Bus-Abzocke Kambodscha Thailand Siam Reap -> Bangkok

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
demonstar
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 27 Jun 06 9:19

Bus-Abzocke Kambodscha Thailand Siam Reap -> Bangkok

Ungelesener Beitrag von demonstar » 27 Jun 06 12:56

ups, ein Nachtrag mit gefaelligem anteil an wehrmut bitte...

Haette ich fast schon vergessen, dass die Strasse von Siam Reap nach Poipet ( Grenze Kambodscha / Thailand) auch ganz schoen reinhaut. die ist holprig, aber mal ganz ehrlich, sie ist wirklich eine der Anlaesse, die das Wir-Gefuehl aller Rucksackreisende in Kambodscha staerken.

Mein Tipp: Lass dich nicht wie soviele Touris verarschen und kauf dir so ein komisches ticket Siem Reap -> Bangkok fuer billig geld.
Nee, nee warum sich das immer noch nicht rumgesprochen hat...?
Machs bis zur Grenze individuell, lauf zu fuss darueber und nimm dir in Thailand ein tuk tuk, welches dich die 7 km zum bahnhof (Aranya Phrathet) bringen soll. dor faehrt ein zug nach Bangkok durch.
5h und nur knapp einen Dollar.

Liebe Gruesse

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8370
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Thailand: Stressige Transport-Abzocke Bangkok-Angkor

Ungelesener Beitrag von MArtin » 10 Apr 08 4:02

Hallo,

ja, einige in Thailand operierende (chinesische) Transportunternehmen sind bekannt für Abzocke und menschenunwürdige Behandlung ihrer Fahrgäste, sodass Dein Tipp allgemeingültig ist.

Wir haben das selbst auch zwischen Suratthani und der malaysischen Grenze erlebt (siehe http://www.worldtrip.de/Asien/Malaysia/ ... bharu.html ).

Zur angesprochenen Route zwischen Bangkok und Ankor habe ich gerade weitere lebhafte Erfahrungsberichte gefunden:
hier
bzw. auf englisch hier .

Der dort gelesene Rat, keinesfalls Busreisen in Khao San Road, Bangkok zu buchen ist aber m.E. allerdings etwas zu global, es gibt dort natürlich auch seriöse Transportunternehmen.

Trotzdem ist man gut beraten, sich vor Buchung nach günstigeren öffentlich-rechtlichen Transportmöglichkeiten umzusehen, bzw. möglichst persönliche Empfehlungen eines Erfahrenen einzuholen, was gerade auf Khao San einfach ist...


Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Caveman
WRF-Spezialist
Beiträge: 688
Registriert: 31 Jan 05 6:36
Wohnort: Provinz Mukdahan, Thailand

Thailand: Stressige Transport-Abzocke Bangkok-Angkor

Ungelesener Beitrag von Caveman » 10 Apr 08 4:08

MArtin hat geschrieben:Der dort gelesene Rat, keinesfalls Busreisen in Khao San Road, Bangkok zu buchen ist aber m.E. allerdings etwas zu global, es gibt dort natürlich auch seriöse Transportunternehmen.
Die Gefahr, an einen unserioesen zu geraten, ist aber gerade dort extrem gross. Erkennt man ja auch nicht unbedingt auf Anhieb. Darum ist der Rat, dort nichts zu buchen, schon ganz gut. Da, wo erfahrungsgemaess besonders viele faule eier unter die frischen gemischt werden, sollte man halt besser erst gar keine Eier kaufen.
MArtin hat geschrieben:Trotzdem ist man gut beraten, sich vor Buchung nach günstigeren öffentlich-rechtlichen Transportmöglichkeiten umzusehen, bzw.
Uneingeschraenkte Zustimmung. Die sind in Thailand nicht nur meist billiger, sie sind auch in aller Regel viel bequemer und vor allem sicherer.
MArtin hat geschrieben: möglichst persönliche Empfehlungen eines Erfahrenen einzuholen, was gerade auf Khao San einfach ist...
Energischer Widerspruch! Gerade in der Gegend rund um die Khao San trifft man auf derart viele Spinner und Luegenbarone, dass es ausserordentlich schwer ist, die Spreu vom Weizen zu trennen.


