem Vorurteil, dass in den Bussen nur Touris sitzen, muss ich widersprechen: mittlerweile gibt es viele reichere Vietnamesen, die die Vorteile der Open-Tour-Busse (oder anderer privater Busunternehmen) zu schaetzen wissen.

Wenn man ohnehin nur die "Standard-Locations" ankucken will, ist der Bus schon ok. Mir hat's abseits der Touristroeme 1000mal besser gefallen und dort kommt man halt mit dem Open-Bus-Ticket nicht hin. Also hab ich das Open-Bus-Ticket mit Minibussen und lokalen Busunternehmen kombiniert, war ne saubere Sache und sehr abwechslungsreich.

Kerstin :wink:
Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz. Hermann Löns

ck-africa
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 15 Jul 07 9:42
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Open-Tour-Horror in Vietnam

Ungelesener Beitrag von ck-africa » 29 Jul 07 22:22

Maudi hat geschrieben:deshalb der langen Rede kurzer Sinn: Zug fahren in Vietnam!
Hallo Maudi,
oder Fahrradfahren. Das hört sich zwar vielleicht bescheuert an, aber ich habe meine erste Radtour außerhalb Europas in Vietnam unternommen - und es war richtig klasse. Erst in den Bergen von Hanoi nach Dien Bien Phu und weiter nach Sapa. Dann von Hue nach Nha Trang. Warum ist Radeln dort so einfach?
1. Es radelt eh jeder. Folglich gibt es breite Seitenstreifen und die Autos sind Radfahrer gewöhnt.
2. Die Straßen sind neu und gut. Die Vietnamesen haben in den letzten Jahren viele Straßen asphaltiert, so dass es auch in den Bergen einfach ist, dort entlangzuradeln.
3. Verpflegung und Hotels am Stück. Es gibt alle 100 Meter einen Com Pho Laden und relativ oft Hotels, so dass man pro Tag zwischen 50 und 100 km radeln muss, um einigermaßen voranzukommen.

Viele Leute schimpfen über Vietnam wegen dieser Open Tour Geschichte. Aber Leute - ihr wollt doch gerade raus aus dem Trott ständig anderen Touristen auf die Füße zu treten. Warum dann diese Option? Die gibt es doch zumindest so nicht in den Anrainer-Ländern Vietnams und trotzdem fahren alle hin.

Fazit: Zug fahren oder Radeln - dann klappt's auch mit Vietnam :lol:
Gruß,
Christoph

www.meenzer-on-tour.de

thomas w
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 17 Jun 16 13:09

Vietnam: Open-Tour-Bus von Queens Café

Ungelesener Beitrag von thomas w » 28 Jul 17 0:05

Unter diesem Link könnt ihr sehen wie eine Touristen im Open Tour Bus von Queens Cafe vom Buspersonal hinausgeschmissen wird und ein helfender Tourist mit der Eisenstange verjagt wird.

http://media.zalo.me/detail/73564660482 ... 4822931697


Ziehe im Bus von Queens Cafe am besten beim betreten ganz schnell die Schuhe aus, kämme niemals deine Haare und mache keinerlei Müll. Beschwere dich auch niemals über deinen Sitzplatz. Tust du doch irgend etwas was dem Busbegleiter oder dem Fahrer nicht passt dann geht es dir wie der Touristin im Bus die sagt: "Ich habe doch nichts getan" :(


Viele Gruesse aus Hoian
Thomas & Kim Yen
____________________
www.tvh-travel.de

Benutzeravatar
Cathrin
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 02 Mär 07 9:24
Wohnort: Hanoi
Kontaktdaten:

Open-Tour-Horror in Vietnam

Ungelesener Beitrag von Cathrin » 29 Jul 17 16:26

Ein Video ohne Hintergrundinformationen zu posten, ist oft problematisch. Der Vorfall war naemlich Thema in vielen vietnamesischen Medien.

Mit Sicherheit hat das Buspersonal extrem ueberreagiert und das ist auch nicht zu tolerieren. Aber es wurde von den Frauen auch massiv provoziert. Die beiden hatten Tickets ohne Platzreservierung und waren mit den ihnen zugeweisenen Plaetzen nicht einverstanden. Daraufhin kam es zu einem Streit, bei dem eine der angetrunkenen Frauen dem Busbegleiter ins Gesicht spuckte. Von daher kann ich den Rausschmiss sehr gut nachvollziehen, die Art und Weise, wie das geschah, allerdings nicht.

Viele Gruesse
Cathrin

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 750
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Open-Tour-Horror in Vietnam

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 29 Jul 17 22:01

Würde mal sagen typisch Vietnam das Video. Fast alle Asien Touristen sind ja geschockt von der unfreundlichen Art der Einheimischen im Vergleich zum Rest von SOA.


[S.a.: -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... .php?t=846]

MarcDPS
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 22 Nov 17 19:31
Wohnort: Frankfurt

Open-Tour-Horror in Vietnam

Ungelesener Beitrag von MarcDPS » 23 Nov 17 5:19

Selbst verstehe ich nicht wirklich, wieso der Open Tour Bus ein so beliebtes Fortbewegungsmittel ist.

Auf dem Papier ist das Konzept ja gut... umgesetzt dann nicht wirklich.

Trotzdem sind die Open Tour Busse so beliebt, dass es jetzt auch immer mehr Anbieter in z.B. K ambodscha oder T hailand gibt, die ihre Busse so vermarkten. Selbst wenn eigentlich kein Open Tour :)

Antworten

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“