Grenzübertritt Bolivien - Peru - Achtung Zöllner!

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
rechnomaniac
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 23 Dez 10 11:29
Wohnort: Die Erde
Kontaktdaten:

Grenzübertritt Bolivien - Peru - Achtung Zöllner!

Ungelesener Beitrag von rechnomaniac » 13 Feb 13 16:26

So, es ist mal wieder soweit und ich habe eine kleine Anekdote zu berichten.

Auf dem Weg von Tiwanaku (Bolivien) nach Puno (Peru) habe ich die Grenze in Desaguadero überquert.
Wir waren beim Grenzübergang zu zweit und wurden nach dem Papierkram höflich von den Grenzern in einen Nebenraum gebeten damit sie sich unsere Taschen ansehen konnten.
Wir waren dann vier oder fünf Grenzer und ein weiterer Tourist der kontrolliert wurde zusammen in einem winzigen Raum.

Bei der Kontrolle haben mir die Zöllner 70 Soles (etwa 20 Euro) sowie 50 Bolivianios (knapp 5 Euro) aus meinem Gepäck geklaut!
Ich stand zwar direkt daneben, wurde aber ständig abgelenkt weil die Typen mit meiner Kamera herumspielten und auch sonst alles taten um meine Aufmerksamkeit zu unterbrechen.
Die Soles hatte ich in meinen Papieren (die hinterher leer waren) und die Bolivianos in meinen Hosentaschen. Sie haben auch das ganze Gepäck nur halbherzig durchsucht und waren wie es scheint ausschliesslich an Geld interessiert.
Als sie die Bolivianos auf ihrem Tisch hatten haben sie das Geld kurz aus meinem Blickwinkel geschoben und noch mit meiner Visakarte herumgespielt um zu erfahren ob ich Geld auf meinem Konto hätte was ich natürlich verneinte, ich meine sowas geht die nen feuchten Kehricht an.

Dem Mitreisenden haben sie seine Kamera nicht wiedergegeben was er auf peruianischer Seite bemerkte.
Er ist dann nochmal zurück und nach längerer Diskusion haben die Grenzer tatsächlich die Kamera wieder herausgerückt obwohl sie zuerst bestritten selbige zu haben. Es handelte sich nur um eine billige Kompakte aber immerhin.

Ich weiss nicht ob das nur am Grenzübergang Desaguadero passiert aber man kann da herzlich wenig gegen machen, ausser vielleicht kein Geld einstecken haben.

Auf dem umgekehrten Weg von Peru nach Bolivien bin ich mit einem Reisebus und mehreren Touristen herübergefahren, da gab es keinerlei Probleme.

Allerdings fuhr von Tiwanaku nur ein Kollektivo zur Grenze und wir waren zu zweit.
Sie haben auch nachdem wir gehen konnten Einheimische Kontrolliert welche wohl nach Geld aussahen.
Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört daran zu glauben. -Philip K. Dick-

Schau doch mal rein! Mein Reisblog...

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“