Kuba: Achtung vor Ausreise-abzocke!!

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen gemacht? - Hier kannst Du Andere warnen - und Trost finden.

Moderator: WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Antworten
Yngvar
WRF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 07 Sep 15 1:14
Wohnort: On the Road
Kontaktdaten:

Kuba: Achtung vor Ausreise-abzocke!!

Ungelesener Beitrag von Yngvar » 08 Sep 15 3:44

Hallo,
ich möchte euch vor der Ausreiseabzocke warnen, die uns im Februar 2015 in Kuba passiert ist.

Wir wollten von Martinique nach Cuba fliegen, am Schalter druckte man uns die Bordkarte aus und fragte uns anschließend ob wir auch einen Rückflug hätten, nein haben wir nicht, also mussten wir uns in einer Eilaktion am Wifi von BurgiKingi ein Weiterflugticket von Cuba buchen. Wohin? Oh das war auch schwer, aber wir entschieden uns für Kolumbien. Einen Weiterflug von Kolumbien haben wir allerdings nicht gebucht und das sollte sich als Verhängnis herausstellen.

Am Abreisetag von Cuba nach Kolumbien standen wir wieder am Schalter. Die Bordkarten waren wieder ausgedruckt und das Gepäck rollte munter auf dem Gepäckband davon. Der Mann am Schalter fragte uns auf spanisch, welches wir noch nicht genügend beherrschten, ob wir auch einen Rückflug von Kolumbien nach Cuba hätten? Nein natürlich nicht, wir wollen ja nicht zurück sonder dort weiter reisen. Es dauerte einige Minuten bis wir alle verstanden, was wir voneinander wollten.
Dann erklärte er uns, dass er uns die Bordkarten nicht geben wird, wenn wir nicht nachweisen könnten, dass wir einen Flug aus Kolumbien heraus hätten, sonst würde er uns nicht fliegen lassen. Er setzte uns dermaßen unter Druck, dass wir uns 1000$ am Bankautomat abhoben und am Schalter von Cubana Airlines zwei Rückflugtickes im Preis von je 500$ kauften. Das ganze dauerte natürlich eine Zeit lang und wir erwischten gerade so noch unseren Flug. In Kolumbien interessierte sich keiner dafür, wie wir von dort aus weiter reisen! 3 Monate Visa, kein Problem.

In Kolumbien haben wir dann einen dicken Beschwerdebrief aufgesetzt und die Deutsche Botschaft in Cuba über die Vorkommnisse informiert. Ein Sachbearbeiter der Airline in Kolumbien sagte am Telefon, dass diese vorgehensweise nicht rechtens sei.. bla bla...
Wir haben nach 4 Wochen!!!!!! in Bogota einen Auslöse-Check!!!! überreicht bekommen, der uns 90% der Kosten zurückerstattete. Der Check konnte dazu nur in einer speziellen Bank eingelöst werden! Abgesehen von den 100$ die wir bei der Aktion zahlen mussten, wären wir 4 Wochen in Bogota sitzen geblieben (wir haben uns dort ein Auto gekauft und mussten eh dort bleiben) und haben viel Zeit in die Rückgewinnung investiert.

Ein Nerventreibendes unterfangen! Passt blos auf.
Das Problem tritt im übrigen nicht auf, wenn du in das Land zurückfliegst, welches deine Staatsangehörigkeit ist.

Gruß
Felix
Unser "Welt"-Reise-Blog
http://noplacewedratherbe.de

marco1
WRF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 29 Jul 15 17:24

Kuba: Achtung vor Ausreise-abzocke!!

Ungelesener Beitrag von marco1 » 08 Sep 15 8:49

Yngvar hat geschrieben:Dann erklärte er uns, dass er uns die Bordkarten nicht geben wird, wenn wir nicht nachweisen könnten, dass wir einen Flug aus Kolumbien heraus hätten, sonst würde er uns nicht fliegen lassen
Yngvar, dein Bericht ist ja gut und schoen. Nur: was willst du uns damit sagen?

Was soll denn einer nun anders machen, wenn er aus Kuba ausreist? Oder besser gefragt: was wuerdest du selbst denn beim naechsten Mal anders machen?

Kuba will immer bei einer Einreise nach Kuba den Nachweis, dass Kuba wieder verlassen wird. Also hat man euch in Martinique nichts Falsches gesagt.

Als ihr Kuba dann verlassen wolltet in Richtung Kolumbien, konntet ihr nicht nachweisen, dass ihr Kolumbien spaeter wieder verlassen wuerdet. Einen solchen Nachweis musstet ihr aber fuehren. Es war also richtig, dass der Schalterangestellte in Kuba auf einem solchen Nachweis bestand. Ob der Nachweis (Ausreiseticket aus Kolumbien heraus) dann spaeter bei der Einreise in Kolumbien geprueft wurde, ist unerheblich. Es reicht, dass haette kontrolliert werden koennen.

