Peru: Vorsicht Küstenstraße - Überfälle auf Radfahrer

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
Wilfried
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 11 Jul 13 11:09
Wohnort: Sonneberg
Kontaktdaten:

Peru: Vorsicht Küstenstraße - Überfälle auf Radfahrer

Ungelesener Beitrag von Wilfried » 04 Aug 13 10:18

Hallo,

habe folgende Nachricht von einem Freund erhalten:

"Wenn du auf der Panamericana in Peru (am Küstenabschnitt) radelst, achte auf ein Dorf namens "Paiján". Das ist ein schwarzer Fleck ("Punkt"), den Jahr für Jahr Reisende in ihren blogs erwähnen. Es gab eine Reihe von Angriffen (im Sinne von: Überfällen) auf Radfahrer.
Die Lösung ist, eine andere Transportart zu wählen um dort vorbei zu kommen."

Ich habe nachgegoogelt, es ist ca. 15 km nördlich von Trujillo, an der Panamericana.

Sollte dort jemand unterwegs sein, wäre Vorsicht angesagt. Sollte jemand Radler, Langzeitreisende usw. kennen, welche dort unterwegs sind, wäre Info an die Personen gut.

Gruß Wi grenzenlos
Gruß wi grenzenlos
www.grenzenlosabenteuer.de
www.facebook.com/wilfried.hofmann.5
In der Einfachheit liegt oft große Freude!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“