Thailand: Roller, Quad, Jetski mieten - Abzocke droht

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen gemacht? - Hier kannst Du Andere warnen - und Trost finden.

Moderator: WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

kriss2cross
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 24 Apr 09 22:16

Thailand: Roller, Quad, Jetski mieten - Abzocke droht

Ungelesener Beitrag von kriss2cross » 05 Mär 13 13:31

Hallo Zusammen.
Es ist zwar schon etwas her wo ich das letzte mal in Thailand war, doch ich möchte euch trotzdem berichten worauf ihr vorallem beim mieten von Fahrzeugen (Roller, Motorrad, Quad, Auto oder Jetski) achten solltet!

1.) Haltet euch fern von den Jetski-Verleihern an der großen Stränden (Koh S amui,Koh P anghan, K rabi und P attaya)!
Die sind nur auf euer Geld aus und sie werden immer etwas finden was ihr kaput gemacht habt!

2.) Seit euch im klaren das egal was Ihr mietet mit erhäblichen Kosten verbunden ist. Eine Reparatur eines Rollers ist da eher halb so wild. Bei einem Quad geht es dann schonmal schnell in die tausende von euros genau so wie beim Jetski.

3.) Tragt einen Helm! Jeden Tag verunglücken Reisende in Thailand schwer und über 50% von Ihnen tragen keinen Helm. Ich selbst habe jemanden kennengelernt (2010) der durch einen Rollerunfall ins Koma gefallen ist und bis heute im Koma liegt!

4.) Achtet auf den Verkehr und besteht nicht auf eure Vorfahrt. Grundsätzlich habt immer Ihr schuld da Ihr der Farang seit!

Zum Schluss eine Geschichte die mir live passiert ist:

Wir liehen uns auf Koh Phangan ein Quad und hatten nach 15 min einen Unfall. Meine beiden Kollegen brachten wir ins Krankenhaus und ich kümmerte mich darum, das kapute Quad zum Händerl zu bringen. Da ich den Unfall nicht verursacht hatte, aber ich meinen Kollegen beim Händerl vertretten hatte war es schon ziemlich krass was passierte. Der Händler holte eine Liste raus die wie eine "Teileliste" aussah. Da alles auf Thai stand vertsand ich nicht ein Wort. Als er wild fast jedes Kästchen angekreuzt hatte waren wir bei einem komplet Schaden von 175.000,- Bath. Umgerechnet waren es damals 3500,- Euro.
Sollte mein Kollege diese Summer nicht bezahlen würde er seinen Reisepass nicht wieder bekommen.
Nach 1 Woche verhandlung mit dem Händer und täglichen visiten einigten sich beide auf einen Preis von 1250,- Euro(62.500,- Baht). Bei einem angespannten Geldbeutel eines Jungen Backpackers auch nicht gerade wenig. Naja men Kollege lernte aus der Erfahrung und Quad leihen war ab da an kein Thema mehr :-).

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Roller,Quad oder Jetski mieten in Thailand.

Ungelesener Beitrag von jot » 05 Mär 13 14:16

Ja, die imaginäre "Preisliste" bei Schäden ist ein beliebter Trick um etwas mehr Geld zu verdienen, teilweise scheinen die frei erfunden zu sein (selbst wenn die Ersatzteile dort auf Englisch stehen würden, man kann ja am Straßenrand schlecht einen Preisvergleich einholen). Während ich in Thailand war wurde ich auch davor gewarnt dass mancher Händler zwar die Roller extrem günstig vermietet, bei der Rückgabe dann aber ein kleines Vermögen durch die Reparatur von plötzlich entdeckten und vorher nicht dokumentierten Kratzern auf Plastikteilen usw. macht - wenn man einen Unfall hatte wird es natürlich richtig teuer.

Das einzige mir bekannte Mittel um nicht über den Tisch gezogen zu werden ist, vorher Erkundigungen über die Händler einzuholen (wie lief die Rückgabe bei anderen Reisenden ab, kennt man vielleicht Thais die einen bestimmten Vermieter empfehlen können, ...). Manchmal kann man auch über die Unterkunft einen Roller mieten, die verdienen ihr Geld ja normalerweise nicht mit der Reparatur von Rollern sondern machen das nur als Beigeschäft, da ist die Chance übers Ohr gehauen zu werden dann geringer.

Revilo
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 09 Mai 12 14:36
Kontaktdaten:

Thailand: Roller, Quad, Jetski mieten - Abzocke droht

Ungelesener Beitrag von Revilo » 11 Mär 13 3:19

Besonders beim Jetski leihen in Phuket aufpassen.

Selbst einige Opfer davon hier schon kennengelernt und es gibt so manch nettes Video dazu z.B. in Youtube und Artikel dazu online zu finden.

Die anschliessenden Diskussionen mit den Verleihern über den Preis eskalieren nicht gerade selten und Handgreiflichkeiten oder Bedrohungen mit Waffen sind die Folge.
Unsere Reise(n) um die Welt im Weltreise Blog Woanderssein.com.


Benutzeravatar
Per Hentian
WRF-MENTOR
Beiträge: 308
Registriert: 23 Mär 08 12:26
Wohnort: Hamburg, Singapore

Thailand: Roller, Quad, Jetski mieten - Abzocke droht

Ungelesener Beitrag von Per Hentian » 13 Jul 13 12:09

Sollte mein Kollege diese Summer nicht bezahlen würde er seinen Reisepass nicht wieder bekommen.
Meinen Reisepass wuerde ich niemals aus der Hand geben. Ich halte das fuer toericht.

