Bolivien : "Zivile Polizei" in Cochabamba

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
Benutzeravatar
Shark
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 22 Sep 04 22:17
Wohnort: Iquitos, Peru
Kontaktdaten:

Bolivien : "Zivile Polizei" in Cochabamba

Ungelesener Beitrag von Shark » 19 Jan 06 4:55

Wollte euch nur warnen falls ihr in Cochabamba ankommt traut keinem zivilen Polizisten, den es hat viele falsche und danach ist man sein schoenes Geld und Kamera los.
Musste danach auf dem Polizeiposten 3 Ordner mit Photos von frei herumlaufenden Rauebern anschauen.
Will euch keine Angst machen, ich reise ja auch trotzdem weiter, aber seit vorsichtig und traut niemandem in Cochabamba.

rafi.schmitt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 22 Dez 05 23:49
Wohnort: Freiburg i. Br.

Achtung in Cochabamba Bolivien

Ungelesener Beitrag von rafi.schmitt » 19 Jan 06 12:43

Hallo Shark.
Danke für deine Warnung.
Ich gehe nächste Woche für einen Monat nach Cochabamba.
Kannst du genaueres berichten, wie dir das passiert ist?
Wie bist du denn angekommen?
Mit dem Bus oder mit dem Flugzeug?
Trotz allem, schönes Reisen noch !
Rafael
"It´s better to burnout than to fade away"

Pablo
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 30 Okt 04 19:06
Wohnort: Freising

Achtung in Cochabamba Bolivien

Ungelesener Beitrag von Pablo » 20 Jan 06 10:09

He Leute!

In Bolivien gibt es GAR KEINE Zivilpolizei!! Also nur den freundlichen Helfern in UNIFORM vertrauen, den kannst du in den Staedten aber dann auch vertrauen! dies gild fuer ganz Bolivien nicht nur fuer Cochabamba!!
Die Polizei warnt soger selber vor diesen "Zivilpolizisten"

Lieben gruss Pablo

Benutzeravatar
Shark
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 22 Sep 04 22:17
Wohnort: Iquitos, Peru
Kontaktdaten:

Achtung vor "ziviler Polizei" in Cochabamba Bolivi

Ungelesener Beitrag von Shark » 20 Jan 06 15:20

War mit dem Bus angekommen am morgen frueh und wollte zu den hotels laufen, Unterwegs sprach mich halt einer an und zeigte eine Karte auf der Stand er ist von der Polizei mit Photo und allem sehr proffesionell.
Kontrollierte die Karte ein weiteres Mal und leider glaubte ich ihm. Er erzaehlte natuerlich eine ganze Geschichte das es in dem Bus viele hat die Illegalle Sachen haben und wir zum Buero mussen um die Sachen zu kontrollieren. Er stopte ein Taxi und wir fuhren los. Leider konnte er mich ueberreden mich schon im Auto zu kontrollieren obwohl ich nicht wollte.
Tja musste ihm alle Sachen zeigen und spaeter musste ich alles wieder versorgen und er sagte ich muss austeigen gab mir den Rucksack zuruck und als die Tuere geschlossen war machte es klick schaute in der Rucksack: kamera und traveller Cheques weg.
Traute ihm eigentlich nie und schaute ihm immer auf die Finger aber irgendwie ist man halt doch immer zu bloed und traut denen.
Er wollte sogar den Pin Code meiner Visa aber den sagte ich zum glueck nicht, auch nach mehreren ueberredungsversuchen.

Also gruss Christoph

albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Bolivien : "Zivile Polizei" in Cochabamba

Ungelesener Beitrag von albatross02 » 26 Jan 06 12:04

Hallo,

als ich vor 7 Jahren, das 2. mal in Bolivien war, erzählten mir andere Traveler von dem Trick mit den Zivilpolizisten.
Offenbar scheint das in Bolivien eine alte viel verbreitete Masche zu sein.
Damals riet man mir, darauf zu bestehen, auf die Wache zu fahren. Dort sind dann richtige Polizisten.
Glücklicherweise ist mir das nie passiert.
Wenn ich irgendwo hilfe brauchte, habe ich mich an Offiziere in Uniform gewandt. Scheinbar sind die zu Stolz um normale Leute zu betrügen. Ein Offizier hat es in Bolivien zu etwas gebracht und war hoch angesehen. Zumindest war das vor 7 Jahren noch so.


Gruss
Dieter

Benutzeravatar
Plaste Otto

Bolivien : "Zivile Polizei" in Cochabamba

Ungelesener Beitrag von Plaste Otto » 23 Jul 07 22:13

Halli Hallo Halloele,
das was Dieter hier so beschrieben hat mit den Polizei Ofizieren kann ich so bestaetigen , da ich auch letztes Jahr in Bolivien war und mir das viele Touris gesagt haben . das muss wohl wirklich so sein.
Otto

Benutzeravatar
JayDee
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 02 Sep 04 20:13
Wohnort: Tianjin, China

Bolivien : "Zivile Polizei" in Cochabamba

Ungelesener Beitrag von JayDee » 26 Jul 07 13:46

Nur mal so der Vollständigkeit halber:
Es sollte bei jedem "Klick" machen, wenn er von jemanden, der nicht zufällig die eigene Tochter ist, nach der PIN-Nummer der Kreditkarte gefragt wird und Polizisten Taxi fahren.

Und auch echten Polizisten sollte man nicht immer alles durchgehen lassen.

Gruss
JD
Bild

DonWilfredo
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 25 Apr 08 13:39
Wohnort: San Sebastian de La Gomera
Kontaktdaten:

Bolivien : "Zivile Polizei" in Cochabamba

Ungelesener Beitrag von DonWilfredo » 17 Jun 08 18:46

Hallo, Shark,
kann mich nur den anderen hier anschließen, immer zu verlangen, auf die Wache geführt zu werden, oder sich auch nach uniformierten Polizisten umschauen und sie um Hilfe anzugehen, niemals in ein Taxi zu steigen, das man nicht selbst bestellt hat usw. gibt ja genug Tipps dazu. ABER, ABER: Bitte auf solche Sprüche verzichten wie "Traut niemandem in Cochabamba!" Das ist nicht nur unangemessen, sondern auch eine Unverschämtheit den Menschen dort gegenüber.
Wachsamkeit und Achtsamkeit, ja! Ständiges Misstrauen, nein! (abgesehen davon, dass die Profis dir das ansehen und dann haben sie eine gute eigene Rechtfertigung...) :wink:

Benutzeravatar
Pfaller A.

Bolivien : "Zivile Polizei" in Cochabamba

Ungelesener Beitrag von Pfaller A. » 20 Sep 09 15:27

Bin zurzeit in Quillacollo, ist 13 km von Cochabamba entfernt, muss auch sagen dass es stimmt mit den falschen Polizisten, was aber öfters hilft, ist eine Visitenkarte mit einem Anwalt von Cochabamba herzuzeigen und man sagt dass man erst mit seinen Anwalt telefonieren möchte, hilft meistens

Gruß Alex

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“