Thailand: Bangkok Gauner und Betrüger

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
Benutzeravatar
Mona97

Bangkok Gauner

Ungelesener Beitrag von Mona97 » 17 Mai 07 20:48

Schon witzig, dass sich die Tricks gar nicht ändern. Müssen sie auch nicht, weil ja immer wieder welche darauf reinfallen!
Ich hatte im Flugzeug nach Bangkok sogar noch aus dem Reiseführer vorgelesen, wie ein gut gekleideter "offizieller" Herr am Tempeleingang gerne behauptet, heute sei bis 13 Uhr ein besonderes Fest, wir könnten aber bis dahin mit dem Tuktuk 2 Stunden lang für nur 20 Baht .... usw. Und was ist kaum 48 Stunden später passiert? Der Herr steht da, ist sehr offiziell gekleidet und überzeugend, wir steigen ins Tuktuk, das heisst sogar in 2 weil wir zu viele waren ... 100 m weiter ist es mir dann gedämmert dass das sicher nicht der richtige Eingang zur Tempelanlage war und der "Beamte" nicht echt, wir lassen uns trotzdem zu unserer ersten Station (ein anderer Tempel auf einem Hügel, sehr schön!) fahren, zahlen die vereinbarten 20 Baht und schicken die Fahrer weg. Dann lachen wir uns erst mal schief über unsere Doofheit. Weil es ja auch echt heiß war wir alle so schlapp und das Ganze so unnötig und wir es ja auch noch gerade genau so gelesen hatten!!

Gruss an den Mann, wenn ihr ihn seht!
Moni

gZo
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 23 Feb 07 7:41

Bangkok Gauner

Ungelesener Beitrag von gZo » 29 Mai 07 8:04

Gauner ist meiner Meinung nach die falsche Bezeichnung.
Die Dummheit und Gutglauebigkeit der Auslaender ausnutzen trifft es wohl eher.
Die versuchen einfach nur mit ein wenig schwindelei und Unwissenheit der Auslaender ihre Broetchen zu verdienen...
Das faengt doch schon im Flughafen an. Da bieten sie dir eine Fahrt fuer 1000-2000baht an in die Stadt und 5 meter weiter draussen vor der Tuer gibt es die selbe fahrt mit einem normalen Taxi fuer 250baht...

Die schlimmsten Gangster sind die dort haengengebliebenen Auslaender.
Die dir z.B. etwas zum Paffen usw. anbieten, du dir denkst, ach das ist ein Auslaender dem kann man vertrauen und 2 minuten spaeter steht ein Polizist dort verhaftet dich wegen Drogen besitz und droht dir mit 20 Jahren Knast wenn du nicht 5000Teuro locker machst. Anschliessend wird der Betrag mit dem Farrang geteilt und beide leben davon dann wie Gott in Frankreich, bis der naechste Kiffkopf darauf reinfaellt. Das ist nur eins von vielen Beispielen...
Im Taxi immer vor dem einsteigen nach einem Meter fragen, wenn er dann sagt es ist defekt, sofort aussteigen bzw. garnicht erst einsteigen und das naechste nehmen. usw.
Tuk, Tuk faehrt man nur zum Spass und mit dem Hintergedanken "Was solls, ich zahle gerade das doppelte von einem Taxi fuer ein viertel der Straeke die ich in einem Taxi bequem ohne Abgsasvergiftung zurueck legen wuerde/koennte, aber den Spass ist es mir Wert"

Wenn man zeigt das man absolut kein Interesse hat wird man in Ruhe gelassen.
Indonesien ist da weit aus schlimmer.....

Cheers

alpak
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 22 Jul 08 21:35

Bangkok Gauner

Ungelesener Beitrag von alpak » 22 Jul 08 22:31

Servus,

ich kann vor folgender Abzocke warnen (wird hoffentlich nicht zu schlüpfrig):

Nachts am Night-Market wird man zwangsweise von spärlich bekleideten Damen umringt, die einen von den Klamotten-Ständen ablenken und in die Bars des benachbarten Rotlicht-Viertels ziehen wollen. Das kam für uns eingentlich gar nicht in Frage, zu meiner Überraschung wollte dann aber meine Freundin doch mal wissen was eine "Ping-Pong and Banana-Show" ist. Angeblich "free entrance", gute Getränke und Unterhaltung. Außerdem ja nur Tanzbar, nix Prostitution und so.

Ich hätte misstrauisch werden sollen, als mir auf der Treppe ein Ami mit den Worten "Duuude, total rip-off" entgegenkam. Jedenfalls gabs dann ne wirklich harmlose Tanzeinlage. Nach zwei Minuten Pause, und Tip-Pflicht. Den Trinkgeld-Eimer bekommt man einfach unter die Nase gehalten, alle Angestellte starren einen an. Fünf Dollar. Genausoviel für das warme Bier, mal zwei. Dann wieder zwei Minuten lahme Show, Tip. Als wir dann gehen wollten, kamen fünf Mädels auf uns zu, um uns irgendwie im Laden zu halten. Das dann wiederum mit ziemlich... nichtharmlosen Mitteln. Tip. Ein Mädel zu meiner rechten dann "You know, once - I was a man". Tip. Genug, ab zur Treppe.