Also was empfiehlst du den Lesern deines Beitrages? Was wuerdest du beim naechsten Mal anders machen?

Yngvar
WRF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 07 Sep 15 1:14
Wohnort: On the Road
Kontaktdaten:

Kuba: Achtung vor Ausreise-abzocke!!

Ungelesener Beitrag von Yngvar » 08 Sep 15 17:58

marco1 hat geschrieben: Kuba will immer bei einer Einreise nach Kuba den Nachweis, dass Kuba wieder verlassen wird. Also hat man euch in Martinique nichts Falsches gesagt.
Dagegen habe ich ja auch gar nichts gesagt.
marco1 hat geschrieben: Als ihr Kuba dann verlassen wolltet in Richtung Kolumbien, konntet ihr nicht nachweisen, dass ihr Kolumbien spaeter wieder verlassen wuerdet. Einen solchen Nachweis musstet ihr aber fuehren. Es war also richtig, dass der Schalterangestellte in Kuba auf einem solchen Nachweis bestand.
Woher hast du denn die Gewissheit, dass das stimmt? Uns wurde ja sogar am Telefon bestätigt, dass das Vorgehen nicht rechtmößig sei.

Der Schalterbeamte verlangte von uns eine erneute Einreise nach Kuba und bestand darauf, dass wir ein TIcket von Kolumbien nach Kuba kaufen OHNE dass wir zu dem Zeitpunkt ein zusätzliches Ticket zur Ausreise aus Kuba brauchten. Da beißt sich doch die Katze in den Schwanz... einerseits soll man nachweisen dass man wieder ausreist und gleichzeitig soll man wieder rein ohne Ausreisenachweis?!

Dass man in Kolumbien hätte verlangen können, dass wir eine Ausreise nachweisen, ist korrekt. Aber es kann einem Schalterangestellten in Kuba egal sein, ob und wie wir aus dem Land, in das wir reisen, wieder ausreisen... zumal wir ihm mehrfach sagten, dass wir auf gar keinen Fall mehr nach Kuba möchten.

Unser Rat: Nicht mit Cubana Airlines fliegen und nicht die Tickets nacheiander kaufen sondern immer mit Hin- und Rückflug.

beste Grüße
Yngvar
Unser "Welt"-Reise-Blog
http://noplacewedratherbe.de

Benutzeravatar
Astrid
WRF-Moderator
Beiträge: 5567
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Kuba Ausreise Achtung bei ungerechtfertigter Ticketforderung

Ungelesener Beitrag von Astrid » 08 Sep 15 18:10

Hallo Felix :)

Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht, dessen für Kolumbien relevanten Teil ich in das an anderer Stelle ausführlicher besprochene Thema
-> Kolumbien - Weiterreisenachweis bei Einreise notwendig?
verschoben habe und hier nicht weiter vertiefen möchte.
marco1 hat geschrieben:Kuba will immer bei einer Einreise nach Kuba den Nachweis, dass Kuba wieder verlassen wird. Also hat man euch in Martinique nichts Falsches gesagt.
Diese Aussage ist eine Behauptung, die sich laut Auswärtigem Amt nicht nachvollziehen lässt. Das passende Thema dafür lautet:
-> Karibik, Kuba - Weiterreisenachweis erforderlich?
marco1 hat geschrieben:Yngvar, dein Bericht ist ja gut und schoen. Nur: was willst du uns damit sagen?
Die Frage ist überflüssig und dient m.E. nur der Themenzerredung!
marco1 hat geschrieben:Was soll denn einer nun anders machen, wenn er aus Kuba ausreist? Oder besser gefragt: was wuerdest du selbst denn beim naechsten Mal anders machen?
Eine Möglichkeit wäre, einen Vorgesetzten des Schalterbeamten zu sprechen. Falls dieser der gleichen Meinung ist, kann man tatsächlich nichts anderes tun, als sich dem Wunsch des Check-in-Personals zu fügen, wenn man fliegen möchte - und sich später über offizielle Wege zu beschweren, gerade so wie Yngvar es getan hat.
Hut ab Felix, dass Ihr Euch anschliessend erfolgreich zur Wehr gesetzt habt! :)

Liebe Grüße
Astrid


PS:
marco1 aka Ockel gesperrt
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Bummler
WRF-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 02 Sep 15 16:27

Kuba: Achtung vor Ausreise-abzocke!!

Ungelesener Beitrag von Bummler » 08 Sep 15 19:17

Astrid hat geschrieben:
marco1 hat geschrieben:Kuba will immer bei einer Einreise nach Kuba den Nachweis, dass Kuba wieder verlassen wird. Also hat man euch in Martinique nichts Falsches gesagt.
Diese Aussage ist eine Behauptung, die sich laut Auswärtigem Amt nicht nachvollziehen lässt.
Hallo Astrid, es kann sein, dass das Auswaertige Amt zu diesem Thema nichts gesagt hat.

