Bolivien, Uyuni: Enttäuschende Uyuni-Tour

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
Benutzeravatar
La Serena

Bolivien, Uyuni: Enttäuschende Uyuni-Tour

Ungelesener Beitrag von La Serena » 02 Mär 11 2:29

Hallo,

Leider erhält man durch die gängigen Reiseführer und die Touristeninformation in Uyuni vor Ort keine brauchbaren Informationen zu den Uyuni-Tour-Veranstaltern.
Verständlicherweise, da die Unternehmen oftmals "Eintagsfliegen" sind und genauso schnell wieder verschwinden, wie sie erschienen sind.

Ich habe vor ein paar Wochen mit meinem Freund eine Tour bei "Tito Tours" gemacht. Leider muss ich vehement davon abraten, die Tour bei diesem Veranstalter zu machen.
Ich nehme es nicht persönlich, dass die Unterkünfte mies waren, ich in schmutzigen Laken mit Menstruationsblut schlafen musste (eigenen Schlafsack unbedingt mitnehmen!) oder dass sie nicht genug Essen für alle Teilnehmer eingeplant hatten. Kann schon mal passieren.
Unverzeihlich war der Zustand des Jeeps: der schwache Motor konnte kleinere Steigungen nicht bewältigen, der Allradantrieb funktionierte nicht (absolut notwendig während der Regenzeit) und während voller Fahrt öffnete sich die Frontklappe ... der Fahrer konnte absolut nichts sehen und aufgrund des schmierigen Untergrunds auch nicht sofort bremsen. Wir hatten einfach Glück, dass die Strecke an dieser Stelle keine Kurven oder Abhänge hatte.

Aufgrund der Regenfälle und des schlechten Zustands des Jeeps konnten wir nur die Hälfte der Orte besuchen, die uns auf der Tour versprochen wurde. Mein Freund ist Chilene und spricht fließend Spanisch. Daher konnte er dem Fahrer entlocken, dass die Agentur von vornherein weiß, welche Strecken passierbar sind und welche nicht.
Die meisten Anbieter sind in Uyuni geboren und aufgewachsen und kennen die Strecke in und auswendig. Das Angebot enthält also bewusst 50% falsche Versprechungen, die man bezahlt. Ich würde daher zu einer eintätigen Tour raten.
Das absolute Highlight der Uyuni-Tour ist der Salar de Uyuni während der Regenzeit und was an den anderen Tagen kommen kann man sich getrost sparen oder lieber bequem und vor allem SICHER während der Trockenzeit anschauen.

Tito Tours hat auf dem Rückweg am dritten Tag noch zusätzliche Fahrgäste aus San Pedro de Atacama akzeptiert, wir fuhren also 8 Stunden zu 8 Personen im Jeep. Für jede Person über 1,60 m ist das eine Tortur. Die Fahrgäste aus San Pedro wurden nicht über den obligatorischen Eintrittspreis in den Nationalpark von 150 Bolivianos informiert und hatten somit kein bolivianisches Geld dabei. Sie konnten dann Dollars zur Hälfte der offiziellen Tauschrate vor Ort kaufen. Außerdem hatten jeder von Ihnen für Mittagessen bezahlt, aber Tito Tours hatte nur für 2 Personen (statt für 8) Essen eingeplant.

Der Fahrer sagte uns dann im Vertrauen, dass Tito Tours bekannt für die miserable Organisation sei, aber das erfährt man natürlich nirgendwo. Daher habe ich mir die Mühe gemacht, unsere Erfahrungen zu schildern. Vielleicht habt ihr ja mehr Glück mit einem anderen Anbieter.

Die Agentur liegt in der Avenida Ferroviaria, neben der Wäscherei, zwischen Calle Arce und Bolívar.

Wir wünschen euch mehr Glück und eine schöne Tour!

Benutzeravatar
Stefan79

Bolivien, Uyuni: Enttäuschende Uyuni-Tour

Ungelesener Beitrag von Stefan79 » 07 Mär 11 17:10

Hallo

Habe gerade deinen Beitrag zum Salar de Uyuni gelesen. Ich plane am kommenden Mittwoch, also übermorgen, den Salar zu besuchen.

Bitte siehe auch meine Fragen:

- Bolivien: Salar de Uyuni - beste Reisezeit
- Bolivien, Uyuni: mit dem Zug von Villazon nach Uyuni

Hast du Erfahrung?

Danke für Dein wenn möglich baldiges Feedback.

Lieber Gruss Stefan

P.S. Wo reist du hin? Ev. kann ich dir auch ein paar Tips geben ; )



[Anm. Astrid: Hallo Stefan :) - Danke für Dein Hilfsangebot - aber Gäste erhalten keine Benachrichtigung über Fragen oder Antworten auf ihre Postings :?.
Die WRF-Anleitung ist allerdings auch für Gäste verbindlich, z.B. 1T-1B ;)]

rechnomaniac
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 23 Dez 10 11:29
Wohnort: Die Erde
Kontaktdaten:

Bolivien, Uyuni: Enttäuschende Uyuni-Tour

Ungelesener Beitrag von rechnomaniac » 25 Jan 13 16:13

Das mit Tito Tours kann ich leider bestätigen.
Das Auto war der jeden Tag der letzte Wagen und der Fahrer auch nicht gerade ein beredetes Buch.
Allerdings waren die Unterkünfte in Ordnung und auch das Essen ging einigermassen.
Habe diesen Bericht leider erst jetzt gesehen und die dreitätige Tour vor 14 Tagen gemacht.
Neben Tito, in der selben Strasse, sind einige Veranstalter die für den selben Preis Touren anbieten. Allerdings sollte man darauf bestehen das Auto vorher zu begutachten!
Viel Spass in der Atemberaubenden Landschaft!
Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört daran zu glauben. -Philip K. Dick-

Schau doch mal rein! Mein Reisblog...

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“