Indonesien: Pura Besakih - Man braucht wirklich keinen Guide

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
encarnizado
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 11 Mai 07 14:16

Indonesien: Pura Besakih - Man braucht wirklich keinen Guide

Ungelesener Beitrag von encarnizado » 30 Nov 16 0:06

Hey Leute, das wollte ich nur loswerden, falls jemand in ähnliche Situationen kommt. Egal, was die Einheimischen sagen: Das Gelände des heiligen Tempelkomplexes Pura Besakih auf Bali kann definitiv OHNE Guide besichtigt werden.

Das ist mir gerade deshalb wichtig zu erwähnen, weil ich noch nie so eine absolute Dreistigkeit mitbekommen habe. Die Locals hängen sich an die Reisenden wie Kletten und reden ihnen ein schlechtes Gewissen ein, was bis zu Beschimpfungen ausarten kann. Die Erfahrungsberichte auf Tripadvisor sprechen Bände.

Aber es stimmt, was eigentlich in jedem Reiseführer steht: Das Gelände an sich kann kostenlos betreten werden. Am besten über die große Treppe auf der linken Seite. Und es ist wirklich ein wunderschönes Gelände! Echt schade, dass gerade diese Gegend besonders viele Abzocker anlockt.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“