Reisepass - Sicherheitskopie - Urkundenfälschung?

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen gemacht? - Hier kannst Du Andere warnen - und Trost finden.

Moderator: WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Antworten
Michael Meyer
WRF-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 01 Jun 14 13:00

Reisepass - Sicherheitskopie - Urkundenfälschung?

Ungelesener Beitrag von Michael Meyer » 05 Jun 14 20:14

Der_Felix hier hat geschrieben:Scans von Pass und Ausweis - dann kann man sich Kopien in jedem Internetcafe ausdrucken.
Also beim Kopieren von Ausweisdokumenten wäre ich vorsichtig. In Deutschland nennt man das Urkundenfälschung und es ist somit eine Straftat. Das ist insofern nicht weiter schlimm, weil das in Deutschland niemanden wirklich interessiert. Ich habe 2013 in Schottland einen Tag im Knast verbracht, weil ich eine Kopie meines eigenen Reisepasses eingeschweißt in meiner Survivalbox hatte. Die Begründung, weshalb in meinem festgesetzten Beisein meine Identität geklärt werden mußte, war auch gar nicht so abwegig. Denn wenn ich mich im Notfall mit einer Kopie eines Reisepasses ausweisen möchte und damit durchkomme, kann das ja schließlich jeder tun. Auch mit meiner Kopie. Ich kann das schon nachvollziehen, denn schließlich sind die Ausweise ja mit viel Aufwand gegen Fälschungen gesichert ( ob das nun funktioniert oder nicht sei mal dahingestellt ). Da ist es einfach nicht im Sinne des Erfinders, wenn jemand Kopien von Ausweisdokumenten anfertigt. Sonst können wir uns ja auch einfach Farbkopien von Geldscheinen machen. Nur so für den Fall, daß wir unser Geld verlieren.:-/


[Diesen und die folgenden Beiträge aus dem Thema: Stoffsammlung "Checkliste Notfall" einzelthematisiert - Astrid :)]

Merten
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 27 Aug 16 9:26
Kontaktdaten:

Reisepass - Sicherheitskopie - Urkundenfälschung?

Ungelesener Beitrag von Merten » 12 Sep 16 7:46

Ich glaube dass interressiert in Deutschland sehr wohl jemanden, und du wirst dafür auch bestraft.

Benutzeravatar
Caveman
WRF-Spezialist
Beiträge: 688
Registriert: 31 Jan 05 6:36
Wohnort: Provinz Mukdahan, Thailand

Reisepass - Sicherheitskopie - Urkundenfälschung?

Ungelesener Beitrag von Caveman » 25 Sep 16 6:22

Merten hat geschrieben: ... und du wirst dafür auch bestraft.
Ach was! Strafbar waere das Anfertigen einer Kopie zur missbraeuchlichen Verwendung, nicht das Kopieren selbst. Es muss also immer dazu kommen, dass du die Kopie auch verwenden UND dabei den Eindruck erwecken willst, es handele sich um das Originaldokument.

Einfach ne schwarz/weiss Kopie machen. Dann kann der Verdacht der missbraeuchlichen Verwendungsabsich gar nicht erst entstehen.

Gruss
Caveman

walter well
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 25 Sep 16 0:57

Reisepass - Sicherheitskopie - Urkundenfälschung?

Ungelesener Beitrag von walter well » 25 Sep 16 9:16

Michael Meyer hat geschrieben:Also beim Kopieren von Ausweisdokumenten wäre ich vorsichtig. In Deutschland nennt man das Urkundenfälschung und es ist somit eine Straftat.
Nein, Kopieren nennt man Kopieren - auch in Deutschland

Eine Urkundenfaelschung ist etwas voellig anderes:

Zitat: "Urkundenfälschung ist die Herstellung unechter Urkunden, die Verfälschung echter Urkunden und der Gebrauch unechter oder verfälschter Urkunden jeweils in der Absicht, im Rechtsverkehr zu täuschen." (Wikipedia)
Michael Meyer hat geschrieben:Ich habe 2013 in Schottland einen Tag im Knast verbracht, weil ich eine Kopie meines eigenen Reisepasses eingeschweißt in meiner Survivalbox hatte
Aha, schoen eingeschweisst, also so getan, als ob das der echte Pass waere?

Beim naechsten Mal solltest du vorgehen wie bisher, also Pass kopieren und einschweissen - ABER vor dem Einschweissen schoen deutlich mit Bleistift quer drueber schreiben "Kopie". Dann wird kein Polizist glauben, dass du ihm eine Kopie als Original vorlegen wolltest. :wink:

Oh, Caveman, Verzeihung: ich sehe gerade, eigentlich habe ich ja nur das gesagt, was du bereits gesagt hattest

Antworten

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“