Australien: Fallen bei Gebrauchtwagenkauf, Autoverkauf

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
martina_on_tour
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 15 Aug 10 14:49
Wohnort: Queensland, AUS

Australien: Fallen bei Gebrauchtwagenkauf, Autoverkauf

Ungelesener Beitrag von martina_on_tour » 04 Jan 11 13:18

Wir hatten uns für unsere Monate in Australien ein ca. 14 Jahre altes Auto / Gebrauchtwagen gekauft, ca. 250.000 km für knappe 3.000 $.
Das 2nd-Hand-Auto war aber, soweit nachvollziehbar, in einem guten Zustand. Noch dazu kauften wir von einem Autohändler, also mit Garantie (wenn auch nur für 3 Monate).
Als wir das Fahrzeug jetzt verkaufen wollten, stellten sich 2 Probleme:

1. Autoverkauf übers internet (Gumtree)
Auf unser Inserat meldeten sich ganz rasch 2 potentielle Käufer, immer mit gleichem Text und Vorgehen: Sie seien gerade im Ausland, Kontakt wurde nur per mail aufgenommen (bzw. vorher per sms über das Internet, nicht über ein nachvollziehbares Handy), Bezahlung über PayPal und Übergabe des Autos an einen "agent", der "leider" kein Geld übergeben darf

In beiden Fällen sind wir uns sicher, dass es nie wirklich darum ging, das Auto ordnungsgemäß zu kaufen. Die Anfragen kamen umgehend, nachdem wir das Inserat gepostet hatten, sie wollten keine Besichtigung, wollten auf keinen Fall bar bezahlen, wussten, dass wir das Land bald verlassen, stellten Fragen, die im Inserat beantwortet wurden (ich schließe daher auf einen Standardtext, der immer verschickt wird), konnten nicht am Handy erreicht werden etc.

Unser Tip für den Autoverkauf in Australien daher:
Auto nur gegen Barzahlung verkaufen!


2. Noch viel schwieriger ist das System der "registration":
Bleibt man in Australien in dem Bundesstaat, indem man das Auto gekauft hat, kann man das gebrauchte Auto mitsamt der registration verkaufen (quasi ein "Pickerl", dass die Straßentauglichkeit bestätigt, zeitlich begrenzt, in Queensland zB für 6 Monate) man übergibt also auch sein KFZ-Kennzeichen.

Verlässt man aber seinen Bundesstaat, was man als Australienreisender zwangsweise tut, muss man sein Auto "unregistern" lassen (Kennzeichen abgeben..) und der neue Käufer muss eine neue registration vornehmen.

Dazu braucht es aber eine Art safety check (variiert in den einzelnen Bundesstaaten) hier geht das Problem erst so richtig los. Wir suchten uns in Victoria eine KFZ-Werkstatt, die uns einen Kostenvorschlag zur Herstellung der Verkehrssicherheit von mehr als 4.000 $ machte für ein Auto, das weit weniger wert war.
Scheinbar haben wir das Auto in wenigen Monaten zu Schrott gefahren, ohne es gemerkt zu haben (???) oder das Problem begann schon bei unserem Verkäufer vor vielen Monaten.

Was wir nun vermuten:
Es gibt Autoverkäufer, die gleichzeitig eine Werkstatt dabei haben (ist üblich). Wenn diese Werkstatt berechtigt ist, die Straßentauglichkeit zu bestätigen, entsteht die Situation, dass der Verkäufer seine eigene Ware überprüft, was absurd ist. (Wie wenn ich einen Zettel ausfülle, auf dem ich unterschreibe, dass mein Auto eh in Ordnung ist)
Auch Freunde von uns hatten dieses Problem und konnten ihr Auto nach wenigen Monaten nicht mehr verkaufen!
Wir müssen unseren Gebrauchten jetzt verschrotten, obwohl wir damit fahren können! :shock:
Alternativ meinte der Mechaniker heute: Wir können es ja einem Backpacker verkaufen, ohne safety certificate, der keine Ahnung hat, dass er dieses Formular zum Anmelden braucht!?
(ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass diese Option nicht infrage kommt...)

Daher der Hinweis:
Wenn man in Australien ein altes Auto kauft, sollte man nicht unbedingt damit rechnen, es am Ende seines Australienaufenthaltes weiterverkaufen zu können! :shock: :evil:

thorsten28
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 11 Jun 11 16:54

Australien: Fallen bei Gebrauchtwagenkauf, Autoverkauf

Ungelesener Beitrag von thorsten28 » 09 Feb 12 17:45

Unsere Erfahrungen beim Autokauf und Verkauf eines 4WD Bushcampers in Australien:

Wir haben unseren Bushcamper (2003 Modell, 396.000km, hard-top, Toyota Troopcarrier zum Bushcamper umgebaut) bereits 2 Monate vor der Abreise nach Australien bei KB Camper, einem Gebrauchtwagenhändler in Perth angezahlt und schließlich bei unserer Ankunft in Perth für in Gesamtsumme von 21500AUD gekauft (ohne jede Ausrüstung).