Gruss
Caveman


Liebe Grüße :)[/quote]

ensof
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 27 Dez 05 12:46

Bus-Abzocke Kambodscha Thailand Siam Reap -> Bangkok

Ungelesener Beitrag von ensof » 10 Apr 08 10:39

Trotzdem ist man gut beraten, sich vor Buchung nach günstigeren öffentlich-rechtlichen Transportmöglichkeiten umzusehen, bzw.
Dem würde ich normalerweise auch sofort zustimmen, und so haben wir es bei unseren Asienreisen eigentlich immer gemacht.

ABER: die Strecke von Bangkok nach Siam Reap war eines der aufregendsten Erlebnisse unserer Reise und im Nachhinein würde ich mir diese Strecke lieber in einem Kao-San-Unternehmen checken (oder mit einem Billigflieger, weil das hätte uns auch nicht mehr gekostet also privat organisiert).

Bis Aranya Prathet gehts sehr gut mit dem Zug, da gibts nur die Spottbillige 3. Klasse und man ruckelt ganz schön durch die Landschaft, Kontakt zu Einheimischen inbegriffen, sehr nett also.

In Aranya Prathet schliesst die Grenze allerdings am Abend, dh. man muss mit den meisten Zügen in der nicht sehr einladenden Grenzstadt übernachten. auch noch ok.

Am nächsten Morgen über die Grenze, wo uns die ganze Zeit schon ein Kambodschaner begleitet und uns immer Helfen möchte, in Hemd und Uniform gibt er sich als offizieller Beamter aus (wir beobachten auch mehr davon, auch wenn wir ausser einer jungen Schottin keine Touristen an der Grenze sehen).
Die Übliche Abzocke mit der Visumsgebühr: angeschlagen steht ca. 1000Baht, bezahlen muss man aber 2000 - und wer das in einer anderen Währung hat zahlt nochmal ordentlich drauf beim angeschlossenen Wechselschalter.

Hinter der Grenze zeigt uns der "Einreisehelfer", der sich nicht abschütteln lässt einen kostenlosen Shuttledienst zum Busbahnhof. Da direkt nach der Grenze weder Taxis noch Busse stehen, kommen wir mit. Am Busbahnhof stellt sich heraus, dass der Bus 20$ pro Person kostet und erst am späten Nachmittag (wir waren ca. um 10 dort) fährt. Fahrtdauer ca. 6 Stunden.
Alternativ wird uns ein Taxi angeboten um 60$ pro Person!! Wir handeln aber unter 40$ pro Person kommen wir nicht.

Zu Fuß gehen wir die paar hundert Meter zurück zur Grenze, da wir sicher sind dass es andere Möglichkeiten geben muss, obwohl uns sämtliche Kambodschaner am Busbahnhof erklären dass uns niemand mitnehmen wird und es keinen anderen Bus gibt.

Wir fragen ein paar Einheimische, sogar ein Taxi hält, der Fahrer erklärt uns aber er DARF keine Touristen mitnehmen und nach Siem Reap fahren schon gar nicht.

Der "Einreisehelfer" ist uns hämisch grinsend auf den Fersen.

Die Schottin hat sich uns angeschlossen und wir trennen uns, mein Freund geht ein Stück vor und versucht jemanden zu finden, ich und die Schottin kaufen etwas zu trinken.
Und kaum ist mein Freund alleine unterwegs (der Einreisehelfer ist bei uns Mädels geblieben und passt auf was wir mit den Einheimischen reden) findet er jemanden, der uns für 20$ pro Person nach Siem Reap bringen will. Wir schlagen zu und werden dann, in einer abenteuerlichen Aktion mit Verfolgungsjagd (den Uniformtypen taugt das gar nicht, dass wir jemanden gefunden haben) dreimaligen Autowechsel (getönten Scheiben, mit quietschenden Reifen in Schlangenlinien durch die Stadt) doch noch nach Siem Reap gebracht.


