Türkei, Istanbul: Versuchte Abzocke mit angebl. Barbesitzer

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
Weltenbummler85
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 11 Nov 11 2:58

Türkei, Istanbul: Versuchte Abzocke mit angebl. Barbesitzer

Ungelesener Beitrag von Weltenbummler85 » 11 Nov 11 3:44

Hi!

Als ich neulich in Istanbul, Türkei war sprach mich in der Nähe der blauen Moschee plötzlich ein Mann von hinten an und fragte mich, ob ich denn eine Zigarette für ihn hätte.
Nachdem ich ihm eine gab unterhielten wir uns im gehen ein wenig. Er machte einen recht freundlichen Eindruck und erzählte mir, dass er eine Shisha Bar ganz in der Nähe besitzen würde, die er mir gerne zeigen würde.
Da sie ganz in der Nähe sein sollte, willigte ich ein und folgte ihm in eine kleinere Seitenstraße. Aufeinmal packte er einen "Joint" aus, zündete ihn an und zog ein paar mal daran. Nun bot er auch mir den "Joint" an, worauf ich erst ein mal ablehnende reagierte. Dummerweise ging ich aber dennoch auf sein Angebot ein und zog zwei, drei mal daran obwohl ich eigentlich gar nicht kiffe :? .
Dabei bemerkte ich direkt, dass es sich nicht um Marijuana sondern um stinknormalen Tabak handelte. Nunja, egal.
Als der "Dübel" aufgeraucht war, meinte er zu mir, dass sowas ja nicht umsonst sei und er Geld dafür haben wolle. :shock:
Der vermeintliche Barbesitzer besaß also gar keine Bar, sondern war ein Lump, der gerade versuchte mich abzuzocken.
Ich wusste nicht ob ich sauer oder geradezu amüsiert darauf reagieren sollte. Ich musste erst mal lachen und machte ihm dann klar, dass er von mir kein Geld bekommen würde, worauf er mir etwas von türkischen Gefängnissen erzählte und damit drohte die Polizei zu rufen.
Das war natürlich nur ein Bluff. Nach einem kurzen hin ging ich einfach weg.

Semmel
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 09 Jun 12 17:12

Türkei, Istanbul: Versuchte Abzocke mit angebl. Barbesitzer

Ungelesener Beitrag von Semmel » 09 Jun 12 17:42

Hahaha. Sehr lustig :D Sowas ist einfach nur eine Masche der Einheimischen um Geld zu schnorren ;) Man sollte keinesfalls mitgehen! ^^

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“