Für rund 25$ die miesesten fünf Minuten meines Lebens. Dafür hätte ich ne Menge T-Shirts bekommen. Also: Nicht der Neugierde nachgeben, die Bars am Night-Market taugen nix!

Benutzeravatar
Gast

Thailand: Bangkok Gauner und Betrüger

Ungelesener Beitrag von Gast » 15 Nov 08 22:35

Dieser Thread bestätigt meinen Eindruck, dass sehr viele... sagen wir mal uninformierte Leute in fremde Länder und Kulturen reisen. Zumal man doch weiss, dass man besonders in den ersten 2-3 Tagen vorsichtiger sein sollte, bis man die Preise etc. kennt.

Natürlich wird versucht ein bisschen mehr aus der saftigen Zitrone zu pressen. Das ist ja auch nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass diese Leute wohl nie im Leben die finanzielle Möglichkeit haben, mal schnell so um die halbe Welt zu fliegen.

Lehnt dankend alle "hello sir..." gespräche mit einem freundlichen Lächeln aber bestimmt ab, und solche "Probleme" wenn man die als solche bezeichnen kann, werden sich von alleine lösen. Auf Märkten ist ein eher mürrischern Gesichtsausdruck zu empfehlen, passt zwar nicht unbedingt zu Asien, aber es hält einem eine Menge Verkäufer vom Leib.

reiselustig!!
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 19 Jan 09 12:02

Thailand: Bangkok Gauner und Betrüger

Ungelesener Beitrag von reiselustig!! » 04 Feb 09 12:53

Ja all diese Geschichten habe ich auch erlebt... Ich glaube von denen gibt es jede menge in Bankog!
Wir wollten einen Tempel besichtigen, doch dann erzählte uns ein Mann (in Uniform!) dass man in den nächsten 2 Stunden nicht hinein gehen können weil dort eine heilige Messe sei. Aber anstelle könnte uns ein Tuk Tuk Fahrer zu einer Tempel Rundreise mitnehmen...
An einem Bazar Stand gefiel mir eine Tasche, ich konnte mich jedoch nicht entschließen sie zu kaufen und sagte ich komme morgen wieder. Dann sagte der Verkäufer mir, dass der Stand nur heute da ist, damit ich doch kaufe. Hm komisch, der Stand war die ganze Woche über da =)

layla
WRF-Spezialist
Beiträge: 808
Registriert: 13 Sep 06 13:57
Wohnort: Österreich

Thailand: Bangkok Gauner und Betrüger

Ungelesener Beitrag von layla » 04 Feb 09 20:44

uns wurde als wir auf der straße standen und auf unserem plan geschaut haben, in welche richtung wir müssen zum MBK . wurden wir nacheinander von 2 Personen angesprochen erst von einem Mann der meinte wegen Buddistischenfeiertag würde das MBK erst um 14.00 aufmachen und es war ca 12:30.
wir sind dann einfach weiter 300 m weiter kam dann eine gut gekleidete Frau mittleren Alters auf uns zu. Total nett, wohin wir wollen und woher wir sind und erst dann ja auch MBK hat noch zu und wir können dahin fahren da is ein guter Markt für Schmuck nur heute ausverkauf. Haben dann danke gesagt und sind weiter gegangen natürlich war das MBK offen :lol:

reiselustig!!
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 19 Jan 09 12:02

Thailand: Bangkok Gauner und Betrüger

Ungelesener Beitrag von reiselustig!! » 16 Feb 09 10:33

Das ist echt unglaublich wie perfektionieret diese Masche ist und dass jeder Tourist drauf reinfällt. Die lachen sich bestimmt insgeheim kaputt dass die Touries immer wieder drauf reinfallen :lol:

layla
WRF-Spezialist
Beiträge: 808
Registriert: 13 Sep 06 13:57
Wohnort: Österreich

Thailand: Bangkok Gauner und Betrüger

Ungelesener Beitrag von layla » 16 Feb 09 12:29

solang man weiß, dass man auf die angebote nicht eingehen soll, is es ja halb so schlimm. ärgerlich wirds halt, wenn man einwilligt und dann bezahlen soll für irgendwelche dienste die man gar nicht wollte.

Benutzeravatar
Dirk W.

Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

Ungelesener Beitrag von Dirk W. » 23 Apr 09 18:05

Hallo :)

Bin am 29.1.09 in Bangkok gelandet und mich hat draußen beim Rauchen vorm Airport ein Mann ( Deutscher ) angesprochen und erzählt, er wäre in Pattaya überfallen worden Geld , Pass usw. alles weg!
... weiter unter: Die Masche von Kanonsri Mike auf http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=15865 ...

Nur schade , wenn wirklich mal jemand Hilfe braucht und man hilft nicht , weil man schlechte Erfahrung gemacht hat!






[Thema zur Sammlung v. Kommentaren einzelthematisiert. MArtin]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“