Tipp: Vielreisende sollten fuer solche Zwecke immer einen zweiten Reisepass parat haben. Dieser ist einfach zu bekommen: Auf der zustaendigen Behoerde einen neuen Reisepass beantragen mit der Begruendung, der derzeitige waere verlorengegangen. So lassen sich die Halunken in Thailand wunderbar mit dem ungueltigen Reisepass an ihren kurzen Nasen herumfuehren lassen. Die Einreisestempel hat bei mir noch niemand kontrolliert - Geldgeilheit macht unvorsichtig.

Safety First,

Per


[Um einem Themenwechsel und unnötigem Dokumentenschwindel an dieser Stelle vorzubeugen siehe bitte auch:
-> Zwei deutsche Reisepässe - sinnvoll und notwendig?
und
-> Zwei deutsche Reisepässe - möglich und legal ?
und
-> Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?
Astrid :)]

Mandybär
WRF-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 05 Apr 07 9:55

Thailand: Roller, Quad, Jetski mieten - Abzocke droht

Ungelesener Beitrag von Mandybär » 30 Jul 13 15:48

Mein Tip für Thailand, wenn sich wer ein Bike ausleihen will.

Nehmt es beim Bungalowvermieter, ist zwar unter Umständen um einige wenige Bath teurer, aber die Wahrscheinlichkeit dabei abgezockt zu werden ist sehr, sehr gering.
Die Besitzer der Anlagen können es sich nicht leisten, wenn in Portalen oder Foren schlecht über eine mögliche Abzocke in dieser Anlage ( Resort) berichtet wird.

Normalerweise hat jeder dieser Anlagen eigene Bikes zu vermieten, resp. einen befreundeten Vermieter.
Im Höchstfall eine Passkopie hinterlegen, Original-Pass niemals hinterlegen, dürft Ihr gar nicht, weil der Reisepass Besitz des Staates ist, und nicht leichtsinnig verliehen werden darf.

Internationaler Führerschein ist unbedingt erforderlich -> siehe bitte auch: Helm auf dem Motorrad in Thailand? Ich doch nicht. .

Private Unfallversicherung unbedingt zu Hause abschiessen, hat schon sehr vielen Bekannten von mir vor schlimmen finanziellen Folgen bewahrt.

Schönen Urlaub
mandybär :D

sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

Thailand: Roller, Quad, Jetski mieten - Abzocke droht

Ungelesener Beitrag von sphaera » 08 Aug 13 20:46

Bei der Anmietung von Fahrzeugen habe ich insbesondere den Tipp, im Beisein des Vermieters entweder ein Video (mit Nahaufnahmen), oder hochauflösende Fotos vom Bike zu machen - insbesondere an schon kaputten Stellen. Einen Fahrtest, Bremstest und einen Blick auf Reifen und Verschleißteile sehe ich als selbstverständlich an! Ich hatte schon mehrfach den Fall, dass ich das Bike wegen wackeligen Spiegeln oder schlechtem Bremsverhalten nicht genommen oder alsbald zurückgegeben habe. Wenn hinterher palavert wird, schön das Video/Fotos rausholen. Aber wahrscheinlich wird ein Verleiher, der eure gründliche Beweisaufnahme vor der Anmietung erlebt hat, keine Abzocke versuchen.

Einmal habe ich ein Bike beschädigt. Ich habe es auf meine Kosten vorab an den entsprechenden Stellen neu lackieren und foilieren lassen (Auspuff und Haltegriffe wurden professionell foiliert, der vordere Kotflügel richtig gut lackiert... für insgesamt glaube ich 15 Euro?). Möchte wetten, das hätte mich beim Verleiher das Zehnfache gekostet :-)


Zwei Reisepässe sind übrigens keine schlechte Idee. Man darf sogar offiziell zwei Reisepässe haben wenn man beabsichtigt, sowohl nach Israel wie auch in arabische Länder zu reisen... die beiden mögen gegenseitig erteilte Einreisestempel nicht (komisch, ist aber so). Ein Bekannter der politisch auch in Krisengebieten aktiv ist, hat glaub ich aus diesem Grund sogar drei..

sphaera

aparillo
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 30 Jan 10 19:15

Thailand: Roller, Quad, Jetski mieten - Abzocke droht

Ungelesener Beitrag von aparillo » 15 Mai 15 11:53

Per Hentian hat geschrieben: Meinen Reisepass wuerde ich niemals aus der Hand geben. Ich halte das fuer toericht.

Tipp: Vielreisende sollten fuer solche Zwecke immer einen zweiten Reisepass parat haben. Dieser ist einfach zu bekommen: Auf der zustaendigen Behoerde einen neuen Reisepass beantragen mit der Begruendung, der derzeitige waere verlorengegangen. So lassen sich die Halunken in Thailand wunderbar mit dem ungueltigen Reisepass an ihren kurzen Nasen herumfuehren lassen. Die Einreisestempel hat bei mir noch niemand kontrolliert - Geldgeilheit macht unvorsichtig.

Safety First,

Per


Eine falsche Verlustmeldung halte ich für ebenso töricht.
Besonders, weil man -zumindest als Deutscher- sehr leicht und legal an einen Zweitpass kommt.
Bei einer Anmietung fiel sogar auf, daß wir dem Vermieter einen leeren Paß angedreht hatten. Das interessierte ihn aber nicht.
"You have two passports?"
"Yes"
"OK"
Den Zweitpass gab es bisher übrigens immer problemlos zurück. Die Praxis ist ja leider in vielen Ländern beliebt.

Gast

Thailand: Roller, Quad, Jetski mieten - Abzocke droht

Ungelesener Beitrag von Gast » 09 Jun 15 21:37

Haben mehrfach in thailand einen Roller ausgeliehen hatten bisher noch keine Probleme.
Wir haben wie bereits beschrieben vorher eine gute Kontrolle durchgeführt dann gab es im Anschluss keine Probleme.
Einen Reisepass musten wir noch nicht hinterlegen.

Antworten

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“