FAZIT: Abenteuer, aber kein lustiges. Definitiv um einiges teurer als alles was wir auf der Khao San Road gesehen haben. Und im Endeffekt gleichviel wie ein Billigflug Bangkok - Siem Reap gekostet hätte....
Bild

Benutzeravatar
Hans77

Bus-Abzocke Kambodscha Thailand Siam Reap -> Bangkok

Ungelesener Beitrag von Hans77 » 24 Apr 08 13:28

Hallo!

habe gerade diesen Beitrag über Google gefunden!

vor 2 Monaten bin ich auch von BK nach Angkor Watt gefahren und habe auch in der Kao San Roard gebucht.
nach Siam Reap kostete die Fahrt nur 1000 Bath - rückwärts retour von Phom Penh nur 16 $ und alles klappte wunderbar!

die Buse waren etwas heiss und die Visum- bzw. einreisegebühren, die der Busfahrerer organisierte, mit 1200 Bath etwas höher als die Augedruckten 20 US Dollar, aber man bekam unterwegs zu essen und wurde sofort in eine schöne Ruhige Unterkuft gebracht!

reisende, die unterwegs von einem anderen Bus kamen und mit unserem mitfahren wollten, musten 5 $ daufzahlen!

was ich beim Visumstempel nicht ganz begriffen hatte, es waren insgesamt 2 Angaben da, die eine galt einen Monat und man sagte mir in einem Reisebüro in Kambodscha, man könne damit 3 Monate bleiben... was stimmt jetzt?

ps:
wie meldet man sich denn bei eurem Forum an? ich sehe hier keinen Regestirerungsbutton?


[Anm. MArtin:
Es gibt oben einen Registrierungslink. LG :) ]

shadu
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 03 Mai 04 19:17
Wohnort: Hallein (Österreich)

Bus-Abzocke Kambodscha Thailand Siam Reap -> Bangkok

Ungelesener Beitrag von shadu » 24 Apr 08 17:11

wir machten das damals gemütlicher, wenn auch teurer.
vorher ein hotel in siem reap reservieren und dazu auch den transport per privaten minibus dazubuchen (wenn möglich). der minibus kostete 40 dollar, weiss jetzt aber nicht mehr für alle oder nur für einen.

zuerst fuhren wir mit dem normalen bus von bangkok zur grenze, gingen rüber (ohne helfer) und dort wartete schon der minibus. war trotzdem ne lange und holprige fahrt aber 100mal besser als auf einem pickup oder bus!
sowas kann man eventuell am besten über ein reisebüro in bangkok buchen.
günstiger als ein flug wars aber auf alle fälle und die fahrt, wenn auch in einem minibus zu dritt, war abenteuerlich.

Benutzeravatar
Tris
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 11 Dez 07 11:53
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Bus-Abzocke Kambodscha Thailand Siam Reap -> Bangkok

Ungelesener Beitrag von Tris » 20 Dez 08 9:35

Hey,

hab vor ein paar Wochen den Trip (BKK->Siem Reap) gemacht und in der Khao San Rd. gebucht - fuer laecherliche 400Baht, dafuer dass die Busse super waren und es keine Probleme gab ordentlich.

Man wird natuerlich zum Vertragsrestaurant gefahren, aber es zwingt einen ja niemand zum essen.

Der Tour-Chef teilt dann Visumformulare aus und will von jedem 35$ - 15$ mehr als ueblich. Wer sein Formular schoen beim mittagessen ausfuellen will kann das Geld investieren. Wer keine Lust hat bekommt es auch mit mehr Aufwand selber an der Grenze, man hat fuer die Fahrt gezahlt und die warten.

Natuerlich wird man in Siem Reap beim Hotel des Onkels abgesetzt, was aber keinesfalls schlechtere Qualitaet oder ueberteuerte Preis bedeutet, meist ist es nur 3min per Tuk Tuk weg vom Zentrum.

Also stellt alles kein Problem dar, auch nicht, wenn man gleich nach der Busfahrt ein Tuk Tuk schnappt und zu einem anderen Hotel fahert. Es wird zwar gemunkelt, dass die Organisatoren die Fahrt absichtlich verzoegern und spekulieren, dass die Touris am spaeten Abend zu platt sind weiterzuziehen.
Wir hatten einen Platten am Bus, der in ca. 15 min repariert war (wenn das nicht die optimale Moeglichkeit fuer eine zusaetzliche Verzoegerung war, dann weiss ich auch nicht).

Da ein anderer ausversehen Touri leider den Rucksack meines Kumpels geschnappt hat und abgeduest ist und uns die Leute vom Winter Guest House super geholfen waren, sind wir dann doch dort geblieben. Dennoch ist am letzten Abend vor unserer Abreise mein Handy aus dem verschlossenen Zimmer verschwunden, aber da alle anderen Wertsachen, die ebenfalls offen rumlagen, noch da waren, wird das wohl ein ungeloestes Mysterium bleiben.