Ich kann aber bestaetigen, dass die Aussage von Marco1 richtig ist. Niemals kann man Kuba ansteuern, wenn man nicht ein Aus- beziehungsweise Weiterreiseticket hat - siehe dazu bitte:
-> Karibik, Kuba - Weiterreisenachweis erforderlich?

Astrid, bitte verschiebe den Beitrag, wenn er hier, trotz Antwort auf das Zitat, nicht hingehoert.


[done]

Yngvar
WRF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 07 Sep 15 1:14
Wohnort: On the Road
Kontaktdaten:

Kuba: Achtung vor Ausreise-abzocke!!

Ungelesener Beitrag von Yngvar » 09 Sep 15 5:22

Um dem Thema noch eine mögliche Antwort zu geben.
Ein Reisender den wir in K olumbien getroffen haben, meinte man könnte kurzfristig ein Ticket über eine größere Ariline von K olumbien nach sonst-wo-hin buchen und als Bezahlverfahren die Überweisung nutzen. Da man das Ticket dann letztendlich nicht bezahlen wird (weil man ja nicht weiter fliegt) verfällt es. Eine Buchungsbestätigung kann man aber trotzdem vorweisen. Das ganze muss zeitlich nur abgestimmt werden.

Weitere Frechheit ist natürlich die Problematik des Internets in Cuba, am Flughafen hat man auch nicht die möglichkeit ein solches wie oben beschriebenes Ticket kurzfristig zu buchen. WIFI gibts nicht und mein Handy lies kein Datentransfer zu.
Gruß
Unser "Welt"-Reise-Blog
http://noplacewedratherbe.de

Bummler
WRF-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 02 Sep 15 16:27

Kuba: Achtung vor Ausreise-abzocke!!

Ungelesener Beitrag von Bummler » 13 Sep 15 12:04

Um etwas Klarheit in diesen Faden zu bringen:

Es ist ausgetragen, dass bei einem Abflug aus Kuba nach Kolumbien (oder sonst ein Land, das nicht das Heimatland ist) in Kuba der Nachweis gefordert werden kann, dass aus dem anderen Land wieder ausgereist wird. Der Grund ist simpel: wenn Yngvar in Kolumbien angekommen waere, ohne einen Weiterreisenachweis zu haben, dann haette er wieder in den Flieger zurueck nach Kuba gesetzt werden koennen - und so etwas will natuerlich die Fluggesellschaft, die aus Kuba ausfliegt (hier die Cubana), vermeiden.

Dass das alles so ist, hat auch die Forumschefin in einem anderen Faden (Karibik, Kuba - Weiterreisenachweis erforderlich?) ausdruecklich bestaetigt:
Astrid hat geschrieben:....nicht zuletzt weil sowohl das Bodenpersonal vor dem Abflug von einer Insel als auch jeder Immigrationsbeamte bei der Ankunft auf der nächsten Insel sich auf die offizielle Bestimmungen zurückziehen kann und einen Weiterreisenachweis fordern kann....
Liebe Grüße
Astrid
Nun ist der Bericht von Yngvar allerdings widerspruchlich: einmal schreibt er, der Angestellte am Check-in haette den Nachweis eines Rueckfluges nach Kuba gefordert, ein andermal sagt er, dass lediglich gefordert worden sei, "dass wir einen Flug aus Kolumbien heraus hätten".

Richtig ist natuerlich nur das zweite: der Angestellte kann einen Weiterreisenachweis von Kolumbien aus fordern - das muss aber natuerlich kein Rueckflug ausgerechnet nach Kuba sein. Wenn Yngvar also tatsaechlich gesagt wurde, er muesse nachweisen, dass er von Kolumbien wieder nach Kuba zurueckfliegt, dann ist das abwegig.

Fazit: bei Ausreise aus Kuba in ein Land, das nicht das Heimatland ist, genuegt der Nachweis, dass vom naechsten Land wieder ausgereist wird.

Und um noch einen konkreten Tipp zu geben: Da Yngvar von Kuba nach Kolumbien flog, haette er sich rechtzeitig vor der Abreise aus Kuba ein Ticket aus Kolumbien heraus besorgen sollen, das spaeter haette storniert werden koennen. Solche Tickets erhaelt man in Havanna in der 23. Strasse in Vedado ("Rampa" genannt), in der an dem zum Meer gelegenen Ende viele Fluggesellschaften Bueros unterhalten.

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Kuba: Achtung vor Ausreise-abzocke!!

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 13 Sep 15 21:16

Bummler hat geschrieben:Solche Tickets erhaelt man in Havanna in der 23. Strasse in Vedado ("Rampa" genannt), in der an dem zum Meer gelegenen Ende viele Fluggesellschaften Bueros unterhalten.
Richtig. Das ist wo mir bei 3 mal falsch parken 2 mal das Nummernschild abgeschraubt wurde, und es gegen (wenn ich mich nicht irre) gegen 25 $ es wieder bekam.
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Antworten

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“