Ich würde nicht mehr im Voraus ein Fahrzeug kaufen!
Es ist im Lande mit vielleicht 1 Woche Zeit wirklich wesentlich günstiger zu haben.

Wir hatten das Glück noch für ca. 2 Wochen in Perth zu bleiben. Dabei sind uns dann eine Reihe von Mängel aufgefallen, die im Zuge der Gewährleistung noch repariert werden mussten. Nach ca. 2 Tagen war die erste Batterie zum Austausch fällig, nach ca. 10 Tagen die zweite Batterie und die Klimaanlage ging auch nicht mehr. -->
Unbedingt nicht gleich auf große Fahrt gehen, sonst kann man nichts mehr auf Gewährleistung repariert bekommen!
Ich glaube, damit rechnen die meisten Händler. Wenn Du 1000km weg bist, kommst Du in der Regel nicht wieder zurück!

Klimaanlage: Wir hatten ein kleines Leck, das nach ca. 2-3 Wochen zum Totalausfall der AC führte. KB Kampers Erstreparatur war derart gestaltet, dass er einfach viel neues Gas einfüllte und offensichtlich hoffte, dass wir Perth endlich verlassen (bekam ich beim Verkaufen heraus!). Damit ersparte er sich den teuren Austausch eines Verdampfers. --> Klimaanlagen unbedingt über längeren Zeitraum beobachten oder Druckverlust messen lassen (das Versagen geht leider plötzlich wenn dann das ganze Gas verschwunden ist).

Nach dem ersten Service nach 5000km war dann leider auch klar, dass man mir einen Wagen verkauft hatte, dessen Getriebedichtungen bereits undicht waren. Das erkennt man leider auch nur nach längerer Fahrt. Vorsicht wenn der Antriebsstrang irgendwie gewaschen oder ziemlich sauber aussieht. Nach ca. 10.000km musste ich kurz vor dem Verkaufen dann diesen Schaden für 1000AUD reparieren lassen.

KB Kamper bot uns den Rückkauf für 12000AUD an. Das sind fast 50% Wertverlust bei einer Fahrzeugalterung von 4 Monaten und 14.000 gefahrenen Kilometern.

In Australien scheint eine ganze Armada von Betrügern auf Schiffen um den Kontinent zu fahren. Diese Leute sind an Deinem Angebot interessiert und wollen manchmal sogar mehr bezahlen. Allen gemeinsam ist, dass Sie keine Zeit für ein Treffen oder mehr Kontakt haben, sich alle über SMS melden und einen Agenten für die Verschiffung des Autos haben. → SMS Nachrichten die nicht persönlich werden, nicht spezifisch auf das Produkt eingehen oder einen Agenten erwähnen am Besten gleich LÖSCHEN.

[unseren gesamten Erfahrungsbericht findet Ihr unter diesem Thema]

munzlmaennchen
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 22 Mai 11 10:33

Australien: Fallen bei Gebrauchtwagenkauf, Autoverkauf

Ungelesener Beitrag von munzlmaennchen » 27 Mai 12 13:57

Die Masche auf Gumtree ist immer die gleiche, akzeptiert nur Bargeld, macht nichts mit Paypal! Wir versuchen gerade einen Waeco Kühlschrank los zu werden.... was da für Geschichten kommen - unglaublich! aber das ist Offtopic.

Zum Thema Autokauf. Ich weiß nicht wie es allgemein ist, aber in NT kannst einfach zur Registration fahren und dein Auto kostenlos testen lassen ob tauglich oder nicht. Also, wenn der Verkäufer ehrlich ist, dürfte er kein Problem haben bei einer Probefahrt dort vorbei zuschauen, den Wisch, dass das Auto fahrtauglich ist, braucht man eh.

thorsten28
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 11 Jun 11 16:54

Australien: Fallen bei Gebrauchtwagenkauf, Autoverkauf

Ungelesener Beitrag von thorsten28 » 27 Mai 12 14:36

Hallo Martina,

das mit dem Registrierungsproblem ist zumindestens für Fahrzeug die in WA registriert sind nicht ganz richtig. Ich konnte problemlos mein in WA registriertes Fahrzeug in Sydney an privat verkaufen (Käufer über Gumtree gefunden). Ich hatte mir die entsprechenden Formulare in einem Postamt in WA besorgt (sind auch über Internet erhältlich), in Sydney dann gemeinsam mit dem Kaufer ausgefüllt und dann per Post an die im Formular angegebene Adresse in Perth geschickt. Das ganze fand Dezember 2011 statt.

Gruß
Thorsten

PS: Ich hatte keinen Käufer in P erth gefunden um habe mich zwecks Autoverkaufen extra auf den Weg nach S ydney gemacht -> Australien: Autokauf in anderem Bundesstaat als Autoverkauf? .

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“