Alles in allem ist die Tour von der Khao San zu empfehlen (so lang man nicht die 15$ mehr zahlt), Restaurants waren billig und gut, Busse super, Personal nett, Hotel guenstig, sauber und ruhig.

Gruss aus S ingapur!
I was going to buy a copy of: "The Power of positive Thinking" but then I thought: "What the hell good would come from this?"
BLOG BLOG BLOG www.beo-rtw.blogspot.com

juti
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 27 Dez 08 11:24

Bus-Abzocke Kambodscha Thailand Siam Reap -> Bangkok

Ungelesener Beitrag von juti » 27 Dez 08 12:13

Also ich muss Tris zustimmen. Habe Anfang Dezember auch eine BKK-Siem Reap Tour in einem Reisebüro auf der Khao San gebucht. Natürlich war auch ich vorgewernt. In allen LP Ausgaben findet man ja den Bericht über die Scam-Busse. Ganz so schlimm wars aber nicht.

Egal was auf dieser Fahrt passiert. Niemand wird genötigt oder zu irgend etwas gezwungen. Ob ich im Restaurant esse oder nicht, den Visa Service nutze oder nicht, und ob uich in dem "Partner-Guesthouse" bleibe, ist ganz allein meine Entscheidung.

Spaßig war der Tripp allemal. Pures Entertainment. Schon wegen dem kambodschanischen Guide würde ich den Trip wieder buchen.

So günstig kommt man nicht nach Siem Reap. Auf der Khao San gibts die Tickets bereits ab 250 Baht. Das habe ich aber erst erfahren, nachdem ich 450 gezahlt hatte und bereits im Bus saß.

Benutzeravatar
Haui

Bus-Abzocke Kambodscha Thailand Siam Reap -> Bangkok

Ungelesener Beitrag von Haui » 23 Feb 09 14:04

Hallo,

sitze gerade in Siam Reap und lese diese "schoenen" Berichte.
Wir sind auf eingene Faust hergekommen, da meine Freundin das 2005 schon mal ohne Probleme gemacht hat.
ALso - schon von Daheim ein E-Visum gekauft - hat auch super gklappt.
In BKK dann mit dem Bus zur Grenze, dann zu Fuss ueber die Grenze - soweit keine Problem lief alles reibungslos und guenstig.

Doch kaum auf Kambodschanischem Boden angekommen, kommt so ein Knilch in Uniform und erzaehlt was von Regierung und blablabla.
Man mus dazu wissen, dass wenn man in Thailand ueber die Granze geht, erstmal Spielkasinos und Hotels kommen und es nicht ersichtlich ist, wo es dann nach Kambodscha rein geht.
Sind dem also hinterher gewackelt und haben dann brav unser E/Visum hergezeigt und unseren Stempel bekommen.

Achtung: auf der HOMEPAGE, auf der man das Kambodscha-Visum bekommt, steht noch, dass es einen extra Schalter gibt, an dem man abgefertig wird. Das ist NICHT so.
Man steht mit allen anderen in einer Schlange.
Ist man dann durch, steht man auf einem Platz, auf dem es KEINE Taxis und nur 2 Busse gibt.

Der Abzockeheini hat uns dann aufgeklaert, dass der Bus kostenlos zum Busbahnhof faehrt, wo man dann entweder einen Bus oder ein Taxi nehmen kann.
Auf meine Frage, was der Spass dann kostet, hat er gesagt, er ist von der Regierung und mischt sich da nicht ein.
Keine Antwort ist auch ne ANtwort.
Da weit und breit kein Taxi zu sehen war, sind wir dann halt mit dem Bus mitgefahren.
Es stimmt, das kostet nix und auch das mit dem Busbahnhof stimmt.
Allerdings kann man da dann entweder ein Busticket fuer 20 Dollar Pro Nase kaufen oder ein ganzes Taxi fuer 60 Dollar mieten.
Wenn man zu viert ist ist das Taxi auf alle Faelle ok.

Die Strasse nach Sieam reap ist nun zu 90% geteert und es geht ohne grosses Geholpere in ca 2 Stunden mit dem Taxi nach Sieam Reap.

Morgen fahren wir mit dem Taxi zurueck zur Grenze - da kostet das Taxi dann nur 30 Dollar

Gruesse HAUI

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“